Hilfe- Toxoplasmose und Cytomegalie plötzlich positiv

Ich bin gerade sehr verzweifelt und hoffe dass mir jemand helfen kann. Wir haben nach 5 Fehlgeburten einen langen Weg hinter uns und ich bin nun in der 17. ssw. Seit Beginn der Schwangerschaft bekomme ich Privigen Immunglobulin Infusionen da wohl mein Immunsystem schuld war an den Fehlgeburten. Vor der Schwangerschaft Ende Sept 2020 wurde ich auf Toxoplasmose und Cytomegalie getestet. Beides war negativ. Nun erfuhr ich heute bei der Frauenärztin dass nun plötzlich beide Antikörpertests negativ waren. Ich bin nun sehr verzweifelt und befürchte dass ich mich in der Schwangerschaft infiziert haben könnte. Ich hatte die letzten 2 Wochen eine Erkältung (ohne Fieber) habe aber nur an Corona gedacht und war froh dass der Test negativ war. Auch frage ich mich ob das Ergebnis evtl durch die Immunglobulingaben - das ist ja immerhin Blutplasma - beeinflusst sein könnte. Kann das jemand beantworten? Und gibt es hier jemanden, der sich mit Toxoplasmose oder Cytomegalie in der Schwangerschaft (welches Trimester?) angesteckt habt? Musstet ihr zur Fruchtwasseruntersuchung? Wie sah die Therapie aus? Wie geht es den Kleinen? Gibt es Spätfolgen? Ich kann gerade vor lauter Tränen kaum schreiben und hoffe dass ihr mich ein bißchen beruhigen könnt. Tausend Dank

1

Hallihallo,
Du tust mir sehr leid... ich bekomme auch Immunglobuline und da hat man ja eh schon viel Vorgeschichte... 😥 fühl dich gedrückt.
Ich habe hier vor Kurzem gelesen, dass bei einer Schwangeren auch nach Gabe von Immunglobulinen auf einmal eine Kreuzreaktion mit Ringelröteln auftauchte, obwohl vor der Schwangerschaft auch schon mal darauf getestet wurde. Bei ihr wurde mach kurzer Zeit einfach nochmal getestet und das Ergebnis hatte keine Auswirkungen. Ich weiß jetzt leider nicht wie es bei Toxoplasmoae und Cytomegalie ist, aber musste eben sofort beim lesen an den anderen Thread denken. Was hat deine Ärztin denn gesagt? Weiß sie dass du Privigen bekommst? Und ansonsten auch nochmal bei dem Arzt anfragen der dich damit behandelt...die könnten ja nochmal mehr Erfahrung mit möglichen Kreuzreaktionen haben.
Alles alles Gute, berichte sehr gerne mal 🍀

2

Hast du denn auch Katzen? Könnte es doch bspw daher kommen als Alternative?

4

Vielen lieben Dank für die Antworten. Katzen haben wir keine, allerdings einen kleinen Sohn der 4 Jahre alt ist. Werde auf jeden Fall nach Kreuzreaktionen fragen. Blöderweise ist die Aerztin nur gerade im Osterurlaub. Hoffe wirklich sehr dass es von den Immunglobulinen kommt. Aber vielleicht gibt es ja auch jemanden, der in der Schwangerschaft eine infektion hatte und kann mir ggf eine Therapie oder Spezialisten empfehlen.

weiteren Kommentar laden
3

Hallo, zu Cytomegalie und Deiner Therapie kann ich Dir nichts sagen, allerdings hatte ich in meiner letzten Schwangerschaft eine frische Toxoplasmose Infektion. Ich wurde dadurch sehr engmaschig kontrolliert, das heißt alle 2 Wochen zum Bluttest, permanent Antibiotika, Feindiagnostik um Organschäden auszuschließen. Eine Fruchtwasseruntersuchung wurde bei mir nicht gemacht, da die Befunde immer recht gut waren. Augen und Ohrenschäden hätte man aber weder durch Ultraschall noch durch Fruchtwasseruntersuchung ausschließen können. Ich habe im Januar 2019 eine gesunde Tochter bekommen, dafür bin ich unendlich dankbar, aber diese Schwangerschaft war durch die ganzen Ängste und Medikamente eine psychische Katastrophe. Ich wünsche Dir alles alles Gute und das Du so fürsorgliche Ärzte hast wie ich sie hatte.

5

Viiielen Dank das gibt Mut. Darf ich fragen in welcher schwangerschaftswoche du dich infiziert hast? Lg

6

Also das war entweder ganz knapp vor der Zeugung oder in den ersten 10 Wochen, der Test wurde bei mir in der 12.ssw gemacht. Problem bei mir war dadurch auch, dass sich ja in der Zeit alle Organe entwickeln. Aber wie gesagt, es ist alles gut gegangen und meine Tochter ist ein absoluter Sonnenschein und kerngesund :)

weitere Kommentare laden
9

Hi, ich habe auch Privigen bekommen und war in der 9. SSW plötzlich positiv mit Röteln (nicht Ringelröteln). Ich wurde vor der kiwu Behandlung getestet und der Impf-Titer wurde nachgewiesen.... mein Arzt hat nach 3 Wochen nochmal getestet und die Werte haben sich 0 verändert. Das ließauf eine Kreuzreaktion schließen. Steht auch so im Mutterpass. Lass die Werte in 2 Wochen nochmal testen, ob sich was verändert hat.
Drück Dir die Daumen!!!!

11

Danke fuer die Info. Ich hätte das gerne vorher gewusst dass es solche Kreuzreaktionen geben kann. Lg

12

Ja, ich auch. Jedoch sind diese Kreuzreaktuonen meist unbekannt. Meiner Kiwu Klinik war so etwas komplett neu und mein Immunologe konnte da auch keine echten Kenntnisse beisteuern. Wir sind noch in der Experimentierphase, schätze ich mal...