Keine Rückenbeschwerden mehr in der SS - Erfahrungen

Hallo zusammen,

ich weiß nicht genau, ob meine Frage perfekt hier rein passt und ob ich überhaupt Antworten bekomme.
Ich versuche es aber trotzdem mal 😅

Seit 3 Jahren habe ich Rückenprobleme im LWS Bereich mit Ziehen ins Bein und Kribbeln. Alles immer nur nach Belastung bzw. Gehen oder Stehen. Sobald ich mich hinlegen, beruhigt es sich. Morgens habe ich null Beschwerden.
Es folgte natürlich ein Ärztemarathon mit MRT der LWS usw. Man hatte zwar eine kleine Bandscheibenvorwölbung gefunden, diese war aber angeblich nicht die Ursache. Glaube ich auch nicht, denn auf einem zweiten MRT ein Jahr später war sie nicht mehr da. Gefunden wurde noch eine kleine "Entzündung" in einem Wirbelgelenk an der LWS.

Naja, irgendwo scheinen im Stehen Nerven eingeengt zu werden. Ich habe Spritzen in den Rücken und Muskelaufbautraining bekommen und bin so die Schmerzen fast los geworden und auch das Kribbeln wurde weniger.
Dann bin ich im Januar 2020 schwanger geworden und hatte schon nach wenigen Wochen keine Beschwerden mehr. Vor allem das Kribbeln in den Beinen war wie weggeblasen. Nur in den letzten vier Wochen hatte ich Rückenschmerzen, aber nicht so, wie ich es kannte.

Nun ist meine Maus ein halbes Jahr alt und mit dem Abfall der SS-Hormone/Einsetzen der Periode sind ALLE Beschwerden wieder da. Da hätte ich eigentlich mit rechnen müssen....Natürlich habe ich in der SS wenig Muskeltraining gemacht, so dass gefühlt alles wieder auf Anfang zurück gesetzt ist 😭

Wer hat Erfahrungen oder gibt es vllt auch Physios unter euch?
Warum gibt es auch Fälle, wo die Beschwerden weniger werden? Hormone, die alles weiter machen und lockern? Eigentlich ist ja noch mehr Belastung auf dem Rücken.

Hoffe irgendwie, dass mich eine Erklärung etwas mehr zu der genauen Ursache bringt.


Lieben Dank!

1

Kann dir das leider auch nicht erklären. Kann nur sagen das ich auch schon seit Jahren alle paar Monate richtig Rückenschmerzen habe ich sag immer mir klemmt was ein bei einer kurzen komischen Bewegung passiert das immer, es dauert dann mindesten eine Woche bis es besser ist und ich kann in der Zeit quasi nichts heben und co.
Und jetzt kommt es während ich schwanger bin ist einfach null nichts gar nichts mehr in der Richtung. Bei mir wird es mit der Haltung zusammen hängen ich drücke im normal Zustand glaube ich das Becken ehr nach vorn und während der Schwangerschaft bekommt man ja ehr ein hohlkreuz was den Po in die andere Richtung streckt und das scheint meinem Rücken gut zu tun.
Aber ich weiß jetzt schon das es mit der Geburt dann rum ist und ich sehr doll aufpassen muss weil dann erst recht alles wieder locker ist und in die alte Form drückt. Ist meine dritte Schwangerschaft und ich hab jegliche Wehwehchen aber Rückenschmerzen kenne ich nur unschwanger 🙈