Angst oder Instinkt ?

Hallo liebe Mitschwangeren đŸ„°
Ich bin mit unserem 3 Baby schwanger und morgen bei 5+0 und habe seit Anfang an schlimme Ängste die ich aus den vorherigen Schwangerschaften ĂŒberhaupt nicht kenne ..
Seit Anfang an habe ich eine innere Unruhe und habe sogar Angst die frohe Botschaft zu verkĂŒnden aus Angst es könnte etwas nicht stimmen . Die vergangenen Schwangerschaften habe ich gleich nach dem positiven Test davon erzĂ€hlt weil ich nie Zweifel und Ängste hatte dass etwas nicht stimmt.
Ich habe am Dienstag meinen Facharzt Termin und hoffe so sehr dass alles in Ordnung ist 😭
Da ich bereits zwei gesunde Kinder sowie komplikationslose Schwangerschaften hinter mir habe denke ich die ganze Zeit daran dass es vielleicht kein Zufall ist sondern ein Instinkt ... was meint ihr ? Habt ihr Ähnliches erlebt oder vielleicht etwas positives zu berichten ?
Ich drĂŒcke alle ganz lieb und wĂŒnsche Gesundheit 🍀
Bitte drĂŒckt mir die Daumen dass alles gut geht ❀

1

Hallo! NatĂŒrlich gibt es sozusagen den 7. Sinn. Ob es bei mir so war, keine Ahnung im Nachhinein. Ich hatte 3 Fehlgeburten und jetzt bin ich in der 24. Woche und hatte die gleichen Ängste und Sorgen.
Ich denke dass es teils teils so ist. Es spielen soviele Faktoren mit ein wie beispielsweise welche Erfahrungen man gemacht hat, von Bekannten gehört oder gelesen bzw. ob man Ă€lter geworden ist... Ich denke das beeinflusst uns auch. WĂŒnsche dir alles Gute!

2

Danke fĂŒr deine Antwort ❀
Ich hoffe einfach, dass es wirklich an anderen Faktoren liegt und nicht am „Unterbewusstsein“.
Dir und deinem Baby alles gute đŸ„°

3

Hallo

Ich glaub kann dich etwas beruhigen.
Bin ungeplant schwanger geworden mit 36. meine Tochter wird bald 9, bekommen also noch mal einen absoluten NachzĂŒgler.
Von Anfang an war ich mir sicher es wird eine fehlgeburt. War in meiner Anfangsphase auch ein großes Thema in den Medien.
Bei den ersten 2 mal Ultraschall hab ich nicht mal geguckt weil ich kein totes Baby sehen wollte. Erst nachdem der Arzt sowas sagte wie da schlÀgt das Herz.
Naja mittlerweile bin ich in der 30 ssw. Es ist alles ok und das Baby ist fleißig im Bauch am treten.

Also dir alles gute, wird schon klappen 💜

5

Das beruhigt mich tatsÀchlich ! Wahnsinn was die Psyche mit einem machen kann ..
Vielen Dank fĂŒr deine Antwort und alles gute dir und deinem Baby ❀

4

Ich hatte diese Ängste und Sorgen jedes Mal. Ich war drei Mal schwanger. Einmal endete es in einer MA. Ich denke nicht, dass es was zu sagen hat, dass du dir diesmal solche Sorgen machst....

6

Vielen Dank fĂŒr deine Antwort !
Kamen deine Ängste nach der schlechten Erfahrung oder unabhĂ€ngig davon ?
Lg & alles gute dir 🍀😊

7

Nein, in meiner ersten Schwangerschaft hatte ich auch ganz schlimme Ängste, ohne dass ich jemals eine schlechte Erfahrung gemacht hatte. Meine erste Schwangerschaft endete dann in einer MA. Die Schwangerschaft danach war wieder sehr angstbesetzt, diese ging aber gut aus. Nun bin ich wieder in der 24. Woche und habe wieder viele Ängste. Gerade am Anfang war ich der festen Überzeugung, dass es eine Fehlgeburt werden wĂŒrde. Die Striche beim Schwangerschaftstest waren so schwach und spĂ€ter bekam ich sogar noch Blutungen. Aber ich wurde eines Besseren Belehrt.

8

Hallo liebe Mami❀
Ich bin nun mit Kind Nummer 6 schwanger😊und ich habe diese Angst bei jedem Kind gehabt..dieses Mal natĂŒrlich wieder..irgendwie sogar noch mehr..Ich jetzt auch 6 Jahre zwischen den Schwangerschaften.Meine ersten 5 Kinder haben alle einen sehr geringen Altersabstand..da hatte ich weniger Zeit zum grĂŒbeln..Ich glaube diese Angst haben viele Schwangere.Ich bin nun in der 16. Ssw und von meiner Ss wissen bis jetzt nur mein Mann und meine Kinder.Ich schiebe es mit dem VerkĂŒnden immer bis zum nĂ€chsten US..und dann mach ich es doch nicht..eigentlich blöd..aber es ist irgendwie die Angst da es könnte immer noch was schief gehen..ich glaube die Angst wird erst besser wenn man das MĂ€usel im Arm hĂ€lt.Versuche dich viel abzulenken..du bist nicht allein❀

9

Ich hatte letztes Jahr einen Abgang in der 8.ssw.
Ich muss sagen, bei mir war es genau wie du es beschreibst. Ich wusste von vorne herein, dass etwas nicht in Ordnung ist.
Und ich behielt leider recht. Dieses GefĂŒhl hatte ich in den ersten 2 Schwangerschaften nicht und alles ging gut.
Nun bin ich wieder schwanger und ich wusste von anfang an, dass alles super ist. Ist wohl wirklich ein 7. Sinn.
Liebe GrĂŒĂŸe
Nadine 23ssw

10

Hallo liebes ,

Du sprichst mir aus der Seele. Ich bin fast soweit wie du 5+3 und habe so starken Angst das etwas passiert. Die Angst kam erst als meine Freundin plötzlich wegen Blutung ins kh gefahren ist und eine fg hatte. Wir waren gleich weit. Seitdem lese ich mich dumm und DÀmlichlich. Aber das macht es nur schlimmer.
Leider sieht man nur noch ĂŒberall Videos von Fehlgeburten , wie soll man da entspannt bleiben.
Keiner dreht ein Video , wie Schwangere einfach positiv bleiben sollen und wie man diese schlechten Gedanken bei Seite lÀsst .

Ich habe ein positives GefĂŒhl absolut , nur die Angst ist glaube ich normal , das gehört wohl zum schwanger sein dabei.
Ich dachte auch man wird schwanger und die Welt ist bunt und Kunst. Leider nein , die ersten Wochen begleitet uns die Angst đŸ„ș
Einfach positiv denken , hej wir haben es geschafft schwanger zu werden und noch Mami 2021 zu sein! Das ist ein wunderbares Geschenk 💝 und ich finde wir sollen unseren Baby vertrauen das es auch bei uns bleibt đŸ„°

11

Mhm es kann sein.
Ich hatte bei der letzten Schwangerschaft auch von Anfang an ein schlechtes GefĂŒhl und konnte mich nicht freuen.
Ja und leider hatte die Schwangerschaft kein gutes Ende.

12

Ich drĂŒcke dir ganz fest die Daumen, alles wird gut 🍀😊
Ich hatte jedes Mal Angst, das ist völlig normal. Erst nach der 12. Woche haben wir es dann nicht mehr geheim gehalten.
Aber zwischen meinem ersten und zweiten Sohn hatte ich einen MA. Es war ein Windei.
Da war es irgendwie allgemein anders. Ich hatte irgendwie keine Bindung zum Kind und allgemein zur Schwangerschaft. Das hat sich dann am Ende ja auch bestÀtigt.

WĂŒnsche Dir eine schöne und sorglose Schwangerschaft 😊

13

Hallo liebe Dascha,
Ich denke da ist jeder Mensch (zum GlĂŒck) anders, gibt es denn GrĂŒnde die solche Ă€ngste in dir hervor rufen, ist jemand im Bekannten oder Verwandtenkreis der diese Erfahrungen gemacht hat oder dergleichen?

Also ich kenne das, meine erste ss war ziemlich sorgenfrei und im Traum hatte ich nicht daran gedacht, das es uns mal treffen wĂŒrde.. Meine 2 ss war von Anfang an einfach anders, wir hatten uns soo sehr ein zweites Kind gewĂŒnscht und haben uns bewusst dazu entschieden es zu versuchen.. Als ich dann den positiven Test in der Hand hatte war die Freude irgendwie nicht so wie ich erwartet hĂ€tte, irgendwie zurĂŒck haltend, gut dachte ich, vielleicht ist es ja normal beim 2ten mal.. Aber mein GefĂŒhl sagte mir irgendetwas stimmt nicht.
Ich hatte immer das GefĂŒhl dass etwas mit unserem Baby nicht stimmt, es war einfach alles soo anders, hatte stĂ€ndig Schmerzen und einen Druck den ich mir nicht erklĂ€ren konnte.. Bei jedem Besuch bei meinem damaligen FA hieß es, alles in Ordnung, nicht jede ss ist gleich-klar klingt auch logisch also versuchte ich mir immer wieder selbst zu sagen dass alles bestens ist und es nur die UmstĂ€nde sind (hatte viel Stress usw) naja was soll ich sagen.. Als ich Anfang 6ten Monat eine Routine untersuchung hatte kam wovor ich die ganze Zeit solch eine Angst hatte... Das Herz hatte kurz vorher aufgehört zu schlagen. Ich bin aber generell ein Mensch der seinen Instinkten sehr gut trauen kann..
Manchmal machen es einfach auch die UmstÀnde, hast du in letzter Zeit vermeht mit solchen Themen zutun gehabt, gelesen oder gehört?

Ich drĂŒcke dir auf jeden Fall die Daumen und wĂŒnsche dir eine sorgenfreie und schöne Kugelzeit đŸ€°đŸ€
Manchmal spielen uns "unsere instinkte" auch einen streich und haben nichts zu bedeuten 🍀🙏