Schwiegermutter von Schwangerschaft erzählen.

Hallo ihr lieben,
Ich jetzt in der 14 ssw, mein Mann und ich wollen es zeitnah seinen Eltern sagen. Eigentlich ja kein Problem, allerdings hat meine Schwiegermutter schon öfter blöde Bemerkungen gemacht. Mein Mann und ich haben beide einen Sohn mit in die Beziehung gebracht (18 & 19) und schon als ich damals mit unserer gemeinsamen Tochter (3) schwanger war, kamen so Sachen wie: "warum tut ihr euch das nochmal an, jetzt wo die jungs schon so groß sind".
Jetzt ist sie verrückt nach der kleinen aber während der SS war sie wirklich unerträglich!
Ich weiß dass wir es ihr früher oder später sowieso sagen müssen, aber ich hab wirklich Angst dass sie wieder die ganze Zeit etwas auszusetzen hat.
Habt ihr vielleicht Erfahrung mit so einer Schwiegermutter? Ich muss noch dazu sagen, dass wir uns sonst sehr gut verstehen und ein gutes Verhältnis haben.

Danke schonmal im voraus.
Alles Liebe!

1

Hallo,

meine Schwiegermutter hat damals auch komisch reagiert und wusste garnicht wie sie mit mir umgehen sollte. Irgendwann als das Geschlecht um die 20. Woche bekannt war und sie dann meinte "Oh schade wieder kein Mädchen", habe ich ganz offen und ehrlich das Gespräch mit ihr gesucht. Ich habe sie gefragt ob es an mir und meinen Hormonen liegt oder ob sie wirklich etwas gegen die Schwangerschaft hat. Seit dem ist alles gut, sie hat sich zusammen gerissen und ich habe nicht alles auf die Goldwaage gelegt. Jetzt ist alles tip top und sie eine tolle Oma.
Vielleicht einfach offen und ehrlich sein und respektvoll miteinander umgehen. Bei uns hats geklappt. Ich drück euch die Däumchen.

Liebe Grüße
Valentina mit Sohnemann (3) 💙 an der Hand und Zuckerstreusel im Bauch 🥰

2

Ich kann mir vorstellen dass sie jetzt ganz anders reagiert weil ihr ja jetzt eh schon die Kleine habt. Damals war es eben wie ein Neuanfang, die Großen schon fast aus dem Haus.. da verstehe ich dass man auf den Gedanken kommt warum man nochmal "von vorne anfängt".
Wenn sie die Kleine jetzt lieb hat und an euch als gemeinsame Eltern sowieso gewöhnt ist dann freut sie sich jetzt bestimmt :)

3

Hallo,

ich habe genau das Gegenteil von Schwiegermutter zuhause 😊. Zum Glück weil wir nebenan wohnen.

Ganz offen und ehrlich mit ihr reden.
Sicher sind die Jungs schon rausgewurschtelt, aber wenn ihr euch ein Geschwisterchen für euer gemeinsames Kind wünscht dann ist das eure Entscheidung und mit dem müsst ihr leben und sonst keiner.

Kann mir persönlich auch nicht vorstellen wenn ich schon erwachsene Kinder habe wieder von vorne anzufangen, aber da ist jeder anders gestrickt und das ist auch gut so.

Wünsch euch viel Glück und alles Gute.