Tee in der Schwangerschaft

Thumbnail Zoom

Hallo ihr lieben, ich trinke zwischen 1-2 Liter Tee am Tag. Nun habe ich gelesen, dass Hibiskus nicht gut ist. Da Hibiskus fast überall drin ist, bin ich auf 2 Früchtetees gestoßen, die aber Papaya und Ringelblume enthalten (siehe Fotos anbei). Hier habe ich ebenfalls gelesen, dass dies nicht gut sei. Könnt ihr mir hier weiter helfen? Welchen Tee kann ich denn in „Massen“ trinken? Kamille wird langsam öde :-) Liebe Grüße

1

Rooibos kannst du in Maßen trinken ☺️

2

In Massen meinte ich 🙊

3

Ich habe imer den klassischen Schwangerschaftstee getrunken. Der lindert gleichzeitig auch die Beschwerden und die Hebammen schwören anscheinend darauf :)
Lass Dich doch mal dazu in ner Drogerie oder Apotheke beraten :)

4

Ich habe immer den klassischen Schwangerschaftstee getrunken. Der lindert gleichzeitig auch die Beschwerden und die Hebammen schwören anscheinend darauf :)
Lass Dich doch mal dazu in ner Drogerie oder Apotheke beraten :)

5

Ich habe Hagebuttentee getrunken (weiß allerdings nicht, ob das empfohlen wird oder nicht) und ansonsten den Schwangerschaftstee vom Rossmann, der ist lecker. 😉

6

Warum „rotierst“ du nicht einfach mit verschiedenen Teesorten? Mal ne Tasse Kräutertee, dann Frucht, Rotbusch, Grün oder sogar als Nachmittags-Aufweckerchen eine Tasse Schwarz.. Dann kommst du auch auf ansehnlich Liter, nimmst aber keine „Überdosis“ eines bestimmten Inhaltsstoffs.

Liebling dieser Schwangerschaft hier übrigens Pukka „Bien-ètre Future Maman“ (kein Plan, wie der in Deutschland heißt) und simpler Messmer Rotbusch Vanille. Mh.

7

Vor genau derselben Frage stand ich auch, auch für zwei Liter am Tag.

Wie eine Vorschreiberin schrieb: Rooibos geht klar. Den gibt's jetzt täglich.

Fenchel ist wohl auch okay, aber ich hab mal gelesen, dass er seine Wirkung verliert, wenn man ihn täglich trinkt.