Harmony Test notwendig?

Hallo ihr Lieben :)

Ich hatte am 25.03 mein Ersttrimesterscreening. Aufgrund meines Alters (25 Jahre) würde die Wahrscheinlichkeit, dass das Kind mit einer Behinderung zur Welt kommen bei 1:966 liegen.. nach dem ausmessen der nackenfalte etc meinte der Arzt zu mir wäre meine persönliche Wahrscheinlichkeit auf 1:4800 gesunken. Also super Werte. Mir wurde nach dem ausmessen noch Blut abgenommen, da die Blutwerte auch nochmal einen Richtwert haben. Gestern erhielt ich den Anruf dass ein Wert von beiden etwas erhöht war und meine persönliche Wahrscheinlichkeit somit auf 1:974 sinkt.. schon ein unterschied oder? Wie gesagt, nach dem Ergebnissen vom ausmessen war der Wert bei 1:4800.. jetzt ist die Frage, ob ich noch einen Harmony Test anschließend machen möchte oder ich das Ergebnis und meine neue Wahrscheinlichkeit so hinnehme 🤷🏽‍♀️ Ich hatte den Arzt noch gefragt, ob das so schlecht wäre.. er meinte alles ab 1000 ist perfekt und alles darunter kann man den Harmony Test machen, muss man aber nicht ..

Was würdet ihr machen? Ich weiß es echt nicht.. momentan bin ich in der 16. SSW (15+6) morgen beginnt also schon der 5. Monat ..

Vielen lieben Dank ❤️

10

Huhu.

Ich persönlich lasse es nicht machen.

Du musst halt wissen was du mit dem Ergebnis anfängst.

Grundsätzlich sind dann die häufigsten Trisomien etc getestet aber es muss einem klar sein, dass dennoch etwas anderes sein könnte.

Diese ganzen Tests vermitteln in meinen Augen eine falsche Sicherheit.

Alles Liebe 💐

1

Würdest du die ss abbrechen, wenn der Test eine trisomie 21 etc ergibt?
Also das Kind ist lebensfähig, aber behindert.
Diese Frage solltest du dir vorher stellen.

3

Das ist total schwer zu beantworten, aber andererseits denke ich, dass ich das nicht tun würde.. und 1:974, da würde die Wahrscheinlichkeit bei 0,02% liegen, dass es eine Behinderung hat und bei über 99,8% das es kerngesund ist ..

12

Ich würde nicht abbrechen, trotzdem ist der Test mir wichtig!

Ich habe vor, nach dem Mutterschutz wieder halbtags Arbeiten zu gehen. Ich bin in meinem Job sehr viel auf Reisen und trage viel Verantwortung ... All das wird sich auch mit einem gesunden Kind natürlich in Zukunft etwas ändern. Mit Trisomie 21 sieht die Welt jedoch nochmal anders aus.,.. die Umstellung ist etwas größer und ich bräuchte für die "Lebensumstellung" Privat, Job, Familie devinitv länger als die 8 Wochen nach der Geburt.

Von daher möchte ich einfach vorbereitet sein um gewissen Dinge in Bahnen lenken und vorbereiten zu können, sollte dieser Fall eintreten.

2

Bei mir war damals auch der US super unauffällig und der Beta HCG zu hoch. Daraus resultierte dann ein Ergebnis von unter 1:500 für T21, genau weiß ich die Zahl nicht mehr. Jedenfalls sollte das ein mittleres Risiko sein laut Pränataldiagnostiker. Uns hat man lediglich zu einem weiteren Fein-US geraten. Da ich aber so verunsichert war hab ich zusätzlich zu dem weiteren US auch noch den NIPT machen lassen. Es war alles super. Mein Kleiner ist kerngesund geboren. Ich bin jetzt wieder schwanger und werde das ETS dieses Mal nicht mehr machen sondern direkt den NIPT. Liegt aber eben an meiner Erfahrung aus der ersten Schwangerschaft 😊.

4

Wie ging es dir damit? 😕 aber unter 1:500 wäre in dem Fall ja auch nochmal was anderes als 1:974 oder? Ach, ich möchte mich teils auch gar nicht verrückt machen lassen 🙄

16

Ach so, mit "unter" meinte ich so bei 1:400 irgendwas. Ich war bis zum Ergebnis des NiPT extrem verunsichert und hatte natürlich Angst. Allerdings sind das ja immer noch unter 1 % Wahrscheinlichkeit gewesen wegen der man sich so verrückt gemacht hat 🙄. Wenn es dich beruhigt, mach den NIPT noch. Tut ja nicht weh, sind eben nur zusätzliche Kosten.

weiteren Kommentar laden
6

Ich habe den Test auch letzte Woche machen lassen obwohl die Nackenfalte unauffällig ist. Ich würde die Schwangerschaft wahrscheinlich nicht abbrechen wenn etwas schlechtes herauskommen würde aber ich kann das erst entscheiden wenn es so weit wäre. Generell möchte ich es aber einfach wissen um mental darauf vorbereitet zu sein das war für mich der Grund den Test zu machen.

7

Auch hier wieder hallo ☺️!
Bei mir war das Hintergrundrisiko mit 35 Jahren bei ca. 1:250. Der US war unauffällig, aber Biochemie laut FÄ "nicht zielführend, schlechter als wünschenswert", obwohl das gesamtrisiko letztendlich bei 1:800 lag, also niedriger als zuvor ohne ET. Mir hat sich nicht erschlossen, was daran so besorgniserregend war, hab mich aber natürlich voll reingesteigert 🙈. Also Praena Test auf T21, alles andere war OK.
Bei der Recherche bin ich drauf gekommen, dass bei mir Papp A und Beta HCG beide leicht erhöht waren, was eigtl. gegen T21 spricht. Es gibt viele Pränataldiagnostik-Foren wo es ähnliche Fragen und eete gibt, aber das muss man echt mit Abstand lesen...ich war 2 Wochen lang geht richtig mitgenommen deshalb.

Letzte Woche haben wir dann erfahren, dass bei nipt alles OK ist.

Frag ruhig auch den Arzt nochmal ganz genau, welche Werte wie abweichen und was die Konsequenz daraus ist. Als Laie kannst da echt verzweifeln dran!

Alles gute, egal für was ihr euch entscheidet ❤️!

8

Wir haben den US vom ETS machen lassen. Da war alles unauffällig, aber es wird dann ja eh, wie bei dir, Blut abgenommen. Meine Ärztin meinte schon, dass es da in seltenen Fällen zu Verunsicherungen kommen kann, weil die Werte nicht zum US passen. Wir haben uns dann also direkt mit für den NIPT entschieden, auch, weil wir eh gern das Geschlecht wissen wollten.
Haben das Ergebnis jetzt schon bekommen und mir gibt der NIPT einfach noch tausend Mal mehr Sicherheit, dass alles in Ordnung ist. Das war mir das Geld wert (269 €) und gerade in deinem Fall würde ich persönlich das auf jeden Fall machen, wobei es ja wirklich eher für das eigene Sicherheitsgefühl ist. Einfach, um mir nicht mehr diese Gedanken machen zu müssen, die du dir gerade machst. Bestimmt ist bei dir alles in Ordnung, aber dann hast du es schwarz auf weiß.
Wobei man natürlich auch sagen muss, dass ein NIPT ja nie alle möglichen Fehlbildungen und Erkrankungen abdecken kann, aber bezüglich der gängigen Trisomien weiß man dann eben mit hoher Sicherheit Bescheid.
Liebe Grüße und alles Gute

9

Wie war es denn gleich nochmal? Was kann man bei der Nipt Untersuchung alles bestimmen lassen?

22

Je nach Anbieter ist das unterschiedlich, es gibt z. T. auch verschiedene Optionen bei den jeweiligen Anbietern. Harmony, Praenatest, Panorama und fetalis sind die gängigsten, soweit ich weiß. Die meisten testen auf jeden Fall T21, 13 und 18.
Man kann aber auch deutlich mehr machen lassen, wobei da, glaube ich, die Sicherheit der Tests z. T. nicht mehr ganz so hoch ist. Steht aber alles sehr genau auf deren Internetseiten erklärt.

11

Sei dir einfach im Klaren, dass durch jede weitere Untersuchung auch neue Unsicherheiten kommen könnten, die wieder weiterer Abklärung bedürfen. Was ist , wenn durch die Geschlechtsvestimmjng heraus kommt es könnte ein Turner Syndrom oder was Ähnliches vorliegen? Auch dann hast du Unsicherheiten aber keine Gewissheit.
Spar das Geld und kaufe Dir was Schönes davon! Was sind die drei Trisomien (bei denen meist eh der Ultraschall auffällig wäre) gegen all die Behinderungen, die man vorher eh nicht feststellen kann.

13
Thumbnail Zoom

Vielen Dank für all die Meinungen.
Mir ist grad eingefallen - ich hab die Nackenfaltenmessung zweimal gemacht, einmal bei meinem Frauenarzt, diese meinte gestern alles unauffällig alles gut. Und eben in einer Fachpraxis, da diese noch einen frühen Feinultraschall gemacht haben und ich nicht ganz mit der Behandlung meiner Frauenärztin zufrieden war. Ne Freundin erzählte mir dann von der Fachpraxis und ihrer Nackenfaltenmessung weshalb ich es nochmals machen lassen habe. Der Anruf kam gestern von der Fachpraxis und ich soll mich doch entscheiden, ob ich den Nipt machen möchte oder nicht. In meinem Mutterpass hab ich gerade das Ergebnis von meiner Frauenärztin und ihrem Labor gefunden. Da kamen diese Werte raus:

15

Diese Werte sind wirklich unauffällig.
Da würde ich persönlich gar nichts machen lassen.