Schmierblutung 3. Trimester

Hallo zusammen,
ich lese hier schon eine ganze Weile still mit, aber nun habe ich doch auch selbst mal eine Frage.

Hat jemand Erfahrungen mit Schmierblutungen im dritten Trimester? Ich bin heute 32+0 und hatte gestern zwei mal (einmal Nachmittags, einmal am späten Abend) minimale Blutspuren (hellrot bis rosa) am Toilettenpapier.
Eigentlich hatte ich mir initial nicht viel dabei gedacht. Meine Schleimhäute sind in dem Bereich schon seit Wochen sehr trocken und empfindlich und dadurch das ich so häufig zur Toilette muss (wie vermutlich die meisten gegen Ende der Schwangerschaft) auch ziemlich gereizt.
Bin daher einfach von einer kleinen Schleimhautkontaktblutung durch die mechanische Irritation des Toilettenpapiers ausgegangen.

Habe den Fehler gemacht zu googeln und mache mir nun doch ein bisschen mehr Sorgen. Dummerweise ist ja nun auch Wochenende, sonst wäre ich einfach kurz bei meinem behandelnden Frauenarzt vorbei gefahren. Es bliebe also aktuell zur Abklärung nur die Rettungsstelle.
So richtig kommt mir das aber nicht wie ein Rettungsstellenproblem vor. Es waren ja wirklich nur minimale Spuren und aktuell gar nichts mehr.
Ich habe keine Schmerzen oder Krämpfe (außer die üblichen Übungswehen die ich seit dem 2. Trimester täglich habe, in völlig unveränderter Frequenz und Stärke) und das Baby ist genauso aktiv wie sonst.

Ich hatte erst am Mittwoch, also vor drei Tagen, eine Feindiagnostik (Wachstumskontrolle wegen Schwangerschaftsdiabetes) und da war alles prima, inklusive Plazenta (ich habe eine Vorderwandplazenta, die aber viel Abstand zum Muttermund hat, daran liegt es also schon mal nicht).

Vom Bauchgefühl her würde ich sagen, ich beobachte das ganze über das Wochenende und wenn nichts mehr passiert und ich keine Veränderungen bei den Kindsbewegungen bemerkte, melde ich mich Montag bei meinem FA.
Denkt ihr, dass ist vertretbar? Habt ihr vielleicht etwas ähnliches erlebt? Wie habt ihr euch damals verhalten und wie ist es ausgegangen?

Danke im Voraus!

1

Hallo meine liebe,

Auch wenn es wenig war würde ich es heute noch abklären lassen. Ganz liebe Grüße ♥️

6

Ich schätze, ihr habt recht. Ich werde jetzt zur Sicherheit mal ins Krankenhaus fahren. Das sowas aber auch immer am Wochenende passieren muss. Und dazu muss mein Lebensgefährte heute auch noch bis 21:00 arbeiten (aber naja, Begleitpersonen sind ja eh nicht erlaubt.)
Ich versuche euch auf dem Laufenden zu halten. Ist bestimmt nichts schlimmes, aber man will sich hinterher ja auch keine Vorwürfe mache müssen.

7

Bin wieder da. War alles in Ordnung. Woher die Blutung kam konnte er auch nicht mehr feststellen, aber mit Baby, Cervix und Plazenta war alles okay, also Entwarnung.

weiteren Kommentar laden
2

Hattest du GV? Könnte davon kommen.

3

Mittwoch zuletzt, denke da ist der zeitliche Abstand zu groß um als Erklärung herzuhalten.

9

Hey. Was kam raus?

weiteren Kommentar laden
4

Blutungen sollten immer abgeklärt werden. Hast du eine Hebamme? Dann ruf die mal an, alternativ im Kreißsaal. Die können dich beraten oder alternativ sagen, dass du kurz vorbei kommen sollst.

5

Hallo meine Liebe. Ich kann dir nur raten sofort zum Arzt oder ins KH zu gehen.