37 SSW - Verdacht Schwangerschaftsvergiftung

Thumbnail Zoom

Muss morgen in eine andere Klinik zur Anmeldung eines Kaiserschnitt für Mai da püppy zu klein ist. Dort ist eine neostation. Sie is die letzten 2 wochen nich mehr wirklich gewachsen.... . sie hat 2000g. In der 36+2 Woche.

Blut wurde abgenommen wegen Verdacht auf schwangerschaftsvergiftung wegen dem wachstumsstillstand der vorliegt. Die Klinik morgen wird den stand der blutwerte Telefonisch erfragen.

Erhöhter Widerstand in der uteria links mit angedeuteten notching. Das sollen wohl hinweise auf Vergiftung sein in der Schwangerschaft .. Ausser Wasser in den Beinen hab ich nichts und ab und zu Schwindel u Kopfweh 😂 naja.. mal abwarten morgen was die andere Klinik sagt.

Wehen sind ebenfalls da aber die hab ich ja schon ne weile 🤣

Ich hatte mal vor 15 Jahren einen 4fachen beckenbruch u wähle deshalb einen KS. Falls ihr fragt warum KS 🤣🙈

Habt ihr Erfahrungen mit sowas ?

1

Hallo meine Liebe,
Das tut mir echt leid für dich - aber der Plan hört sich schon mal vernünftig an! 😊 es kann nicht schaden in einer Klinik mit Neo zu sein.
Bei mir hatte man an 33+2 die Anzeichen einer Schwangerschaftsvergiftung entdeckt. Gab vorher immer wieder mal die gleichen Auffälligkeiten in CTG und beim Dopplern. Man sagte mir meist müsse das Kleine innerhalb von 2 Wochen kommen, zu dem Zeitpunkt wuchs mein Kleiner aber noch gut und man hat es zufälligerweise ganz zu Beginn der Präeklampsie identifiziert.
Mir ging es bereits 1,5 Tage danach sehr schlecht sodass ein Notkaiserschnitt gemacht werden musste. Das hat mich total überrumpelt. Der Kaiserschnitt selber war völlig in Ordnung und ich habe trotzdem sofort den Kleinen Segen und küssen dürfen (kurzer Scheck Kinderarzt) und dann durfte er mit Sauerstoff und anwesenden Kinderarzt auf meine Brust. Es war also trotzdem irgendwie schön. Was gewöhnungsbedürftig war, war dass er danach auf die Ne musste und mit Schläuchen im Brutkasten lag. Das hat mir schier das Herz gebrochen. Aber ihm schön es damit „gut“ zu gehen. Ich durfte jederzeit zu ihm und ihn kuscheln, wir durften selber wickeln, stillen, mit der Sonde füttern und Baden und hatten eine tolle Anleitung von den Schwestern. Es ist sicher ganz anders als ein Kind gleich mit nach Hause nehmen zu können. Aber es war trotzdem irgendwie schön. Und ich war froh um die medizinische Betreuung (ich brauchte mehr Erholung von der Präeklampsie als von dem KS). Ich könnte mir vorstellen, dass es so oder so ähnlich auch bei euch abläuft. Ich hoffe dass dir unsere Geschichte etwas Transparenz gibt (wie es sein könnte) und dir Mut macht. Ich glaube hätte ich gewusst was auf uns zukommt, wäre es einfacher für mich gewesen.
Alles Liebe 🍀

2

Oh Gott sorry für die ganzen Schreibfehler mit dem Handy.. ich hoffe du kannst es lesen 🙈

3

Ich danke dir für deine lieben Worte u deine Erfahrungen die du mit mir teilst.

4

Update:

Habe heute telefonisch die Präeklampsie Werte abgefragt die gestern abgenommen wurden im AVK. Unauffällig. Habe mit der neoklinik st.joseph nun per email vereinbart dass sie mich anrufen sollen zwecks Termin des Sectios. Bin dann heute früh NICHT mehr dahin gefahren nachdem die Blutwerte ok waren aus dem AVK. Wie immer waren CRP erhöht und Eiweiß u Krea erhöht aber auch das beunruhigt mich persönlich nicht. CRP is aufgrund meines Fusses immer erhöht.. lach... Das AVK hat gestern zum 2.ten male Panik verbreiten wollen.

Woran es liegt dass püppy so klein ist kann derzeit niemand sagen. Ich sagte dann nur noch SIE IS EIN MÄDEL u die Eltern sind auch nicht gross 👀😂💪

Wenn man nich auf sich selbst aufpasst meine Güte würde ich unter gehen... 😂