Genervt von Miesmachern, was man alles mit Kind nicht mehr kann/aufgeben muss/jetzt nochmal genießen muss

Hi ihr lieben Kugelfreunde 😁,

ich muss mir mal Luft machen.
Was mich noch mehr nervt als Bauchbeurteilungskommentare oder Gewichtsfragen sind alle ungefragten Kommentare, die einem jegliche Vorfreude aufs Kind nehmen (sollen).

Beispiele:

- Deine Fenster haben auch die lÀngste Zeit so sauber ausgesehen
- Deko kannst du dann wegrÀumen, mit Kindern kannst du nichts stehenlassen
- weiße Sneaker kannst du vielleicht im ersten Jahr noch tragen, danach verabschiede dich schonmal davon
- schwarze Oberteile werden dann immer mit Spuckresten oder Milchflecken voll sein
- genieße noch das ausgiebige Duschen, das wird nicht mehr gehen
- fernsehen wirst du mit Kind nicht mehr
- deinen Kaffee wirst du in Zukunft immer kalt trinken

Sowas höre ich stÀndig, unter anderem von Mehrfachmamas, wo ich mir denke "so schlimm kann es nicht gewesen sein, wenn dus ein zweites Mal wolltest".

Die wenigsten sagen einem, wie schön es sein wird. Warum gehen alle einfach davon aus, dass man nichts mehr gebacken kriegt. Wenns wirklich schlimm wird, dann seh ichs doch dann selbst, es vorher zu wissen, hilft mir doch nicht weiter.
Und ja, Kinder krĂŒmeln und ich weiß das, wĂŒsste trotzdem nicht, was mich davon abhalten sollte auch dann mal einen Besen in die Hand zu nehmen "in meinem neuen Leben"

đŸ˜ĄđŸ˜€đŸ˜ 

So, und jetzt sagt mir, dass es wirklich so schlimm wird, oder klagt mir euer Leid mit Beispielen aus eurem Umfeld🙂

1

So schlimm ist es bei meinem
Umfeld tatsĂ€chlich noch nicht 😄 Wenn, dann wird gesagt „es verĂ€ndert sich einfach alles, aber das kann man nicht beschreiben“

Was mich mehr nervt ist, wenn man mich fragt wie es mir aktuell geht und ich sage, dass mich gerade extreme RĂŒckenschmerzen plagen, die Antwort ist: ja aber da muss man durch, das wird ja nur noch schlimmer.

Ja sicherlich ist es so, aber nur weil man schwanger ist muss man sich jetzt auch nicht quĂ€len 😅

4

Von meiner Mutter kommt dann „Tja, das hast du dir so ausgesucht“. Danke, aber davon gehen meine RĂŒckenschmerzen auch nicht weg. 🙂

9

Ja, auch dieser Satz ist wirklich sehr hilfreich

weitere Kommentare laden
2

Hm, ja. Ich kenne diese Äußerungen nur von ĂŒberforderten Muttis. Sorry, ist wirklich so.

Nimm dir das nicht zu Herzen.
Habe meine Tochter mit 18 bekommen und habe wirklich N I X verpasst in "den besten Jahren".
Ich bin auch diesmal optimistisch. ;)

3

Also, das kann ich nur bestÀtigen.

Meine Fenster sind so dreckig, dass ich die Gardinen abgenommen hab. Brauche ich ja nicht mehr.

Meine Deko sind Autos und Schleich Figuren.

Meine Klamotten sind grundsĂ€tzlich pottendreckig, meine Haare fettig und voller KrĂŒmel und Fußpflege hab ich auch seit Jahren nicht gemacht.

Fernsehen? Das Teil hat ne 15cm Staunschicht. Wo ist eigentlich die Fernbedienung?

Klar ist der Kaffee kalt. Ich bin ja auch immer so sehr auf die Kids fixiert, dass ich mich selber natĂŒrlich stĂ€ndig vernachlĂ€ssige.

đŸ€Šâ€â™€ïž

Was treibt die Leute eigentlich dazu, so einen Quatsch zu reden? Sicher, das Leben mit Kindern, vor allem mit Baby ist anders, aber das heißt doch nicht, dass man nur noch fĂŒr seine Kinder lebt und den Rest vollstĂ€ndig ignoriert.
Sicher ist zumindest zeitweise etwas weniger Zeit fĂŒr Hausarbeit, aber deswegen lebt man doch nicht automatisch im Dreck.

Ich bekomme mein drittes Kind und kann dir sagen: Ich schaue fern, meine Fenster sind sauber (weitestgehend), meinen Kaffee trinke ich heiß, meine Kleidung ist sauber.

GrĂŒĂŸe, junalia

15

Hihi 😅👍
Mist, ich mache irgendwas falsch. Ich hab stĂ€ndig Babykeks auf der Schulter.. 😅
Aber einen Thermobecher 👍

Ich hab in der Schwangerschaft auch viel Quark gehört.. Fenster geputzt hab ich vorher schon ungern đŸ€­ Jeder muss seine Erfahrungen machen. Diese Angstmache ist total dĂ€mlich.

5

also ich hatte auch mit Baby schwarze Oberteile und Deko gehabt und hab fernseh geguckt...es wird gern ĂŒbertrieben...
klar hat man viel weniger Zeit fĂŒr sich selbst aber solang beide Partner an einem Strang ziehen kann man auch mal in Ruhe duschen usw

6

Hallo😊

Achje ja die lieben Leute immer 🙈
Das haben wir auch oft gehört damals beim ersten Kind...jetzt bin ich das zweite Mal schwanger und jetzt kommen Kommentare von wegen,oh fast 6 Jahre Unterschied,das ist aber viel...wieso so lange gewartet...also ein Spielkamerad wird es dann aber wohl nicht đŸ€Šâ€â™€ïž
Manche wissen einfach immer irgendwas dazu...

Und nein ich finde es wurde nicht bei weitem so schlimm beim ersten 😄Klar ist man vllt anders fokussiert aber das meiste regelt sich dann schon ein 👍

7

Puh. Ich hab solche Beispiele in meiner Umgeblung glĂŒcklicherweise nicht, aber ich möchte Dir etwas Aufbauendes dalassen.

Zuerst: Jedes Kind ist anders. Das eine ist entspannter, das andere fordernder. Zu welcher Sorte Deins gehören wird, kann niemand wissen. Kinder sind eine WundertĂŒte.

Ja, es wird sicher anstrengend. Auch mit einem entspannten Kind wird es anstrengende Phasen geben. Aber ganz ehrlich: es wird mehr wunderschöne, tolle, glĂŒckliche Momente geben. Du wirst dieses Kind lieben wie nichts vorher in Deinem Leben und wirst ohne zu zögern bereit sein, alle EinschrĂ€nkungen anzunehmen. Weil es fĂŒr Dein Kind ist.

Hinzu kommt, dass diese Phase vorĂŒber geht. Dein Kind ist nicht lange so klein. Auch dann wird es Sorgen geben und auch dann werden Besserwisser kommen, die meinen, Kommentare abgeben zu mĂŒssen. Aber steh drĂŒber: Dein Kind kennst Du am besten und egal wie sich Dein Leben Ă€ndert, ich bin mir sicher, dass Du sagen wirst: Es hat sich gelohnt, ich wĂŒrde es nie anders haben wollen. Alles Gute!

8

Ich bin noch ganz ganz ganz frisch erst schwanger und es weiß noch niemand. Aber solche SprĂŒche haben mich schon in der KiWu-Zeit und noch bevor wir es ĂŒberhaupt versucht haben genervt.
Sowas wie "Warte ab bis du Kinder hast, dann kannst du nicht mehr ausschlafen/dies oder das machen" etc. Aber immer so auf ne Oberlehrer-Art, schrecklich.

Ich habe mich dann revanchiert, wenn das Kind gebrĂŒllt hat und dann sĂŒffisant gesagt "...aber sie geben einem ja so viel zurĂŒck". 😉

Meistens sind das Leute, die sich nur aufspielen wollen. Ich ignoriere das oder konterne "So lange dreckige Fenster dann meine grĂ¶ĂŸten Probleme sind" oder so Ă€hnlich.

11

Ich hab zwei Kinder, bin mit dem Dritten schwanger. Heute morgen war ich bei der Fußpflege und vorhin hab ich einen heißen Cappuccino getrunken 😅.
Jaa meine Fenster sind nicht immer geputzt, mein Auto sieht oft aus wie ne Backstube, unser Wohnzimmer gleicht abends der Spieleabteilung beim MĂŒller. Aber wir haben GlĂŒckliche Kinder und wir sind zufrieden.
Das das Leben sich Ă€ndert ist klar, das es manchmal Streßig ist und was liegen bleibt ist auch klar. Aber ich glaube solche Aussagen kommen entweder von kinderlosen oder von welchen die es nicht gebacken kriegen, oder von welchen die einfach was sagen um etwas gesagt zu haben. 😂

Ich wĂŒnsch dir alles Gute fĂŒr deine Schwangerschaft und lass die Leute reden 😘

Lg Tina

12

Ach lass Dich davon nicht runterziehen und geb den Nörgeltanten doch mal nen dezenten Hinweis, dass ihre tollen "Tipps" unangebracht sind! Ich bin zwar noch nicht Mutter, aber im September isses soweit. Und ich kenne einige MĂŒtter, die gut gestyled und entspannt sind, schöne Wohnungen haben, die reisen, BĂŒcher lesen, Essen gehen und ansonsten die Zeit mit ihrem Kind einfach genießen. Klar lĂ€uft nicht immer alles glatt und auch diese Muddis sind mal genervt, aber wer ist das nicht!

Ich glaube, diese ewig Negativen sind irgendwie unzufrieden und neidisch. Da pfeifen wir doch drauf oder? Man hat ja so eine Vorstellung, wie man gern als Mutter wÀre und lass uns doch lieber an den Frauen orientieren, die so leben, wie wir das mit unserem Nachwuchs anstreben:-)