Schleimpfopf?!

Hallo ihr Mamas,
ich bin zwar schon Mama und wieder in der 38 Woche, habe aber keine Erfahrung mit dem Schleimpfopf und wann es denn nun endlich losgeht (erste Geburt war ein Notkaiserschnitt)

Eben nach der Toilette lag ein Flummigroßes weiß milchiges Pfopfi in der Toilette. Aber ohne Blut oder ähnlichem. Also wirklich ganz milchig weiß. Habt ihr Erfahrung damit? Kann das der Schleimpfopf sein? Wie ist eure Erfahrung? Gehts dann jetzt tatsächlich irgendwann los?
Und hat jemand Erfahrung mit B-Streptokoklen? Ist das schlimm wenn der Propf weg ist und man positiv getestet wurde??
Danke euch schonmal für eure Erfahrungen 😘

1

Hi,
wie immer - alles kann nichts muss.

Bei mir ist es damals 3 Tages später losgegangen. Bei meiner Freundin erst 3,5 Wochen später und das mit Einleitung.
Man kann den Propf wohl auch nur teilweise verlieren und der kann sich regenerieren.. 😄

Das mit den steptokokken weiß ich nicht.

Wünsche dir noch eine ruhige Zeit. 😊

2

Hallo 👋
Ich habe mich das selbe gefragt letzte Nacht 🙈 War bei mir auch milchig weiss und ohne Blut, aber ich fand es noch recht klein für den kompletten Schleimpfropf. Vielleicht war es wirklich nur ein Teil davon. Langsam wird es spannend 😊
Ich bin auch positiv getestet worden auf B-Streptokokken aber laut Arzt ist das nur für unter der Geburt relevant und ich soll wohl Antibiotika währenddessen bekommen. Ich denke wenn man vorher aufpassen müsste dann hätten sie wohl etwas zu mir gesagt, hatte erst Termin.
Ich wünsche dir eine schöne Geburt und eine tolle Kennenlernzeit, bald haben wir es geschafft 😊

Liebe Grüsse
Tina mit 💙 inside ET-12

3

Hallo! Den Pfropf erkennt man als solchen. Das ist ein richtiges Stück und völlig eklig. Vielleicht wars nur angesammelter Ausfluss oder nur ein Stück vom Pfropf. Und bei den steptokokken ist es nur für die Geburt wichtig und hat nichts mit dem Pfropf zu tun. Alles Gute!