Was denn noch alles ...... jammerpost :(

Hallo ihr Lieben,
ich muss mich auch mal ausheulen 🥺🥺🥺
schön langsam nähern wir uns dem Endspurt und bin nun in der 36ssw

Angefangen hat alles mit einer Bilderbuch Schwangerschaft - keine schlimmen Anfangsübelkeiten, keine Beschwerden und alle Werte waren super.
Doch dann bekam ich im Jänner Corona :/ hatte leichte Symptome , husten und schnupfen, musste Blutverdünner spritzen und mein Blutdruck ging irgendwo herum - danach wurde ich engmaschig überwacht

Soweit war danach alles wieder ok- es wurde immer die Durchblutung der Nabelschnur kontrolliert sowie die Plazenta .. alles prima - babyboy gehts gut *aufatme*

Nun seit der 30ssw kämpfe ich mit leichtem Eiweiß im Urin, dann mal wieder nicht usw.
ab der 34ssw bekam ich immer mehr werdende Wassereinlagerungen 😓

Diese Woche (36ssw) wieder eine Spur von Eiweis im Urin, sowie Glucose. Sollte brav meinen Blutdruck messen und wenn er auf 140/90 steigt in die Klinik fahren (verdacht Gestose)
Mein Blutdruck war bis jetzt meistens bei 120/60, also keine Aufregung 🙌🏻

Gestern - bekam ich einen Anruf vom FA - Streptokkoken B Positiv 🥺🥺🥺was soll denn jetzt noch alles kommen 😢😢 bin jetzt bissi am Boden - habe aber am Montag einen Termin in der Geburtsklinik, da werden wir dann alles genau Besprechen, bin aber trotzdem etwas beunruhigt 😬

Sry für den langen post - musste mich mal auskotzen 😖😖😖

1

Erstmal tut es mir leid das du grad so zu kämpfen hast.

Ich hab auch mit b-streptokokken zu kämpfen gehabt in der ersten Schwangerschaft. Nur leider hatte mir meine Ärztin vergessen dies auch mitzuteilen. Die Reaktion nach meiner Geburt darauf war echt grenzwertig von ihr.

Ich hoffe ich sag jetzt nichts falsches. Soweit ich weiß haben die ganz viele Frauen. Wichtig ist dabei das wenn du eine natürliche Geburt wünschst, das dir ein Antibiotika gegeben wird, sonst kann es sich während der Geburt auf das Kind übertragen. Da ich es damals nicht wusste würde mein Sohn schwer krank dadurch. Aber ich denke das wird die Klinik dir bestimmt alles sagen.

Ich hoffe meine Aussagen sind richtig, hab es zumindest so von den Ärzten der Klinik erklärt bekommen.
Ich wünsche dir alles Gute.
Kopf hoch und viel gute Laune für den Endspurt 😏

2

Dankeschön für deine Antwort :)
Ja momentan ist alles bissi viel :/

Wie geht es deinem Sohn heute?

4

Es geht ihm heute bestens, aber damals war es kritisch. Er mussten der Nacht wiederbelebt werden, er hatte aber auch nen Herzfehler.
Mir wurde das z. Bsp. mit der Wiederbelebung erst ne Woche später vom Chefarzt gesagt.
Aber das hat definitiv mit dem Krankenhaus und meiner Frauenärztin zu tun, die mir nur nebenbei, nachdem sie von dem Verlauf erfahren hat, erzählt hat das sie von den B- streptokokken wusste.
Aber wie gesagt, achte darauf das es die Ärzte im Klinikum wissen, dann bekommst dort Antibiotika und dann ist alles schick.
Meine Geschichte ist jetzt auch schon fast 16 Jahre her😉
Es wird alles gut, glaub daran.

3

Ich war auch Streptokokken B positiv , es war aber kein Problem bei der Geburt. Obwohl es so schnell ging , habe ich rechtzeitig Antibiotika bekommen und alles ist gut gegangen.
Du wirst einen Eintrag in Mutterpass haben, der hoffentlich auch besonders gekennzeichnet ist. Aber am besten bei der Vorstellung in der Klinik nochmal darauf hinweisen 😊

5

Danke für deine Antwort - das beruhigt mich schon sehr 🙌🏻