ISG-Schmerzen wÀhrend und nach der Geburt?

Hallo zusammen đŸ™‹đŸŒâ€â™€ïž
im Moment leide ich ziemlich an ISG-Schmerzen, bin jetzt in der 32 SSW.
Kann nicht richtig schlafen, weil jede Bewegung weh tut. Lange SpaziergĂ€nge sind auch nicht mehr drin und das war so ziemlich die einzige Bewegung die noch hatte 🙈
Ich hatte auch lange vor der Schwangerschaft immer wieder Probleme damit und schon befĂŒrchtet, dass es mir dann in der Schwangerschaft auch nicht erspart bleibt. 😕
Ich mach mir schon ziemlich Gedanken wie das wohl unter der Geburt ist, ich könnte mir vorstellen, dass die Schmerzen der Wehen das ganze ĂŒberschatten aber was passiert dann?! Hab schon Angst, dass durch die Geburt alles noch schlimmer wird und ich danach weiterhin solche teils wirklich schlimmen Schmerzen hab.😐
Kennt das jemand von euch und kann mir berichten was passiert ist? Und hat eventuell jemand einen Tipp, was ich in der Schwangerschaft noch tun kann, was mir helfen könnte?
Vielen lieben Dank schon mal fĂŒr eure Antworten!! ❀
LG Anne

1

Hallo Anne,

ich hatte das in der letzten Schwangerschaft auch, nach der Geburt hat sich dann herausgestellt, dass das eigentlich eine Symphysenlockerung war. An der Symphyse selbst hatte ich keine Schmerzen, nur am ISG.

Ist das bei dir mal abgeklÀrt worden?

Liebe GrĂŒĂŸe!

2

Nein, das wurde nicht abgeklĂ€rt. Ich hatte noch keinen Termin beim Arzt deswegen. Weil ich diese Probleme schon so lange kenne, bin ich einfach davon ausgegangen, dass es wieder das gleiche ist. đŸ€·â€â™€ïž
Konntest du denn was dagegen machen?

7

Bei mir ist‘s leider blöd gelaufen, ich habe nach der Geburt stark geblutet, sie mussten schnell nĂ€hen und dann ist die Symphyse gerissen. Das passiert aber super selten, daher mach dir in der Hinsicht mal keine Sorgen.

WĂ€re man in der Schwangerschaft drauf gekommen, dass es Symphysenschmerzen sind, wĂ€re Schonung angesagt gewesen und ich hĂ€tte einen SymphysengĂŒrtel bekommen. Der gibt StabilitĂ€t und lindert den Schmerz; ich hatte ihn dann nach dem Riss erst. Und ein Osteopath hat mir sehr gut geholfen. Am besten mal einen von deiner Hebamme empfehlen lassen, die wissen, wer da wirklich gut ist :).

3

Hallöchen,
auch ich hatte vor und zu Beginn meiner Schwangerschaft Probleme mit dem ISG. Vor der Schwangerschaft habe ich immer Tigerbalm rot benutzt; das soll man aber wÀhrend der Schwangerschaft nicht (wegen des enthaltenen Camphers)...
Alle GymnastikĂŒbungen haben leider nicht geholfen.
Meine Geheimwaffe: Der PoĂ€ng-Schwingstuhl von der schwedischen Möbelhauskette. Gibt es ĂŒbrigens auf Ebay Kleinanzeigen auch massenweise gebraucht... Wir hatten hier immer einen rumstehen, den ich eigentlich schon oft entsorgen wollte. Mittlerweile bin ich froh, es nicht getan zu haben. Er entlastet das ISG ungemein. Seit ich fast nur noch auf dem Ding sitze, bin ich beschwerdefrei.

4

PS: Viele Frauen nutzen den PoÀng wohl auch als Stillsessel...

5

Hast du dich schon mal tapen lassen oder die einen unterstĂŒtzenden Bauchgurt besorgt?

6

Nein, habe gehofft, dass der Arzt wo ich bald einen Termin habe mich vielleicht taped.
Hat es dir denn geholfen?

8

Den Gurt habe ich viel getragen, bei der Geburt hatte ich gar keine Probleme.

9

Ich hab diese Schmerzen erst nach der Geburt bekommen, teils geschuldet durch einseitiges tragen meiner Tochter, teils dadurch das mein Becken einseitig nach vorne gekippt war. Festgestellt durch OrthopÀden. Der mich zum Osteopathen geschickt hat.
Ich geh seit 3/4 Jahr zum Osteopathen seit Etwa 1/2 Jahr hab ich kaum mehr Schmerzen, solange ich mich nicht zu wenig und einseitig bewege.
Ich wĂŒrde dir deswegen empfehlen, jetzt schon fĂŒr etwa 4 Wochen nach der Geburt einen Termin zu machen. Wenn du vom (Haus)arzt eine Überweisung hast, zahlt evtl deine Krankenkasse dazu.
Ich bekomme fĂŒr 3 Behandlungen pro Jahr je 40 zurĂŒck.

10

Das ist gut zu wissen!
Deswegen gehe ich eben nie zum Ostheopathen, da es einfach zu teuer ist. War einmal da, es war furchtbar schmerzhaft und arm war ich danach gefĂŒhlt auch.
Mir wurde ein OrthopÀde empfohlen von einer bekannten Schwangeren und ich hoffe wirklich wenn ich dahin gehe, dass er mir helfen kann.
Meine Bekannte hatte glaube ich dann Akupunktur, Ostheopathie und diesen GĂŒrtel verschrieben bekommen...

11

Das ist wieder Ansichtssache.
Mir sind es die 60 € alle 6 Wochen definitiv werd. Da es mir seitdem einfach besser geht.
Ich Zahl mir aber auch Massagen, gerne selbst, wenn ich kein Rezept bekomme oder meine noch ein paar Termine zu brauchen.
Bzw fĂŒr 3x ja nur 20 € da die Kasse ja 40 zurĂŒckzahlt.

weitere Kommentare laden