Seit mehr als einer Woche leichte Blutung - 7/8SSW

Ich war letzten Mittwoch zur Kontrolle beim FA, da hatte ich bereits schon seit Freitag Blutungen, beim US wurde fruchthöhle (7mm) inkl. dottersack gesehen jedoch unverändert seit dem vorigen Freitag (5 Tage). Sie nahm mir natürlich Blut ab aber meinte das es nicht gut aussieht und ich könnte Tabletten vom KH bekommen bezüglich eines Abganges. Meinte aber ich will noch warten, da ich diesen Mittwoch wieder zu Kontrolle kommen soll. Nun hab ich heute mal aus Neugier einen Test gemacht und dieser war eindeutig (also echt "Fett") positiv, trotz der leichten Blutungen. Nun stellt sich die Frage, ob das schon mal bei jemand der Fall war, das Blutungen - länger als eine Woche - waren und die Fruchthöle bzw das Baby dann doch noch gewachsen ist? Ich hoffe ich bekomme diesmal doch mehr Antworten bzw Erfahrungsberichte als beim ersten Eintrag :-).
Ich will die Hoffnung einfach noch nicht aufgeben, da ich schon einiges bezüglich Blutungen gelesen habe. (Achja vor einem halben Jahr hatte ich bereits einen Abort in der 5 oder 6 ssw, aber das war echt heftig von den Schmerzen und Blutungen, also kein Vergleich zu den Blutungen jetzt.)

1

Hallo, ich hatte zum ersten Mal in der 7SSW Blutungen, dann in der 8 SSW die 2 Wochen lang ging. Bei mir hat man aber bereits in der 7 SSW einen Herzschlag gesehen.. ich an deiner Stelle würde mich auf das schlimmste einstellen und hoffen, dass es anders kommt.

Ich drücke dir ganz fest die Daumen

2

Also die Blutung fände ich nicht so schlimm (Hatte 5-7 Woche Schmierblutungen), aber dass sich in 5 Tagen gar nichts an Fruchthöhle und Dottersack getan hat ist wirklich ein schlechtes Zeichen. In dem frühe Stadium geht die Entwicklung ja wirklich wahnsinnig schnell und deinem Titel entnehme ich, dass du jetzt schon in der 8. Woche bist. Da sollte man ja eigentlich schon einen Embryo >1 cm mit Herzschlag und kleinen Ärmchen und Beinchen sehen.

3

Hey du,

Ich habe damals ca. am 12.12.2020 positiv getestet und hatte am 24.12.2019 SB, am 25.12.2019 dann sturzblutungen, also echt Periodenstark... tja.. mein süßer liegt mit seinen 8 Monaten nun neben mir.
Mein Arzt hat mir damals keine Hoffnungen gemacht, die Klinik an der ich Weihnachten war auch nicht. Ich hatte 6!!! Wochen SB und an und an auch Periodenstark... nach dem zweiten Tag in der Klinik am 30.12.2019 wars ganz schlimm.. mit Stücken ect... hatte so einen bloeden Arzt, der rumgewuschtelt hat wie ein Metzger, hatte danach ein riesiges Hämatom... aber wie gesagt, schon bevor das Hämatom da war, hatte ich Blutungen und es ist alles gut gegangen. Toitoitoi Grüße und eine fette Umarmung 🍀

4

Naja bei der Untersuchung war ich denke ich 7+0 aber ob es wirklich richtig ist weiß ich nicht, weiß nicht genau wann der ES war und mein Zyklus war seit dem Abort nie wirklich regelmäßig... Hab Progesteron bekommen damit es wieder klappt schwanger zu werden.... Keine Ahnung was ich denken soll, ich hoff halt mal auf ein kleines Wunder.

Bei meiner ersten Tochter sah man bei 9+0 was und bekam auch da erst meine MKP, war bei ihr denk ich bei 7+0 bei der 1. Untersuchung und da sah man nichts...