Seit 2 Tagen Migräne! Habt ihr Tipps?

Hallo ihr lieben,

Ich leide seit gestern an Migräne. Ich befinde mich in der 10.ssw. Gestern war es die linke Seite und heute die rechte. Es ist keine Minute besser geworden und ich weiß nicht, was ich machen soll. Kann durch den schmerz seit gestern auch sehr schlecht schlafen. Ich möchte gerne auf Paracetamol und so verzichten. Habt ihr andere Tipps? ♡♡♡

1

Espresso mit Zitrone! 😁👍🏻

2

Sumatriptan darfst du lt. embryotox.de nehmen. Wenn ich meine echte Migräne habe, das einzige was hilft. Ob schwanger oder nicht..

3

Also ich muss ehrlich sagen wenn die Migräne so richtig losgeht dann muss ich wohl oder übel Paracetamol nehmen auch wenn ich es eigentlich nicht will..aber ich denke mir wenn man sich 2 3 tage mit migräne und Übelkeit usw abquält ist das bestimmt auch nicht besser, wie wenn man eine 1 Tablette nimmt und man sich dann besser fühlt.
Alternativ hilft mir manchmal auch eine kühle Dusche, viel trinken, Magnesium oder Pfefferminzöl auf die Schläfen und Schlafen. Leide leider auch unter Migräne 😭

4

Mit hilft wenn es los geht ganz viel Magnesium. Ich habe "zum Glück" Migräne mit Aura, dann weiß ich direkt das ich Magnesium nehmen muss.

Ich würde an deiner Stelle, wenn du es noch nicht hast, ganz viel Magnesium nehmen.

Eine Paracetamol hilft mir z. B. gar nicht.
Mir helfen dann nur die richtigen Migränetabletten. Und die darf/will ich in der SS nicht nehmen.


Gute Besserung dir 💞

5

Hey,
ich leide auch ab und zu unter leichter Migräne, aber schon die führt dazu dass ich meistens nicht schlafen kann, also wenn es garnicht geht nehme ich eine Paracetamol, Minzöl auf die Schläfen, dazu noch einen kalten Waschlappen auf die Stirn und Wärme in den Nacken. Und dann beten dass es schnell vorbei geht... 🥴

Alles Gute 🙏🏼💐

6

Eine Scheibe Ingwer langsam kauen kann auch helfen. Ihm wird eine ähnliche Wirkung wie ASS nachgesagt..

Lg

10

Da würde ich aber vorher mit meiner Ärztin sprechen. Ingwer soll ja auch wehenfördernd sein, auch wenn es zum Teil gegen Schwangerschaftsübelkeit empfohlen wird.

13

Ja in größeren Mengen sollte es nicht verzehrt werden, das stimmt. Aber ein dünnes Scheibchen ist okay. Ne ganze Knolle sollte es vllt nicht sein.

Aber klar, es ist nie verkehrt Dinge mit der Hebamme und/oder dem Arzt abzusprechen. Die kennen einen am besten ☺️

7

Hey hatte letzte Woche auch Migräne und sowieso seit der ss Test positiv war ständig Kopfschmerzen und Migräne. Die meisten Schmerzen habe ich mit viel trinken ,Magnesium, pfeffefminzöl, lavendelöl auf die Oberlippe tupfen, Kaffee (Habe gelesen mit Zitrone soll auch gut dagegen helfen) und spezielle Übungen bei Migräne sowie bestimmte Punkte am Kopf drücken. All das habe ich täglich gemacht und häufig verschwand der Schmerz nur letzte Woche nach 3 Tagen immer noch starke Schmerzen und ich musste in 2 Tagen 2 paracetamol nehmen

8

Und kalten Waschlappen auf den Kopf und das prasselnde Duschwasser über den Kopf waren auch angenehm

9

Huhu! Ich hatte es auch letztens. Bei mir kommt das immer von Verspannungen im Nacken. Mein Mann hat mir den Nacken massiert, dann habe ich mich hingelegt und die Schläfen etwas gekühlt. Hat geholfen!

11

Hey Liebes,
Ich leide seit Jahren unter starker chronischer Migräne und habe zu Beginn der Schwangerschaft mit Embryotox telefoniert und mir da Rat eingeholt. Dies dann mit meiner Frauenärztin und Neurologin besprochen.

Wenn man so lange am Stück richtige Migräne hat dann ist es ok Sumatriptan einzunehmen. Dies ist dann weniger gefährlich für das Kind als der Stress den du durchs aushalten hast.

Auch wurde mir empfohlen so Experimente mit Paracetamol und Ibu zu lassen da ich weiß das es bei richtiger Migräne bei mir keine Besserung verspricht.

Hast du erst seit der Schwangerschaft Migräne oder schon davor? Weißt du wie du sie normalerweise im Griff bekommst?

Liebe Grüße und schnelle und gute Besserung 😘