Herzschlag deutlich ,aber statt 7+0 zurückdatiert auf 6+0

Hallo Ihr Lieben,
Irgee er bewies hört es bei mir nicht auf - erst hieß es ja evtl ELSS & auch nun kommt keine Entspannung.
War heute beim Gyn um den Herzschlag festzustellen
Der ist auch deutlich da & das war meinem Gyn das wichtigste.
Ich bin mir sehr sicher wann mein Eisprung war & müsste 7+0 sein.
Leider wurde ich aber dann 1 Woche laut seinem Computer zurückdatiert auf 6+0 & das steht auch so im Mutterpass ( hat er mir auch gegeben )
Auf dem Ultraschallbildern selbst steht 4,08mm.( dort steht komischerweise 6+2)
Ich hab nun in 2 Wochen nochmal einen Tetmin wie es dann ausschaut & weiß noch wie ich das bis dahin aushalten soll.
Hatte das jemand auch von Euch ?

1

Hallo bomberchen,
ich hatte gerade die gleiche Situation. Ich hatte mir - anhand letzter Regelbeginn - ausgerechnet, dass ich 6+6 bin. Meine Ärztin hat mich dann auf 5+5 (anhand TF-Tag) gerechnet bei einer Größe von 2,4 mm. Ich glaube, auch wenn ich hier mit null bisheriger Erfahrung glänze, dass Du Dir bei der Größe überhaupt keine Sorgen machen musst. Dein Eisprung kann doch später gewesen sein. Alles Gute 🍀🍀🍀

2

Erstmal herzlichen Glückwunsch!
Bei mir war es auch so, dass der Embryo erst kleiner war, obwohl ich mir bei meinem Eisprung sicher war. Bei den nächsten Untersuchungen hat sich das aber angeglichen und dann wurde ich nochmal 5 Tage vordatiert.
Ich würde es also erstmal ganz entspannt angehen, Herzschlag ist da, jetzt wird das Kleine hoffentlich gut wachsen.

3

Ach,ihr Lieben - vielen Dank für Eire lieben Antworten!!!
Toll das ihr so schnell geschrieben habt 😘
Ich versuche jetzt positiv zu denken.

4

Guten Morgen, bei mir war es auch so. Würde eine Woche zurückdatiert. Man sah erst sehr spät einen Dottersack. Mach dir nicht zu viele Sorgen. Hab mich damals ganz kirre gemacht. Nun bin ihc in der 20. Ssw und die Rechnung passt genau nach dem zurückdatierten. Mein Arzt meinte es kann an einer späteren Einnistung liegen, denn auch da hast du ein paar Tage Spielraum und die Würmchen sind zu Beginn so klein, da machen kleinste Abweichungen schon viel bei der Messung aus. Ich wünsche dir alles Gute.

5

Vielen lieben Dank auch Dir für Deine Antwort- es tut unglaublich gut hier mit Euch zu schreiben.
Bei mir war auch der Dottersack etwas später zu sehen trotz hohem Hcg & daher der Verdacht auch auf ELSS am Anfang.
Ist echt gerade eine emotionale Achterbahnfahrt.

9

Ja das glaube ich dir. Aber jetzt wird bestimmt alles gut Laufen. Man macht sich ja ständig Sorgen....

Ich finde den Austausch hier auch immer sehr gut. Tut gut zu lesen, daß es anderen genauso geht.

6

Ich war bei meinem errechneten 6+2 da und war mir dessen auch sehr sicher.

Der Ultraschall ergab 5+5, also 4 Tage weniger.

Was mich beruhigt hatte, dass ich mit einem schönen Herzschlag belohnt wurde. ❤️

Am 07.06. habe ich wieder Ultraschall ✊🏼

7

Hey! Bei mir war es so, dass ich in der Klink (IVF, daher weiß ich den Tag zu 100%) wegen der Größe erst einen Tag zurückdatiert wurde, aber die Ärztin meinte, der Ultraschall wäre auch bei der Größe (6+4) oft ungenau. Bei meiner Frauenärztin, die ein sichtlich besseres Gerät hat, wurde ich dann eine Woche später zwei Tage vordatiert. Ich glaube, es hängt vom Gerät, Lage des Kindes etc. ab und so lange das Herz schön schlägt, ist wirklich alles in Ordnung!

8

Ach,Ihr Lieben - auch Euch beiden ein großes Danke für Eure Antworten - es beruhigt ungemein.
Ich halte mich jetzt auch am Herzschlag fest & das mein Gyn meinte dafür sind sie heute gekommen & der ist da.

10

In all meinen 4 Schwangerschaften waren meine Kinder anfangs zu klein (habe Zyklen von 30-34 Tagen, der US der Gyns rechnet immer mit 28 Tagen) und es war immer alles in Ordnung und ich 4 gesunde Kinder geboren.
Selbst unser prächtiges 3. Kind (geboren am ET mit 57cm und 4400g) war anfangs zu klein 😂😂😂.
Meine anderen Kinder wurden zwischen der 38. und 39. SSW geboren und waren bei der Geburt teilweise größer/schwerer als andere Babies.

Der 💓 ist die halbe Miete, der Rest wird 👍.
Wünsche dir eine schöne Schwangerschaft!

11

Danke auch Dir für die liebe Antwort!!!
Es tut so unglaublich gut zu lesen das es bei vielen ähnlich war.

12

Hallo,
Ich war am Mittwoch beim FA und sie hat mich auch ne Woche zurück datiert, was ich auch nicht verstehen kann da ich ja weiss wann ich GV hatte.
Ich mache mir auch totale Sorgen, da ich im November eine MA hatte. Meine FÄ hat auch ein Pulsieren gesehen und war sehr erleichtert.
Sie meinte sogar dass man nun normalerweise 4 Wochen warten könne bis zum nächsten Termin weil jetzt alles gut aussehen würde aber da sie mich verstehen kann darf ich nächste Woche nochmal kommen, damit ich mich beruhige... und am 15.6 habe ich dann ganz normal den 2 Kobtrolltermin mit wiegen usw. Ich mach mich aber auch total bekloppt deshalb, versuche mich abzulenken und zwischendurch zu meditieren.

Drück dir die Daumen dass alles gut ist.
Können uns gerne weiter austauschen.

Schönes Wochenende an alle.

13

Danke Dir für Deine Antwort.
Das beruhigt mich sehr.
Ich darf auch am 10.6 nochmal hin ,obwohl normaler Termin auch erst in 4 Wochen wäre.
Versuche mich auch so gut es geht abzulenken.
Diese Schwangerschaft war total ungeplant, aber wir freuen uns einfach riesig das es doch nochmal geklappt hat.
Hätte nie gedacht das ich mal solche Ängste ausstehe - in den anderen Schwangerschsften war ich da sehr unbedarft.
Es beruhigt mich sehr das auch Deine Gyn anscheinend gar nicht so beunruhigt war.
Wir müssen dann jetzt einfach positiv denken & an unsere Krümmel glauben!!!
Drück Dir ganz fest die Daumen!!!

14

Ja wir müssen uns gedulden und das beste hoffen.

Ich mach mir natürlich totale Sorgen, habe auch keinen wirklichen Vergleich... habe eine FG hinter mir und leider auch noch kein Kind. Es ist eine absolute Wunschschwangerschaft. Ich bin 38 und höre meine biologische Uhr laut und deutlich. Ich wünsche mir so sehr ein Kind und deshalb hab ich glaub ich noch mehr Angst.

Ich schick dir viel Geduld. Lg

weitere Kommentare laden
22
Thumbnail Zoom

Ach wie passend ... ich war heute Mittag beim Ultraschall.. laut rechnung 8+0 ... Embryo ist 8,3 mm und auf dem Ultraschall Bild steht 6+5 😅 das kann allerdings nicht sein letzte Woche stand dort nämlich schon 6+1 ... ich denke der Embryo ist eigentlich größer aber es ist halt echt schwer mit den Kreuzen genau dort zu treffen wo das Kind anfängt und wo es aufhört .... bei mir sieht man deutlich das man noch locker ein paar mm hätte rausholen können wenn die messpubnkte genauer gesetzt worden wären ... zudem quetscht sich meins ständig an den Rand der fruchthöhle was es natürlich dann auch noch mal schwerer macht zu messen ... aber wir durften heute das erste mal den Herzschlag hören 🥰😍ich häng mal ein Bild an ... mach dich nicht verrückt

23

Danke Dir für deine liebe Nachricht.
Da der Embryo bei mir ähnlich an der Ecke liegt ist auch meine Hoffnung das bei der Messung etwas schief gelaufen ist.
Mein Gyn meinte ich hätte mich mit dem ES verrechnet,aber das schließe ich 109% aus.
Halte mich auch am Herzschlag fest,der war deutlich zu sehen.
Danke Euch allen nochmal - toll das es dasForum gibt 😍

25
Thumbnail Zoom

Vielen Dank für eine ehrlichen Worte.
Wenn ich wo dein Bild mit meinem vergleiche ist mein kleines Ding ein Mini...

Hoffe so sehr dass es beim nächsten Ultraschall am Dienstag n riesen Schub zu beobachten gibt.

Ich wurde ja auch zurück datiert wobei ich mir auch 1000% mit allem sicher bin.

Deshalb hab ich ja so eine Angst.

Liebe Grüße aus Duisburg nach Duisburg

weitere Kommentare laden