MigrĂ€ne mit Aura? 😭

Hey,

ich hatte gestern mal wieder migrĂ€ne mit aura, das wird langsam Standard in der Schwangerschaft 😒 sonst hab ich das nie.
Es hat alles gestern angefangen mit sehstörungen auf einen Auge, dann kam das einschlafen einer Hand und des mundes dazu und als das weg war, ging richtig heftig migrÀne los. Habe die Nacht mega schlecht geschlafen und ich nehme an, wegen des Schlafmangels ist es immernoch nicht besser geworden.
So einfach mit zur Tablette greifen ist das ja nun nicht mehr. Habt ihr paar Tipps und Hausmittel?
Wer ist auch so bestraft damit?

Ich wĂŒnsche euch ein schönes Wochenende ❀

1

Hi,
ich weiß ja nicht was fĂŒr Tabletten du fĂŒr gewöhnlich nimmst. Aber du darfst Schmerztabletten nehmen. Im ersten und zweiten Trimester kannst du Ibuprofen nehmen und die komplette Schwangerschaft Paracetamol.

2

Guten Morgen,

Ich leide auch unter MigrĂ€ne mit Aura. Leider habe ich nicht so viele Tipps. Kaffee mit Zitrone, generell viel Trinken, viel schlafen und Kopf kĂŒhlen bzw. massieren. Schmerzmittel sind okay, wenn man es nicht aushĂ€lt. Gucke am besten auf Embryotox. Wenn es ganz schlimm ist, kann der Weg ins KH helfen. War sogar stationĂ€r in meiner ersten Schwangerschaft. Hoffe dir geht es bald besser.

LG

3

Ich bin langjĂ€hrige MigrĂ€ne geplagte mit Aura. Da hilft leider nur ne Tablette. Um so eher du die Attacke merkst und was nimmst, desto besser. Wenn du es vorher nie hattest, wĂŒrde ich es aber erstmal Ă€rztlich abklĂ€ren. Mir hilft gut Magnesium so bald ich Kopfschmerzen bekomme, Akupunktur kann helfen und manuelle Therapie. Mir hilft auch Cola (SS halt nicht so viel)..

5

Ich hatte das in zwei Schwangerschaften bisher(sind leider geendet in der 26. Und 17. Woche)
Bei meiner ersten Schwangerschaft hatte ich das gar nicht.
Jetzt bin ich 9. Woche und gestern der erste Anfall
Ich wusste als der anfall anfing gar nicht was das sein soll, ich dachte mir nur, ach ja dieser Mist wieder wie bei den letzten Schwangerschaften...
Ich war da damals sogar beim Neurologen, er hat nix gefunden. So und gestern hab ich mich dann als es ein wenig besser ging mal belesen und bin auf migrĂ€ne mit aura gestoßen, das muss es sein, das passt alles haargenau. Dienstag hab ich einen Termin bei meinen Doktor und werde das dort auf jeden Fall erzĂ€hlen.
Vielleicht kann er mir eine akupunktur machen 😊
Ich danke euch fĂŒr die Antworten, ich werde alles heute bisschen ruhiger nochmal angehen lassen, nicht das ich einen weiteren anfall provoziere wegen des schlafmangels😣

10

Ja es kann hormonell bedingt mir der SS zusammen liegen. Bei mir wurde es mit zunehmendem Alter besser, hatte es kaum noch und in beiden SS wieder oft :(

4

Meine Liebe, fĂŒhl dich umarmt und gedrĂŒckt. Ich weiß, wie schlimm das ist. Ich bin selbst MigrĂ€nepatientin und hatte in beiden Schwangerschaften bis zur 16. Woche die heftigsten AnfĂ€lle mit extremer Übelkeit und Erbrechen, manchmal bis zu 5 AnfĂ€llen pro Woche. Es hat leider gar nichts geholfen und ich musste deswegen sogar stationĂ€r aufgenommen werden.

Aber: ab der 16 Woche war es schlagartig vorbei und es blieb weg bis zur Geburt. Es war meine einzige Zeit ohne MigrÀne seit meinem achten Lebensjahr.
Und die Wehen, ha, die kamen mir so unglaublich lachhaft vor. Die waren kein Vergleich zur MigrÀne, nicht mal annÀhernd. Noch nicht mal die Saugglocke und der Dammriss den ich hatte. Das ist das wirklich Gute: MigrÀne relativiert jeden anderen Schmerz.

6

Hallo,
ich habe auch immer mal schlimme MigrÀneanfÀlle wo weder Paracetamol noch Ibuprofen helfen.

Ich nehme da dann in der grĂ¶ĂŸten Not eine Naratriptan, die dann ca 30-60 min spĂ€ter wirkt.

WĂ€hrend der Schwangerschaft habe ich mir jetzt vom FA Sumatriptan verschreiben lassen, da das mehr in der SS erprobt ist.

Dir und dem Baby ist ja auch nicht geholfen, wenn du dich tagelang mit den Schmerzen quÀlst.
Ich wĂŒnsche dir alles Gute 🍀

7

Hey liebes,
Ich kenne das zu gut, habe genau das selbe mit den Sehstörungen und TaubheitsgefĂŒhl einseitig. In der Schwangerschaft ist es bei mir zum GlĂŒck weniger hĂ€ufig als davor. Ich kann dir empfehlen mit magnesium zu behandeln, das wird vorbeugend benutzt. Ich nutze Magnetrans 150auf Empfehlung vom Arzt. Die Wirkung wird leider nicht sofort eintreten da der Körper erstmal ein Depot aufbauen muss. Du fĂ€ngst mit eine Kapsel morgens an eine Woche lange, dann in der zweiten Woche 2 Tabletten, eine Morgens und eine Abends. In der dritten Woche nimmst du jeweils 2 morgen und 2 Abends. Somit hast du die Dosis erreicht, und dann muss man dann so beibehalten. Du kannst Magnesium nicht ĂŒberdosieren, ist es zu viel bekommt man halt durchfall dann kann man einfach eine Tablette weniger nehmen, da muss man selber schauen wieviel der Körper vertrĂ€gt. In der Schwangerschaft schadet Magnesium ja eh nicht. Ansonsten paracetamol und ich habe gelesen Sumatriptan ist erlaubt aber verschreibungspflichtig. Ansonsten Cola und Espresso. Ich hoffe es hilft dir etwas.

Lg Sarah mit Bauchzwerg (14 +5)

8

Hey meine Liebe â˜ș,

ich hab/hatte das auch um die 20. Woche bis ca. zur 30. seit dem ist es besser.
Musste auch dafĂŒr 2 Tage ins Krankenhaus weil sie einen Schlaganfall ausschließen wollten da ich noch nie vorher mit MigrĂ€ne geschweige denn mit Aura zu tun hatte.
Meine FrauenÀrztin hat mir dann empfohlen mehr Magnesium zu nehmen. Hatte bis dato 150mg Magnetransforte so oder so genommen (2x am Tag) habe dann auf 3 erhöht.
Sprich mal mit deinem Arzt/Ärztin mir hat das zumindest geholfen weil ich kein paracetamol vertrage.
Ansonsten kalter Waschlappen und Dunkelheit!

Hoffe es wird bei dir bald besser ♄
Liebe GrĂŒĂŸe

9

Mir haben in dieser Zeit Magnesium Kaffee pfefferminzöl lavendelöl und Nacken Übungen speziell gegen MigrĂ€ne geholfen. Als es garnicht mehr ging dann eine paracetamol pro Tag. Die Helfen mir sonst nie bei MigrĂ€ne denke aufgrund der ganzen Hilfsmittel die ich im Vorfeld schon benutzt habe hat es sofort und gut geholfen