Zahnschmerzen / Zahnarzt 9ssw

Hallo!!

Ich habe nun seit beginn der 8. ssw (starke) Zahnschmerzen, zum Glück schubweise und nicht durchgehend, sehrwohl aber täglich. Eine Woche habe ich mich nun tapfer damit geschlagen, werde aber nun wohl zum Zahnarzt müssen und wollte euch schon mal um Erfahrung fragen wie es mit der Behandlung beim Zahnarzt als Schwangere aussieht.

1. Wie kann der Arzt ohne Röntgen arbeiten?
2. Füllungen? Möglich? Welche?
3. Was ist mit örtlicher Betäubung (spritze)?
4. In welcher Zeit, welche Wochen wär das am geeigneten? Hab mal was von bestimmten Wochen gehört wo es besser wäre, bin mir nicht mehr sicher welche das waren.

Falls es hierzu schon einen Beitrag gibt bitte ich euch, mich dort hin zu weisen. Ansonsten danke ich euch hier für eure Erfahrungen.


Liebe Grüße
Rubecula

1

Einfach hin gehen und direkt Bescheid geben, dass du schwanger bist. Der Arzt weiß dann schon wie er dich behandeln muss und kann dich auch im Notfall über mögliche Risiken aufklären.

2

Ich werde einen Zahnarzt besuchen den ich noch nicht kenne und wollte deshalb vorab wissen was bei andere gemacht wurde weil ich immer mehr merke dass die Meinungen der Ärzte, was vertretbar, wichtig, gut, nicht gut -ist, sehr auseinander gehen. Und wenn ich an einen Zahnatzt gerate der alles sehr locker nimmt, suche ich lieber noch einmal nach einen anderen.

4

Ok,

Also röntgen sollte er im Normalfall nicht in der ss. Mein Arzt konnte es zum Glück immer umgehen. Falls du eine Füllung bekommst sollte es kein Amalgam sein, das kommt in der ss nicht in Frage. Bei der örtlichen Betäubung kommt es wohl drauf an, welches Mittel benutzt wird aber da kenn ich mich leider nicht aus. Ich hab damals komplett drauf verzichtet auch wenn es kein Spaß war. War mir einfach sicherer.

An deiner Stelle würde ich, wenn ich mir da unsicher bin, vorher nochmal anrufen und explizit nachfragen. Oder aber auf Empfehlungen von Freundinnen hören.

3

Ich war die letzte Woche erst bei einem neuen Zahnarzt und bin in der 21. Woche.

Zu Beginn musste ich einen Fragebogen ausfüllen. Dort war natürlich auch gefragt, ob ich schwanger wäre usw.
Ich wurde nicht geröngt. Betäubungen sind aber kein Problem, weil es ja nur eine lokale Betäubung ist und somit nicht ins Blut geht.

Ich habe sogar eine Zahnreinigung machen lassen.
Die Zahnärzte wissen, was Sie bei Schwangeren machen dürfen. Du musst nur Bescheid sagen 😉

5

Ich war in der 14 ten SSW beim Zahnarzt. Musste zwei Füllungen tauschen lassen. Die eine ging ohne Spritze für die andere hab ich ne Spritze gebraucht. Er hat aber was genommen was hauptsächlich nur den einen Zahn betäubt hat und nicht sehr lange wirkt. Nicht so mit 3 h tauber Lippe. Er meinte man kann schon betäuben aber er versucht immer so wenig wie möglich so viel wie nötig zu machen.
Nachdem du aber schon schmerzen hast kann ich dir aus eigener Erfahrung sagen das ich zügig zum Zahnarzt gehen würde. Je mehr es sich entzündet desto mehr Schmerzmittel wirst du brauchen. Weil sich die entzündeten Gebiete schwerer betäuben lassen. Hatte das einmal und es hat nichts mehr gewirkt.

6

Röntgen ist tatsächlich nicht so toll, alles andere ist kein Problem. Örtliche Betäubung ist ja wie der Name schon sagt, nur örtlich und das Mittel ist außerdem nicht Plazentagängig, heißt beim Baby kommt definitiv nichts davon an, auch wenn der ZA ausversehen ein Gefäß trifft oder so etwas.
Eine Amalgamfüllung bekommst du nicht, sondern eine Keramikfüllung. Die bezahlt in der Schwangerschaft sogar komplett die Krankenkasse.

7

Hi,

Mir wurde letztens in der 10.ssw eine Füllung entfernt und ersetzt. Das letzte Rötgenbild war ziemlich alt, sodass der Arzt erstmal „blind“ gearbeitet hat, da er natürlich nicht wusste, wie tief die Füllung geht.
Die Betäubung war kein Problem, da sie nur örtlich wirkt, ich sollte mir keine Gedanken machen. Ging auch alles gut, unkompliziert, nicht anders als sonst :)

Wird bestimmt gut klappen, habe in drei Wochen auch meinen nächsten Termin - diesmal dann ganz ohne Ängste.

Alles gute 🍀

8

Ich werde mir Morgen gleich einen Termin machen. Hoffe es geht ohne Sprotze, da aber Wasser trinken schon weh tut bin ich skeptisch. Mal sehen. Danke für euren Zuspruch!

9

Hallo 🙋🏼‍♀️
ich würde an deiner Stelle Montag direkt anrufen und so schnell wie möglich hingehen.
Ich hatte auch zwischendurch richtig empfindliche Zähne und ein Zahn tat mir extrem weh, hab mir auch viele Gedanken gemacht wegen Behandlung in der Schwangerschaft und es rausgezögert...
War aber gar kein Problem, die Zahnärzte wissen genau was sie spritzen dürfen 😊 ohne Betäubung hätte ich es nicht ausgehalten, brauchte am Ende ne Wurzelbehandlung...
Meine Zähne haben leider sehr gelitten in der Schwangerschaft, muss jetzt auch wieder hin weil mir tatsächlich ein Stück Zahn abgebrochen ist 🙈 Bin jetzt in der 33SSW und hoffe, da kommt nicht noch mehr...
LG und alles Gute 🍀
Anne

10

Hey,
Ich musste in der 25.ssw samstagabends zum zahnärztlichen Notdienst, da ich vor Schmerzen fast umgekommen bin. Da es ein Notfall war, wurde ich sogar geröntgt (was ich aber vorher unterschreiben musste) und bekam eine Wurzelbehandlung (die Betäubung muss ohne Adrenalin sein!) Je nachdem wie entzündet der Zahn bzw. das Gewebe ist, wirkt die Betäubung aber nicht, da sich wohl der PH-Wert des Körpers ändert!
Daher warte bitte nicht zu lange, ich spreche aus Erfarung, dass sind höllische Schmerzen, falls dein Nerv betroffen sein sollte 😔