Schwangerschaft mit Übergewicht

Hallo ihr Lieben đŸ™‹đŸ»â€â™€ïž


Mich wĂŒrde mal interessieren ob es hier zur Zeit Schwangere mit Übergewicht ( leicht oder mehr) gibt?

Wie eure Erfahrungen bei Ärzten sind oder allgemein eure Erfahrungen.

Ich selbst bin gerade in der 9 ssw habe Übergewicht und hatte heute meinen ersten Termin plus neue Ärztin.
Habe etwas gemischte GefĂŒhle was die Ärztin betrifft obwohl sie sehr nett war.

Liebe GrĂŒĂŸe đŸ™‹đŸ»â€â™€ïž

1

Hey
Hab 104 kg auf den Rippen bei einer GrĂ¶ĂŸe von 171cm und bin auch im 4 Monat schwanger
Hab bis jetzt noch keinerlei negative Bemerkung zu meinem Gewicht bekommen. Hab aber bis jetzt auch noch nichts zugenommen ganz im Gegenteil 😅 aber natĂŒrlich ist es klar das wir Frauen mit Übergewicht besonders aufpassen sollten:)

2

Hallo, ich bin auch mit Übergewicht in die Schwangerschaft gestartet. Bin jetzt in der 14. Woche und mein Gewicht war noch kein Thema. Mir ist schon klar, dass ich aus gesundheitlichen GrĂŒnden nicht so viel zunehmen sollte, aber ansonsten ist mir keine EinschrĂ€nkung bekannt.

War hattest du gemischte GefĂŒhle?

3

Hallo,

Ich hab auch Übergewicht, meine GynĂ€kologin hat die ersten Monate mein Gewicht jedes Mal kommentiert, hab die ersten 8 Wochen schon 4 kg mehr gehabt, wg den WeihnachtsplĂ€tzchen đŸ€Ł
Naja, ne Schwangerschaft ist anstrengend und bestimmt leichter mit Normalgewicht.
Habe Grenzwerte beim Blutzucker, der Diabetologe sagte das kommt nicht zwingend vom Übergewicht er hat auch 160kg Frauen mit top Werten und 60kg Frauen mit Insulinpflicht betreut. Wir hatten ne KĂŒnstl Befruchtung und diese Hormone können Diabetes triggern und das Alter halt auch.
Zuletzt meinte meine GynĂ€kologin ich hĂ€tte doch ne recht unkomplizierte Schwangerschaft gehabt, sie hatte am Anfang wohl recht Sorge wg dem Übergewicht dass es zu Komplikationen kommt .

LG aus der 38. SSW
Jodi

4

Ich bin 1,63 und wog zu Beginn 84 Kilo. Jetzt wiege ich 88 Kilo und bin in der 32. Woche! Mir wurde gesagt nicht zuviel zuzunehmen, also nicht den GelĂŒsten immer nachzugeben da man bei einem hohen Ausgangsgewicht nicht soviel zunehmen soll, ich glaube maximal 9 - 11 Kilo in der schwangerschaft. Es ist bereits meine 2. Ss und ich habe auch in der ersten nur 5 Kilo zugenommen das war also nie mein Problem! Man muss sich zusammen reißen manchmal und eben bewegen, gesund ernĂ€hren usw.. Ich bin tĂ€glich eine Stunde geschwommen das hat fĂŒr mich gut gepasst!

5

Hallöchen,
Ich bin mit meinem 2. Kind schwanger und wiege aktuell 128 kg bei 1,65cm (bin in der 36 SSW). Ich bin mit 124 kg gestartet. Zwischendurch habe ich auch 120 kg gewogen (nach der Kotzerei). Aktuell speichert mein Körper etwas Wasser. Ich hatte nicht mit einem Arzt Probleme deswegen. Klar muss ich beim Ultraschall ab und zu mal ne Speckfalte hochhalten, aber das ist ein kleines Übel. Ich musste auch 2 mal zum PrĂ€nataldiagnostiker, weil die etwas bessere GerĂ€te haben und besser nach dem Baby schauen können. Es wird immer Ärzte geben, die leicht durchscheinen lassen, dass sie ĂŒbergewichtige Schwangere nicht so prickelnd finden, aber solange jeder höflich bleibt, ist das ok fĂŒr mich. Ich habe auch weder Bluthochdruck noch Schwangerschaftsdiabetes und ich bin im 1. ÜZ schwanger geworden. Und mir war von Anfang an klar, dass maximal zwischen 5-10 kg zunehmen darf bei meinem Gewicht.
Was hat dich denn so gestört?

Liebe GrĂŒĂŸe
Pinaree

9

Ich bin allgemein etwas sensibel zur Zeit 😂
Ich habe schon zwei Söhne, bei meiner letzten Schwangerschaft hatte ich einen tollen Arzt. Nur leider sind wir ungezogen.
Es ging halt im ersten GesprĂ€ch um familiĂ€re Krankheiten die ich alles verneint habe und dann kam halt Naja sie haben halt etwas mehr drauf und bei der Untersuchung hieß es ich wĂ€re halt ein großes MĂ€dchen 😂 ich kam mir etwas verarscht vor. Trotzdem ist sie sehr nett.

14

Sowas Ă€hnliches hatte mein Osteopath auch zu mir gesagt... aber auf eine sehr nette Art und Weise, fand ich dann auch gar nicht schlimm. 😊 Ich weiß ja dass ich zu viel auf den Rippen habe.... 🙈
Meine Kollegin/Chefin, die auch etwas krĂ€ftiger ist, meinte gestern erst zu mir das nennt sich dann halt einfach "fluffiger" 😄

6

Hallo ,

Ich bin auch kein Leichtes Wesen, wiege im Moment so um die 92 kg und bin in der 32+0 SSW . Habe in der SS gerade Mal 1,8 kg zugenommen also auch schon ein sehr hohes Startgewicht. Meine FA sagte zu mir das es okay ist was ich zugenommen habe . Sie sieht das alles ganz easy . Ich habe aber vor nach der SS was an meinen Gewicht zu Ă€ndern da ich mich so langsam auch nicht mehr wirklich wohl fĂŒhle. Aber im Moment kann man ja nicht viel machen. Aber das habe ich mir als Ziel gesetzt. Es ist auch meine 4. Schwangerschaft

7

Hey,

Ich bin mit 83kg kg auf 170cm in die Schwangerschaft gestartet. Mein Gewicht war eigentlich nie wirklich ein Thema, meine FÄ hat nicht einmal etwas dazu gesagt, nur bei der ErnĂ€hrungsberatung zur Schwangerschaftsdiabetes wurde gesagt, dass ich zwischen 7 und 11,5kg zunehmen dĂŒrfte.

Ich bin bei 6,3kg Gewichtsabnahme und ET-4. Ich hab die ganze Schwangerschaft ĂŒber super Blutdruck gehabt etc. Also bei mir war alles okay und meine FÄ war immer zufrieden.

8

Ich bin mit einem BMI von 26 in die Schwangerschaft gestartet. Wog 69kg bei 162cm GrĂ¶ĂŸe. Bin zwei Monate vorher drei Monate lang jeden zweiten Joggen gewesen und mich (bis auf regelmĂ€ĂŸige Schokolade) gesund ernĂ€hrt, Yoga gemacht, und viel mit dem Hund draußen gewesen. Habe die ersten 14 Wochen 2 kg abgenommen, wahrscheinlich weil ich plötzlich keine Schokolade mehr vertragen habe und allgemein mehr GemĂŒse gegessen habe. Bestimmt habe ich auch Muskelmasse abgebaut. Nun lebe ich bei meinen Eltern und habe Probleme, auf meine ErnĂ€hrung zu achten, weil hier so furchtbar ungesund gegessen wird. Wiege nun in der 17. Ssw mit Zwillingen 71 kg, habe in zwei Wochen plötzlich 2 kg zugenommen.

Bisher wurde mein Gewicht nicht ein Mal kommentiert, nur als ich selbst bei dem Erstbefund sagte "leider leichtes Übergewicht" meinte die Ärztin, das wĂ€re ein schönes Gewicht fĂŒr die erste Schwangerschaft und ich wĂŒrde dafĂŒr evtl. noch dankbar sein, falls ich nicht viel essen können werde. Und meine Haut sei wohl auch elastischer đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž jedenfalls fand ich diesen Kommentar sehr positiv und seitdem mache ich mir keinen Kopf um meine Kilos 😊

Weswegen kam das ungute GefĂŒhl bei der Ärztin?

19

...Ă€h ja. 🙄

20

Also das zĂ€hle ich definitiv nicht als Übergewicht 🙈
Hast in meinen Augen auch ein super Start fĂŒr die erste Schwangerschaft alles Gute 💖

weitere Kommentare laden
10

Hier đŸ™‹â€â™€ïžđŸ˜‰
Bin mit einem BMI von ca. 35/36 in die Schwangerschaft gestartet (hab mich davor nicht wirklich gewogen 🙈)

Und bisher gab es hierzu seitens der Ärzte keinerlei Kommentare.

Ich hab bisher (Ende 13. Woche) bereits um die 4-5kg zugenommen. Dass ich nicht mehr im Außendienst arbeiten kann und doch mal gerne nasche hat wohl dazu gefĂŒhrt... da muss ich jetzt dann schon auch etwas aufpassen....aber sonst war bisher alles in bester Ordnung. 😊 (Ausser Blutdruck, was aber durchaus auch an Aufregung und FFP2 Maskenpflicht in der Praxis liegen kann)

NĂ€chste Woche bin ich beim Ersttrimesterscreening, bin gespannt wie die das dort sehen, ob der Ultraschall ĂŒber den Bauch mit meinem SpeckbĂ€uchlein auch funktioniert... 🙈

Vor Schwangerschaftsdiabetes und PrÀeklampsie hab ich allerdings ein wenig "Angst" zumal ich auch schon fast 39 bin.

11

Man ist so alt wie man sich fĂŒhlt 😂 ich bin auch schon 36 😅

13

FĂŒhlen tu ich mich auch bei weitem nicht so alt... meistens zumindest 😆 ...sehe auch eher jĂŒnger aus als ich bin. Falten und graue Haare sind auch noch ein Fremdwort fĂŒr mich... 😉
Allerdings sieht das die biologische Uhr im Hinblick aufs Kinderkriegen leider etwas anders, hier hat sich mein Alter nĂ€mlich schon etwas bemerkbar gemacht, hat nĂ€mlich nicht mehr so einfach geklappt wie wir uns das gewĂŒnscht hĂ€tten...

weiteren Kommentar laden