KS: Wissen oder nicht-Wissen?💡

Hallo Zusammen

In 10 Tagen wird unser Sohn per KS zur Welt kommen. Bisher hatte ich 2 spontan-Geburten.

Der KS macht mich sehr nervös. Nun steht das GesprĂ€ch im KH an und ich frage mich, was besser ist: ĂŒber alle Risiken genau aufgeklĂ€rt zu werden und ĂŒber den Ablauf etc. Oder ob es nicht doch besser ist, gar nicht alles so genau zu wissen.

Bei meiner ersten spontan-Geburt habe ich mit Absicht keinen Geburtsvorbereitungskurs oder Àhnliches gemacht und ging daher völlig entspannt an die Geburt heran. Beim KS bin ich mir aber nicht sicher, ob auch da das nicht-Wissen der richtige Weg ist.

Wie war das fĂŒr euch?

Mamini 37.ssw☀

1

Huhu

Du musst vor einem Eingriff aufgeklÀrt werden,inklusive aller möglichen Komplikationen. Sowohl in Bezug auf Fenster KS als auch auf die Form der angewendeten Narkose.
Und danach musst du diese AufklÀrung unterschreiben.

Du kannst natĂŒrlich entscheiden wie detailliert und genau du Fragen stellen willst, aber einen Großteil wirst du dir leider anhören mĂŒssen.

LG Nalea

2

*in Bezug auf den KS

3

Ich hatte damals einen sekundĂ€ren KS. Offiziell wurde ich natĂŒrlich auch ĂŒber alle Risiken etc. "aufgeklĂ€rt". TatsĂ€chlich war ich aber nicht wirklich in der Verfassung die ganzen Informationen auch nur im Ansatz aufzunehmen. Ich lag in den Wehen und war vor Schmerzen wie weggetreten. NatĂŒrlich musste ich auch unterschreiben, dass ich die Risiken zur Kenntnis genommen habe. Ich konnte kaum den Stift halten und hab nur irgendwas hingekritzelt. War nur froh, als endlich der erlösende KS kam.
Vor der nĂ€chsten Geburt hĂ€tte ich gern im Vorfeld alle notwendigen EinverstĂ€ndniserklĂ€rungen fĂŒr erforderliche Maßnahmen (PDA, KS, was auch immer) unterschrieben. Aber das ginge nicht, wurde mir gesagt. War dann aber zum GlĂŒck auch nicht nötig. Nr. 2 kam ganz spontan ohne Komplikationen und viel zu schnell fĂŒr eine PDA 😉

Was ich damit sagen will: NatĂŒrlich muss das KH einen aufklĂ€ren und man selbst dann unterschreiben, aber wenn man es eigentlich gar nicht wissen will, kann man sicherlich auch auf Durchzug schalten und einfach nicht zuhören.
Ich hÀtte die ganzen Infos schon gern zur Kenntnis genommen, z.B. eben vorher gelesen, aber war in dem Moment einfach nicht möglich und ist ja auch alles gut gegangen.

weitere Kommentare laden
6

Ich hatte eine sekundĂ€re sectio, AufklĂ€rung hat nur sehr kurz stattgefunden, musste schnell gehen. Da ich schon mehrere OPs unter Vollnarkose hatte, war das fĂŒr mich nichts schlimmes oder neues. Es wurden Dinge wie Wundheilung usw. angesprochen. Hab mir da aber in dem Moment echt keinen Kopf drum gemacht und nachher halt auch nicht.
Dass eine OP immer mit Risiken verbunden ist, weiß man auch so. Und ja klar, sie mĂŒssen aufklĂ€ren und es einmal genannt haben, was passieren könnte. Aber hab Vertrauen in die heutige Medizin! Die Ärzte wissen, was sie da machen. Ich fand den Kaiserschnitt absolut nicht schlimm und es wĂ€re fĂŒr mich auch völlig ok, wenn das nĂ€chste Kind auch per KS geboren werden mĂŒsste. Klar ist es eine OP, aber wenn man sich bemĂŒht, ist man auch recht schnell wieder fit. Ich hab nach 2 Wochen schon wieder kilometerlange Strecken zu Fuß zurĂŒck gelegt und habe mich gefĂŒhlt, als wĂ€re nichts gewesen. Glaube nicht, dass ich nach einer vollendeten natĂŒrlichen Geburt wieder so schnell so schmerzfrei gewesen wĂ€re. Zumindest kenne ich einige mit ĂŒblen Geburtsverletzungen, die deutlich lĂ€nger brauchten.
Ich habe auch direkt nach der OP von einem weiteren Kind gesprochen, vielleicht beruhigt dich das ja etwas 😉
NatĂŒrlich haben auch einige nach einem KS echt zu kĂ€mpfen, aber es geht nicht jedem so. Ich kenne „nur“ fĂŒnf weitere Frauen in meinem direkten Umfeld, die auch einen KS hatten. Und bis auf einer ging es da allen wie mir.

Um nochmal auf deine Frage zurĂŒck zu kommen: Um die AufklĂ€rung wirst du denke ich nicht rumkommen. Aber die Ärzte mĂŒssen alle möglichen EventualitĂ€ten nennen, auch wenn sie noch soooooo selten sind. Lass das nicht an dich rankommen, mach dich nicht verrĂŒckt deswegen. Die Angst davor macht es glaube ich schlimmer als es tatsĂ€chlich ist.

Alles Gute dir 🍀