Weniger Bewegungen

Hallo,

am Montag war meine letzte Vorsorge. Da war alles in Ordnung. An dem Tag hat der Kleine auch ständig gestrampelt. Seit Dienstag ist er aber wesentlich ruhiger geworden. Meist meldet er sich nur noch alle paar Stunden und oft auch nur, wenn ich ihn „ärgere“. Mir kommen die Tritte auch leichter vor. Oft merke ich nur, wie er sich bewegt.
Bei meiner Tochter war es auch so, dass sie Tage hatte, wo sie ruhiger war, aber genau dran erinnern kann ich mich nicht mehr.
Bei ihr wurden die Tritte um die Zeit aber langsam immer stärker.
Mein Mann meint, ich soll mir nicht so viele Gedanken machen. Weiß jemand, ob es in der 29. Woche einen Wachstumsschub gibt? Oder kann er sich da noch so drehen, dass man ihn weniger merkt? Es heißt ja, man muss es abklären, wenn man sie in 24 Stunden gar nicht spürt, was ja zum Glück nicht so ist.
Mich wundert nur, dass er anstatt aktiver zu werden ruhiger geworden ist.

Sandrinchen2986 mit Töchterchen 2 Jahre 5 Monate und Söhnchen 28+5

1

Es wird immer mal Phasen geben, wo sie ruhiger sind. Gerade auch dann, wenn sie sich noch in irgendeine Ecke gedreht haben. Ich würde mir keine Sorgen machen, solange man es immer nochmal wieder spürt. Außerdem habe ich gelesen, dass die Babys kurz vor der Geburt auch deswegen ruhiger werden, weil sie kaum noch Platz haben. Ich bin seit heute in der 29ssw und hoffe unbedingt noch auf einen Wachstumsschub, weil meine Prinzessin sehr zierlich ist. Sie liegt zwar noch in der unteren Norm, aber du weißt ja, man macht sich über viele Dinge Sorgen.

2

Ganz weg sind die Bewegungen wirklich nicht.
Meine Tochter wurde vor der Geburt nicht ruhiger. Die hat sogar bei der Einleitung nach ET noch während der Geburt voll Party gemacht 😂. Wie sind denn die Maße von deiner Maus? Meiner hatte am Montag 1224 g und 38 cm. Meine Tochter war damals schwerer und größer und ist jetzt ein ganz zartes Mäuschen.
Da hast du Recht, dass man sich über vieles Sorgen macht.

3

Dadurch, dass ich nur die 3 Ultraschall bekomme, kann ich das schwer sagen. Der letzte Schall war in der 26Ssw, da wog sie 727g. Die Ärztin sagte aber, das alles zeitgemäß ist. Davor die Woche war ich bei der Feindiagnostik, da wurde sie in der 25Ssw auf 634g geschätzt. Da hieß es auch, das alles gut ist. Den nächsten Termin habe ich leider erst Ende Juni. Vorgestern war ich ansonsten nur bei der Hebamme zur Vorsorge und sie sagte auch, das alles gut ist. Hab bisher immer 1cm an Bauchumfsng zugenommen und die Gebärmutter wächst auch weiter. Also muss ich darauf vertrauen, das alles gut ist und geduldig sein.

weitere Kommentare laden
5

Denke wahrscheinlich einfach nur eine Wachstumsphase, würde es jedoch dennoch abklären lassen. Wenn letztendlich 24 Stunden keine Bewegung mehr spürst, kann man im Falle eines Falles nicht mehr helfen. Meine Tochter war früher im Bauch ja echt daueraktiv und einmal war sie drei Stunden ruhig. War alles ok, aber ich finde da sollte man lieber einmal zu viel wie zu wenig gucken.

6

Ich hoffe auch, dass das nur Wachstum ist. Ist das schlimm, wenn die sich mal 3 Stunden nicht melden? Meiner meldet sich auch in aktiven Phasen öfter mal 3 Stunden am Stück nicht. Nachts meldet er sich zum Beispiel gar nicht und da war meine Tochter daueraktiv.

7

Nein, denke nicht! Meine Maus meldet sich eigentlich nur in Ruhephasen, wenn ich mal auf dem Sofa liege oder abends ins Bett gehe. Ich bin bisher aber auch noch nie nachts von ihr wach geworden. Und wenn ich zum Beispiel vormittags sehr aktiv bin, mich viel bewege etc merke ich sie halt auch gar nicht. Hab allerdings auch eine VWP - keine Ahnung, ob’s deswegen bei mir so ist. Wenn ich wirklich mal Tage hatte, wo ich sie kaum gespürt habe, weil sie sich wohin verkrochen hat, hab ich kurz mit dem doppler gehorcht und war dann aber auch wieder beruhigt.

weiteren Kommentar laden
11

Nein es ist nicht schlimm, wenn das Baby sich mal 3 Stunden nicht melden. Allerdings hab ich meine Tochter damals wie ich schrieb stündlich gemerkt und es war untypisch ☺️Das wollte ich damit nun ausdrücken.

Wie ist die Lage heute?

12

Nachts meldet er sich halt auch nie und das sind dann mehrere Stunden.
Ich hatte bisher nur einzelne Tage, wo er sich mal richtig viel gemeldet hat. Gespürt hab ich ihn aber täglich. Bei meiner Tochter wurde es so ab der 30. Woche immer mehr und stärker. Wahrscheinlich war ich deswegen so verunsichert.

Heute hab ich ihn schon ein paar Mal gespürt.
Grad wackelt es auch wieder im Bauch.