Salbutamol in der Schwangerschaft - Nimmt das jemand?

Ich habe Probleme mit allergischem Asthma seit 8 Jahren wegen Pollen. Beim Arzt war ich wegen dem all. Asthma noch nicht, habe nur vor paar Jahren mal einen allergie Test machen lassen beim HNO, welches auch bei allen Gräsern/Pollen die so getestet werden extem geschwollen war. Die Ärztin hat mir damals auch geraten zum Pneumologen zu gehen, nur leider bin ich nicht dazu gekommen, weil es die letzen Jahre nicht mehr so schlimm war.

In meiner ersten ss hatte ich das damals auch so schlimm und musste sogar in die Notaufnahme wo ich irgendwas inhalieren musste (was genau weiß ich nicht mehr), weil es seit 2 Tagen nicht weg ging.

Auf jeden fall habe ich das jetzt auch seit 2 Tagen wieder dass ich schlecht Luft bekommen, die anderen Symptome wie schnupfen und juckende Augen/Rachen habe ich schon länger. Nachts war das wieder so schlimm dass ich kaum schlafen konnte, hatte schlecht Luft bekommen und husten, tagsüber wurde es dann wieder besser und jetzt wieder schlimmer, jetzt ist auch pfeifen dazugekommen beim atmen.

Habe zuhause Salbutamol, weil mein Mann es mal verschrieben bekommen hat, habe es auch unschwanger früher inhaliert und das hat geholfen. In der schwangerschaft würde ich das natürlich vermeiden. Habe auch bei Embryotox gelesen, dass es wohl im 2. und 3. Trimester ok ist, aber dass es Plazentagängig ist und Herzrhytmusstörungen beim Baby auslösen kann, deswegen habe ich Angst es zu nehmen.

Was meint ihr soll ich lieber warten bis es aufhört bsw am Mo die FÄ fragen oder würdet ihr es trotzdem nehmen da es ja laut Embryotox erlaubt ist?

1

Hallo :)

Du solltest dir unbedingt einen Allergologen suchen. Vielleicht hast du ja Glück und bekommst zeitnah einen Termin.

Ich hatte auch zeitweise Probleme vor allem.mit der Luft und mein Arzt hat mir gesagt, dass ich das Salbutamol drei Mal in der Woche jeweils 2 pumpstöße morgens und abends nehmen kann. Alle anderen Medikamente (Ebastel - Allergietabletten) sollte ich nicht mehr nehmen. Wenn es schlimmer werden sollte, dann hätte man aber trotzdem in der Schwangerschaft eine andere Behandlung bekommen. Bin mir nur nicht mehr sicher womit genau.

Aber ohne Absprache mit einem Arzt würde ich wirklich nur im allergrößten Notfall das spray nehmen.

Alles Gute weiterhin 😊

2

Huhu.

Ich würde auch nichts in diese Richtung ohne Absprache einnehmen.

Ich nehme wegen meiner Allergie Cetirizin Tabletten und wenn das allergische Asthma zu heftig ist, habe ich Foster next Haler bei Bedarf.

Würde es definitiv abklären.

LG

3

Ich habe Asthma und inhaliere regelmäßig. Meist vor dem Schlafen. Salbutamol ist in der Schwangerschaft dass sicherste Mittel soweit ich weiß. Zur Herzrhytmusstörungen kann es nur kommen, wenn man zu hohe Dosen inhaliert. Aber dass sollte man auch unschwanger nicht machen, da es auch so zu herzrythmusstörungen kommen kann.

Ohne ärztlicher Indikation würde ich nichts nehmen. Schon garnicht regelmäßig. Im Krankenhaus wirst du entweder salbutamol oder Cortison erhalten haben. Diese werden im Notfall hergekommen.

Mein Sohn hat eine schlimme Gräserallergie und muss vorsorglich 3x am Tag Salbutamol und Cetirizin nehmen. Sowie eine Mischung aus salbutamol und Cortison 2 x am Tag. Aber es ist mit den Kinder Allergologen abgeklärt. Er hatte letztes Jahr auch die Lunge zu. Da half Salbutamol auch nicht. Deshalb haben wir immer Cortison für den Notfall daheim.

Frag doch am Montag deinen Frauen- oder Hausarzt. Gute Besserung!

4

Also ich nehme Salbutamol Spray als "Notfallmedikament" bzw. eben schnellwirksames Medikament für mein chronisches Asthma. Mein Arzt sagte mir, dass ich es auch in der Schwangerschaft nehmen kann (hab ich in der letzten auch getan..Kind kam gesund zur Welt) aber ich brauch es eben nur selten, weil es nicht mein tägliches Asthmamedikament ist.

Ich würde es an deiner Stelle nicht ohne ärztliche Rücksprache nehmen

5

Salbutamol kannst du unbesorgt nehmen. Es ist schlimmer und sich anstrengender die ganze Zeit mit Atemnot auszuhalten und eine schlechte Sauerstoffsättigung zu haben.
Das Spray geht nur in die Lunge und gelang nicht zum Baby.
Ich selber nehme dieses Spray schon Jahrzehnte.

Gute Besserung :)

6

Danke :)

Ich nehme es jetzt erst mal nicht ist schon etwas besser geworden und rufe morgen einfach meine FÄ an und frage ob das ok ist.

Habe irgendwie Angst sowas in der ss ohne Ärztlichen Rat zu nehmen.