Drohende FG?

Hallo ihr Lieben,
Ich bin nach einer FG im Januar nun zum zweiten Mal schwanger. Theoretisch müsste ich nun gerade in die 7 SSW gekommen sein. Vor 3 Tagen war ich abends im Krankenhaus, da ich leichte Blutungen bekam. Bei der letzten Schwangerschaft fing es auch zu dem Zeitpunkt statt, allerdings deutlich doller und mit frischem Blut. Am Samstag war es überwiegend braun mit gaaanz leicht rot. Die Ärztin im Krankenhaus meinte sogar sie sähe nur braunes Blut, welches aber aus der Gebärmutter kommt. Auf dem Ultraschall konnte man nur den ringförmigen Dottersack erkennen. Gestern war ich also nochmal bei meinem Gyn. Nun sah man neben dem Dottersack einen weißen Fleck, er meinte das sei der Embryo. Er konnte aber keinen Herzschlag sehen und sagte direkt zu mir, dass man sich da jetzt keine großen Hoffnungen machen soll, dass es diesmal klappt. Ich bin völlig gerädert. 2 Tage zuvor sah man nichtmal den Embryo und er sagt direkt ich soll mir keine Hoffnungen machen? Bei vielen sieht man den Herzschlag doch manchmal erst in der 8 SSW, oder nicht? Der HCG betrug gestern 13.100. Das ist doch gut oder nicht? Zudem beunruhigt mich, dass ich seit dem Wochenende kein Unterleibziehen mehr habe. Das war bislang das einzige Symptom. Ich weiß, die kommen und gehen, aber nach der Aussage gestern legt man ja alles auf die Goldwaage. Nun muss ich morgen wieder zum Blutabnehmen und in 10 Tagen nochmal zur Kontrolle. Habe schon mit dem Gedanken gespielt den Gyn zu wechseln, da er nicht zum ersten Mal etwas gesagt hat, was mich zu Hause dann stark belastet hat.
Sorry für den langen Text, aber wie seht ihr das alles?

Danke im Voraus und liebe Grüße :)

1

Also erst mal würde ich auch den arzt wechseln. Ich verstehe nicht, warum man einem immer Angst machen muss. Es hat sich entwickelt und das ist schon mal ein gutes Zeichen. Vllt ist es ein kleiner Spätzünder :)
Drücke dir die Daumen ✊🏼

Und die Symptome sagen nichts aus 😊

2

Ich hatte vor meinen beiden großen Kindern auch immer eine FG und immer Blutungen. Und auch in den SS mit den beiden großen hatte ich Blutungen. Da hat man Angst.
Meine beiden großen waren zudem auch Spätzünder (durch Temp messen weiß ich aber genau wann der ES war), waren dann erst Ende 7-8SSW mit Herzschlag sichtbar, aber zu klein,was jedes Mal betont wurde und wenn man dann auch immer wieder Blutungen hat, dann macht man sich Gedanken.
Tja und beide sind dann mit Mitte 3000g auf die Welt gekommen und Kerngesund!

Ich sehe das auch so, so lange eine Entwicklung da ist ist auch eine Hoffnung da und es ist doch gut, das man jetzt den Embryo sehen konnte. Hoffe weiter und Versuche dich nicht so verrückt machen zu lassen (ich weiß, leichter gesagt als getan). Alles gute

3

Bei mir hat man auf dem Ultraschall in der 7 Woche auch nur den Dottersack und einen Punkt gesehen. In der 8. Woche hat man dann einen kleinen Embryo mit herzschlag gesehen, der zeitlich genau entwickelt war :)