Wehenbeginn wie unterbleibschmerzen ?

Hey 👋

Haben eure Wehen auch wie unterbleibschmerzen begonnen oder wie fing das bei euch an ? Liebe GrĂŒĂŸe

1

Huhu, bei mir fĂŒhlte es sich an als hĂ€tte ich eine Magen darm Grippe und hatte das GefĂŒhl die ganze zeit zur Toilette zu mĂŒssen 🙈 das kann sich natĂŒrlich bei jedem anders anfĂŒhlen.
Alles Liebe 💕

2

Bei mir war es wie eine Welle eines Krampfes von oben nach unten, also oben an der GebĂ€rmutter beginnend, und dann langsam nach unten wandernd, wie eine Welle eben. Nicht schmerzhaft. Das ging dann etwa 15h so weiter, weiss den Abstand nicht mehr, aber vielleicht so alle halbe Stunde. Dann nach eben ca. 15h wurde es leicht schmerzhaft und hĂ€ufiger. Ich war im Bett und konnte nicht einschlafen weil es dafĂŒr schon eher zu schmerzhaft war. Dann stand ich um 03:00 Uhr auf um etwas zu Essen, und sobald ich aufgestanden war, waren diese Wehen plötzlich sehr viel schmerzhafter. Mann geweckt, ins KH, 1.5h spĂ€ter Baby im Arm :-)

3

Ja, wie starke Unterleibsschmerzen, bzw. KrĂ€mpfe, aber etwas weiter oben. Die Schmerzen wurden dann mit jeder Wehe stĂ€rker, so dass ich nicht mehr aufrecht stehen konnte und anders atmen musste etc. Nach einigen Stunden hat mein Kreislauf die Schmerzen nicht mehr mitgemacht, ich musste mich hinlegen und mich ĂŒbergeben.

4

Ich hatte ausschließlich Schmerzen im unteren RĂŒcken ein ziehen hinten in die Beine / Oberschenkel..

5

Ich bin durch ein leichtes Ziehen wach geworden nachts um 3 Uhr. War leicht aber regelmĂ€ĂŸig wie Periodenschmerz alle 7 Min. Bin aufgestanden, aber sie wurden nicht stĂ€rker. Bin dann spĂ€ter am Tag noch einkaufen gegangen. Abends wurde ich schlagartig mĂŒde und hab von 19:30-21:30 geschlafen und bin aufgestanden , zur Toilette und dann ist mir die Fruchtblase geplatzt. Wehen kenn ca. 10 min spĂ€ter. Das war dann wenigstens eindeutig, dass es los geht.

LG