Magenprobleme in der SS

Guten Abend,

Das ist mir ja etwas unangenehm, aber ..

Während ich immer höre das viele Schwangere an Verstopfung leiden .. Habe ich Tage an denen ich aus dem NICHTS Durchfall bzw sehr weichen Stuhl mit Magenkrämpfen bekomme.

Also Magenkrämpfe, Druck und sofort! Auf Toilette.

Es sind immer unterschiedliche Situationen .. das hatte ich bei meiner letzten Tochter schon und jeder Arzt meinte immer .. es wäre Magen Darm .. aber doch nicht 5-6 mal im Monat .. über Monate hinweg ..

An meiner Ernährung hat sich nicht viel verändert. Ich esse weniger Schokolade und Süßkram (einfach kein Hunger drauf) .. aber Gemüse und Co gab es auch vorher ..


Ich hoffe ihr versteht das Problem.
Hat das azxh jemand? Was hat euch geholfen? ..

Liebe Grüße

1

Hallo :)
Also eine Lösung was man dagegen tun kann oder woher es kommt habe ich leider auch nicht.
Aber vllt hilft es schon zu hören dass du nicht alleine bist. Ich hab das auch. Jeden Morgen direkt nach dem Frühstück, egal was ich früh esse oder am Tag davor zu mir genommen habe.
Ich hatte aber tatsächlich vor der Schwangerschaft auch immer Probleme damit und kein Arzt hat etwas festgestellt.
Am Anfang als ich mich auch übergeben musste hab ich mir echt große Sorgen gemacht ob überhaupt irgendwelche Nährstoff übrig bleiben. Aber so langsam hab ich mich einfach damit abgefunden und bin gespannt ob es im laufe der ss auch nochmal anders wird

6

Vorwiegend habe ich das auch morgens, aber manchmal auch so mitten am Tag & wenn ich dann alleine mit beiden Kindern irgendwo unterwegs bin. Kann ich eben nicht mal eben alles stehen und liegen lassen und los zur Toilette rennen 🥺 ..

Das sind dann Situationen die anstrengend sind.

2

Hallo, dein Text könnte von mir sein 🤗 ich hab auch von Anfang an Probleme mit dem Magen Darm Trakt, kenne ich aus der 1. Schwangerschaft überhaupt nicht 🤷‍♀️ ich bin jetzt in der 30.SSW. lg

7

In der ersten SS hatte ich das überhaupt nicht .. da hatte ich niiiie Probleme mit dem Verdauen.
Weder Verstopfung noch Durchfall ..

In der 2. Ss fing das auch um die 15. Woche an bis zum Ende so wie jetzt beim 3. Kind .. hatte ja gehofft da es jetzt ein Junge wird .. das es weniger "Komplikationen" bzw Wehwehchen sind .. aber irgendwie .. sind es ejr noch mehr

3

Guten Abend,

Also zunächst ist das ja nix was einem peinlich sein sollte. Ich hatte das sowohl in meiner ersten Schwangerschaft als auch jetzt in meiner zweiten.

Was mir sehr gut hilft ist Heilerde und dass ich meine "ss Vitamine" erst vorm schlafen gehe einnehme. Die Heilerde hab ich vom DM, gibt's in praktischen Beuteln.

Ansonsten habe ich nicht viel verändert aber ich würde Mal sagen dass in beiden Schwangerschaften so ab der 30 SSW mein Stuhl wieder von alleine normal wurde.

Ich wünsche dir alles Gute 🍀

8

Wie nimmt man Heilerde denn ein ? Habe ich noch nie gehört ^^ und das ist mein 3. Kind :)

11

Also ich sag's Mal ganz pragmatisch...das ist n Beuel voll mit Erde in Form von Granulat den schluckt man mit viel Flüssigkeit runter. Gewöhnungsbedürftig keine Frage aber ich geb das mittlerweile sogar meinen Hunden wenn die Magen Probleme haben 😅 hilft besser als jedes Mittel aus der Apotheke.

Die sind nicht teuer plus man kann nix verkehrt machen, da keine Arznei. Man muss nicht Mal dran glauben, wie zb bei homöopathischen Mitteln oder Bachblüten etc. Ich hab wirklich so viel probiert 😅😅😅

4

Ich hatte das auch, bedingt durch Angst vor der Arbeit und Stress. Mir haben Bierhefeflocken geholfen. Die haben den Darm sehr gut reguliert :)
Und wenn es ganz akut war zu Brei gekochte Möhren 👍🏼

10

Bierhefeflocken habe ich auch noch nicht gehört. Wo gibt es sowas ?

12

Die gibt es in der Drogerie aber auch in der Apotheke. Aber ich würde die Flocken nehmen und nicht die Tabletten, da die Tabletten noch Zusatzstoffe enthalten.
Die sind zwar sehr eklig, aber einmal am Tag hab ich mir die mit Wasser angerührt, Nase zugehalten und runter damit.
Keine Bauchschmerzen mehr, kein Durchfall. Alles prima :)

5

Ich bin in der 23. Ssw und habe das seit Beginn der SS, wenn ich zu lange zu viel Mg nehme. Mg nehme ich wg. Vorwehen, Mutterbänder, Wadenkrämpfen. Das ist ein ständiges Abwägen. Ist der Stuhl zu weich, nehme ich weniger Mg ein, kommen die Krämpfe zurück, erhöhe ich die Dosis wieder ein wenig, ständig hin und her...

9

Ich hatte auch schon den Verdacht das es von dem Magnesium Tabletten kommt und habe sie mir jetzt in Pulverform zum trinken geholt.. mal sehen ob es das besser macht.

Die Apothekerin meinte, vllt vertragen ich diese Ummantelung von den Tabletten nicht..