Unruhig

Ich bin jetzt 17+2. Mein letzter gyn Termin ist jetzt 4,5wochen her. Die lange Zeit nagt an meinen Nerven,ob alles ok ist, sagt sie mir nächste Woche was schlimmes oder ist alles ok.
Ist meine 1.ssw und dachte ich werd nie schwanger,hat 10jahre gedauert.
Ich werd auch alles 4h wach in der Nacht. Ist das normal,das man sich öfters so viel dumme Sorgen macht?
Lg conny

1

Ging mir auch so am Anfang.. Wir hatten vor 2 Jahren 2 FG und da macht man sich dann immer verrückt und hat Angst... Seit dem ich die kleine spüre ist die Sorge deutlich weniger geworden.
Ich drück dir die Daumen und ruhige Nerven ❤️

2

Hallo,
Ich finde das total normal! Habe auch vor jedem Termin Angst, dass es dem Baby nicht gut geht. Mir geht es da besser seit ich das kleine mehrmals am Tag spüre bzw. als das rgm. Bewegen in der 20. SSW anfing habe ich sie auch abends vor dem Einschlafen "angestupst". Ist ja bei dir auch nicht mehr lang. Eine Strategie um mit den Ängsten umzugehen wäre auch die Angst ernst zu nehmen im Sinne von Gedanken, die die Angst respektieren und sich selbst zu erklären, dass die Angst völlig berechtigt ist und es nach so einer langen Kinderwunschzeit völlig in Ordnung ist, dass man sich Gedanken macht. Und andererseits auch mal einen Realitätscheck zu machen, was dir gerade konkreten Anlass zur Sorge gibt und dich danach auch davon abzulenken.
LG

3

Hallo meine liebe,

Ich bin aktuell in der 14. Ssw. Das ist ebenfalls meine erste ss nach 8 Jahren! Ich kann deine Sorgen und deine Ängste total verstehen!

Ich war bist jetzt bei 3 US-Untersuchungen! Bei der 2. Untersuchung saß ich vor meiner ärztin und habe sofort angefangen zu weinen, sobald sie mich fragte, wie es mir geht. Ich konnte bis zu diesem Termin genau wie du sehr schlecht schlafen. Hatte keine guten Laune. Der Appetit wurde dadurch auch weniger.

Meine 3. Untersuchung war vor 6 Tagen. Obwohl meine Ärztin sagte, es sei alles perfekt, konnte ich mich nur 2 Tage drüber freuen und die Sorgen fingen wieder an....bis ich mit einer anderen Mama drüber gesprochen habe. Sie hat mir gesagt, dass diese Sorgen total berechtigt sind. Alle haben sie, manche weniger manche mehr! Sie hat gesagt, ich soll jeden Tag mit meinem Baby sprechen. Es von meinem Tag erzählen und immer meinen Bauch streicheln. Sie hat gesagt, die ss ist so eine schöne Zeit und die Sorgen die man hat soll einem davon nicht abhalten, diese wunderschöne Zeit zu genießen. Das mache ich auch seitdem alles so und ich muss sagen, mir geht es seit 3 Tagen sehr gut. Ich weiß nämlich selber ganz genau, dass ich es später bereuen werde und genau das möchte ich nicht.

Wir haben Glück, dass draußen so ein tolles Wetter ist! Ich schmeiß mich jeden Tag nach draußen. Esse und trinke was mir schmeckt, rufe Freunde an, laufe durch die Stadt.... es macht soooo viel aus. Vertraue auf deinen Körper und auf dein Baby. Ihr seid schon so weit. Ich weiß auch, daß das Baby alles spürt und möchte nicht ständig in Traurigkeit sein.


Ich wünsche dir noch eine schöne Kugelzeit ❤❤

5

Du bist so toll,danke für die lieben Worte. Ja an manchen Tagen...kann ich auch schon richtig glücklich sein...und dann gibt es wieder Tage,da hab ich solche angst.das alles schief geht...aber gut zu wissen das es vielen werdenden Mamas so geht...
Ganz viel Freude noch liebes 😍😘

4

Hey, nach so vielen Jahren: ♥️ lichen Glückwunsch!!!!! 😍😍😍😍😍 das ist ja unfassbar!!! ❤️❤️ Ich kenne das Gefühl! Aber in ein paar Wochen wirst du dein Kind spüren! Und bis dahin hilft vielleicht klassische Musik, mich beruhigt das immer sehr. Oder Akupunktur? Oder ein paar Turnübungen/ Yoga etc für ein gutes Körpergefühl?

6

Hallöchen 🙋🏼‍♀️

Erstmal du bist nicht alleine mit deinen Ängsten!!
Mir geht es grade genauso. Bin heute 15+2 meine letzte Untersuchung war bei 13+0 und da war alles super. Das Würmchen schlug fleißig Purzelbäume in meinem Bauch.
Auch sonst geht es mir gut und ich kann mich eigentlich nicht beklagen. Ich hab zwar seit einer Woche starkes Ziehen der Mutterbänder und Gebärmutter, aber sonst gehts mir wirklich gut.
Also müsste ich eigentlich die Schwangerschaft in vollen Zügen genießen können 😊
Wenn da nicht das aber mit der Angst wäre 😔
Am nächsten Montag hab ich den nächsten Termin und ich würde die Zeit am liebsten vordrehen 🙈

Auf der einen Seite versuche ich mir immer zusagen, dass das Ziehen ein gutes Zeichen ist weil der Krümel wächst und dann kommen so Momente wie heute, wo mich meine Kolleginnen fragen ob ich mein Kind schon spüre, als ich Nein, ist ja noch ziemlich früh und meine 1. Ssw ging es los.
Wie ich merke mein Kind noch nicht.... ich habe das ab der 16 Ssw gemerkt usw 🙄

Das verunsichert einen noch mehr und kann man nicht gebrauchen 😔