Glaubt ihr an Karma ?

Hätte mal ne andere Frage an euch : hat jemand schon zb Tauf Einladungen vor der Geburt verteilt ? Ich hab das bei meinen anderen beiden auch gemacht und ging alles gut keinen hat es interessiert. Bloß jetzt bei Nummer drei darf ich mir was anhören wegen Karma raus fordern etc.

Muss dazu sagen Taufe ist immer relativ nah nach der Geburt. Und manche müssen sich halt frei nehmen wegen weiter Fahrt 1000 km zb.

Diesmal ist halt so das ich schon im Krankenhaus lag wegen Blutungen und half kleine Wehwehchen habe.

1

Wenn deine Familie es wegen deiner ersten beiden Kids so gewohnt ist. Wieso musst du dir dann jetzt was anhören wegen Karma?

Ich persönlich mache das nicht aber das liegt eher daran das ich die taufkarten gerne mit einem Bild vom Kind gestalte ^^ und das ist ohne Kind schwierig ^^

2

Ja da hast du wohl recht. 😄

Weis nicht, ich denke eben, weil ich schon im Krankenhaus lag wegen Blutungen und über eine Fehlgeburt gesprochen wurde etc. Aber es ist alles super soweit, habe den kleinen jetzt auch schon gespürt.

Es ist halt was persönliches das ich es immer Zeit nah an Geburt mache, beim großen 2 Wochen nach Geburt. Beim zweiten ca 2 Monate danach.

3

Karma ist für mich eher, wenn einer was Gemeines macht und dann selbst Pech hat oder krank wird oder so - ich hoffe schon manchmal, dass es sowas gibt, und sich die "Guten" irgendwie durch Karma durchsetzen ... aber "Glaube" ist das nich wirklich. Nur ne Hoffnung eben. 😅

Kinderbett in die Wohnung stellen vor der Geburt oder Taufeinladung versenden würde ich allenfalls als das "Schicksal herausfordern" bezeichnen - und das muss ich sagen, das sollte wirklich jeder nach Gefühl entscheiden. Viele sehen sowas als schlechtes Omen, auch den ersten Strampler vor der 12. Woche zu kaufen. Jeder wie er mag 🤗

5

Also das mit dem Karma muss ich dir recht geben. 😂

Kinderbett und Klamotten hab ich auch alles, zum Teil von den anderen Kindern.

Die Worte haben mich halt schon verletzt.

8

Meine? Das würde mir sehr leid tun! :-(

Ich finde es auf jeden Fall von deinen Verwandten doof, vor allem, wenn du es vorher genauso gemacht hast. Offensichtlich haben die spontan ihren Aberglauben rausgekramt. Was aber kein Grund ist, dich da reinzuziehen. Höflich wäre dann, diese Gedanken für sich zu behalten.

weiteren Kommentar laden
4

Hey
Ich persönlich finde es seltsam einladungskarten zu verschicken wenn ein Baby noch nichtmal geboren wurde😅aber wie meine vorschreiberin schon geschrieben hat,wenn eure Familie es von den anderen gewohnt ist sollte es beim 3. Nicht anders sein.

Lg

6

Klar ist nachvollziehbar 😃

Aber wenn ich s dann wieder zu spät mache ist es auch nicht recht.
Da die Taufe immer relativ Zeit nah zur Geburt ist.

Habe allerdings auch „nur“ drei vergeben. An die Eltern meines Freundes 1000km entfernt. Meine Mama wegen Urlaub nehmen oder frei und an die Oma meines Freundes 93 Jahre alt.

7

Meiner Meinung nach ist das alles Aberglaube.
Niemand verliert sein Kind, weil er einen Strampler kauft oder eine Karte verschickt.

Wie so vieles im Leben sind Fehl- und Totgeburten einfach eine Laune der Natur (wenn man Mal von grober Fahrlässigkeit wie Drogen in der SS usw absieht).

10

Ich glaube an Gott, nciht an Karma.
Was du beschreibst, ist Aberglaube. Darauf gebe ich nicht viel.
Man könnte den Aberglauben auch umdrehen: Wenn die Einladungen raus sind, muss die Taufe auch stattfinden.

11

Das ist alles Aberglaube, genau wie die Thematik mit der Babyausstattung, die man ja nicht zu früh kaufen darf...

Und nein, ich würde die Einladungen nicht vorher verteilen. Warum auch? Fände es auch seltsam Einladungen ohne Namen des Täuflings zu verteilen :-D Man kann doch einfach abwarten. Ich sehe da keinen Vorteil.

14

Der name ist bekannt bei manchen :)

Vorteil in dem Sinne, dass die Großeltern zb kommen können und sich rechtzeitig frei machen können, bei 1000 km Fahrt.
Da die Taufe nahe nach der Geburt ist.

12

Ich glaube du verwechselst da was. Das was du beschreibst ist eher Aberglaube und hat nichts mit Karma zu tun.
Karma unterliegt dem natürlichen Resonanzgesetz. Ganz einfach ausgedrückt: Denkst, fühlst und tust du Gutes, kommt Gutes zu Dir zurück. Tust du das Gegenteil, ziehst du automatisch Negatives und Ungutes ins Feld.
An Karma muss man nicht "glauben". Karma existiert automatisch immer und überall.
Ob man das wahrhaben will oder nicht, spielt dabei keine Rolle😉

15

Ich weis was Karma ist, aber glaube meine Mutter nicht. Die hat das nämlich so gesagt. 😂 aber ich denke ich weis was sie meint.

13

Ich würde in dem Fall vllt keine Einladung verteilen, aber die Verwandtschaft bitten sich den Termin evtl. freizuhalten.

Und wenn das Kindchen da ist, gibt’s die richtige Einladung, mit Namen etc. vom Täufling :)

Aber Karma ist was anderes - tu tust ja nichts Schlechtes.

16

Hab „nur“ drei schon verteilt. Da die Taufe nah an der Geburt ist. Und es für die sonst zu spät wäre.