Genervt. Genervt. Teil 2: Firmenwagen

Liebe Leute, ich bin noch immer genervt. Zwar nicht ganz so genervt, wie am gestrigen Abend, aber eine solide grundgenervtheit ist noch vorhanden.
Heute: Arbeit, neues projekt, oberwichtiges meeting, weil in der medienbranche alle sehr wichtig sind. (was ulitmativ zum heulen nervig ist)
Immerhin war es nicht so heiß, was grundsätzlich hätte die stimmung heben können, wenn da nicht das problem mit dem pullover gewesen wäre: modell nummer eins quetschte meinen körper in eine annährende schneemannform mit atombusen, modell zwei sah dafür angemessen vogelscheuchig aus inklusive kleiner brandflecken vom letztem lagerfeuer (dafür weniger atombusen)
Die wahl fiel auf vogelscheuche ohne atombusen.
Ich dann los um einen firmenmietwagen abzuholen. Das mir dargebotene fahrzeug war ein kleinwagen mit sportsitzen... Sportsitze!
Ich parke meine hinteransicht auf die fahrerseite und merke gleich: das wird nicht schön. Linkes knie klemmt am türgriff, mit dem rechten könnte ich schalten, wenn es nicht ein automatik wäre, in der mitte der bauch. Ich fühle mich nicht sportlich in diesem sportwagen, wenngleich ich mich freue, dass es ein automatik ist: auf dem weg zum meeting habe ich die hand frei für ein stück kuchen.
Unschön für meinen unschönen pullover, aber was solls, weder sportlich noch adrett, dafür durch den kuchen nicht ganz so genervt, komme ich pünktlich zum meeting. Mein sitzgerät schmerzt und die blase ist schwangerenvoll.
Während wichtige produzenten sehr wichtige dinge sagen, merke ich, wie das kind seinerseits beginnt sportlich zu sein und gen blase strampelt. Ich freue mich kurz über die aktivität, bis ich merke, dass ich nicht vollkomen dicht halte.
Ich schaue weiterhin professionell drein und bin eloquent, 30 folterminuten später schaffe ich es mich elegant zu entschuldigen.
Während der minuten auf dem klo denke ich an gestern und an den käse auf dem küchenboden, den inzwischen wahrscheinlich mein freund entsorgt hat, der gute.
So viel zu mir an diesem halbwegs uninteressanten arbeitstag.

1

😂😂😂
Ich könnte stundenlang von dir lesen.

2

Bitte mach ne Gruppe bzw. eine Art Blog auf.. einfach nur, damit wir jeden Tag von dir lesen können, wie dein Tag so war. Herrlich ❤🤣👌🏻

5

Danke 😁 aber sobald ich mir druck mit dem schreiben machen würde, wäre ich vom schreiben genervt. Dabei will ich doch nur dampf ablassen und ein bisschen auch lachen vielleicht. 🥰

6

Verständlich 😅 Es ist aber auf jeden Fall sehr schön zu wissen, dass es jemanden auf dieser Welt gibt, der auch eine prinzipielle Grundgenervtheit in sich trägt, sich selbst nicht so ernst nimmt (ich bin nicht alleine 🥳) und das auch noch so toll in Worte fassen kann. 🤣

weiteren Kommentar laden
3

😂😂😂😂😂😂😂 Made my day .... ich kann’s so gut verstehen - i feel you 🙌

4

Gestern schon gelacht. 😂
Heute wieder.
Ich hau mal ein veraltetes " You made my Day" in die Runde und freue mich über soviel Selbstironie. ✌️👍

7

Ich könnte mich weghauen. Bitte öfter mal so eine Kolumne! I feel you 😂

8

Hab deinen gestrigen Beitrag auch schon gelesen ;-) schön geschrieben bei dem ganzen Mist! Ich versteh dich gut...irgendwann nervt einfach nur alles. Ist denn Besserung in Sicht? z.B. in Forn von Urlaub? Der zaubert zwar keinen Bauch oder Tritte in die Blase weg, aber lässt den Geist vllt etwas entspannen:-)

9

Mega geschrieben!🤣🤣

10

Ich hab mich direkt gefreut heute die Fortsetzung zu lesen 😂. Und wenn es dir hilft, schreib weiter 😉. Jede von uns kann das eine oder andere sicher auch unterschreiben 😄!

Alles Liebe, Leoinsuits (26. Ssw)

12

Also jetzt bin ich irgendwie traurig, das es hier keine Follower-Funktion gibt….