Schlechtes Gefühl geht nicht weg

Hey ihr Lieben ;) ich habe seit Anfang der SS ein total ungutes Gefühl. Es war immer alles super, alles bestens, also keinen rationalen Grund zum zweifeln. Trotzdem habe ich ein schlechtes Gefühl. Ein Gefühl, als würde dieses Kind nie zur Welt kommen. Ich merke auch die Bewegungen, es ist wirklich alles gut aber iwas in mir sagt, da passiert noch was. Ich weiß nicht warum das so ist, es gibt wie gesagt keinen Grund der logisch wäre. Ich googel auch nicht den ganzen Tag und male mir schlimme Sachen aus.. es ist dieses Bauchgefühl von Anfang an...

Kennt das jemand ?

1

Ja ich kenne das...
Genau das habe ich auch...
Aber ich denke das sind einfach Ängste die in einem Brodeln, die sich halt so äußern... Die Angst vor dem ausgeliefert sein, vor Kontrollverlust, davor nichts tun zu können.
Ich versuche auch immer rational da ran zu gehen und sage mir das es einfach sehr unwahrscheinlich ist das so etwas passiert. Versuch dich zu entspannen und deine SS zu genießen und rede über deine Ängste. Das hilft mir am besten...
Alles Gute weiterhin 💕🌹

3

Hey danke für die Antwort :)
Ich bin auch schon in der 22 ssw. Aber ich habe es im Gefühl. Ganz komisch, ich kann es gar nicht erklären... ich hab nicht mal so Angst iwie, aber einfach dieses Gefühl. Auch Klamotten usw möchte ich nicht kaufen. Mich nicht im KH anmelden.... ganz ganz komisch. Und man kann nicht mal was tun außer auf den Verlauf des Lebens zu trauen

2

Oh ja, ich kenne das. In dieser Schwangerschaft habe ich das zum Glück gar nicht. Dafür hatte ich es in der Schwangerschaft mit meiner Tochter ganz schlimm. Ich hatte eine riesen Angst und hab bei jeder Untersuchung gezittert und dachte gleich kommt eine schlimme Diagnose.
Aber, meine Tochter ist vollkommen gesund zur Welt gekommen. Sie wird nächsten Monat 2 Jahre alt und hatte nie etwas, bei dem ich mir ernsthaft Sorgen machen musste. Somit hat mein Bauchgefühl überhaupt nicht gestimmt.
Vielleicht beruhigt dich das etwas.

4

Kann es sein, dass dir ganz zu Beginn viel von Fehlgeburten o.ä. "eingetrichtert" wurde?

Die erste Reaktion meiner Mutter, als sie es erfuhr, war: "ok, aber du weißt, dass es noch abgehen kann?". Der Satz blieb mir so arg drin, dass ich mich tatsächlich das erste Mal mit Beginn der 13. Woche erst freute 😊

5

Nee gar nicht eigentlich !

Ich wusste immer, dass eine Schwangerschaft nicht mit Baby enden muss. Ich dachte, okay das ist eben immer Risiko, Natur, Schicksal und wenn es geht, dann aus einen Grund...

Aber ich weiß nicht woher es kommt. Ich mache mir auch nicht viele Sorgen, eben weil ich weiß, man kann eh nix machen, man muss vertrauen. Ganz ganz komisch

6

Hallo,
genau das Gefühl habe ich jetzt in meiner zweiten Schwangerschaft auch, aber keine Ahnung wo das herkommt 🙈 Bin jetzt in der 32. Ssw und es ist alles gut :)
Aber gut zu wissen das es nicht nur einem selbst so geht 😅
Lg

7

... wenn alle Schwangeren, die zeitweise oder immer ein schlechtes Gefühl haben Recht behalten würden gäbe es keine Geburten mehr. Tagtäglich sitzen Frauen vor mir die 100% überzeugt sind, dass sie einen MA haben etc., ich glaub die wenigen, die Recht hatten, kann ich an einer Hand abzählen.

Ich vermute, dein schlechtes Gefühl kommt von tief sitzenden Ängsten. Vielen denken auch, dass es bei so vielen kursierenden Horrorgeschichten nicht sein kann, dass bei ihnen alles gut geht und nichts passiert. Das kommt daher, dass man bspw. hier eben auch viele schlimme Sachen liest. Aber das hier ist nicht die Realität. Natürlich häufen sich hier die schlimmen Sachen, weil hier sehr sehr viele Schwangere unterwegs sind. Man muss sich immer bewusst machen, dass die allermeisten Schwangerschaften mit der Geburt eines gesunden Kindes enden. Ich schwör✌️

8

Hey!

Das tut mir leid, dass Du Dich so fühlst.Ist bestimmt sehr belastend…denke, sich hier und da einmal zu sorgen ist ganz normal, aber sieh es mir nach - bei Dir klingt es wirklich nicht gut.
Hast Du eine Hebamme, der Du Dich mal anvertrauen könntest?Vielleicht gibt es in irgendeiner Form psychische Unterstützung für Schwangere mit so ausgeprägten Ängsten!Sie kann Dich da ja ggf beraten!

Ich habe in meinem nahen Umfeld Erfahrung mit Angststörungen und man kann da so schnell reinrutschen.Ich denke, negative Angstgedanken können sich manifestieren und hören nicht zwingend mit der Geburt auf.

Ich wünsche Dir alles Gute und dass es Dir bald besser geht💪

9

Hallo,

ich kenne das gut. Ich hatte schon in meiner ersten Schwangerschaft in den ersten 12 Wochen durchgehend Angst, und nun bin ich rechnerisch in der 6. SSW und es ist wieder so. Ich kann mich nicht freuen, weil ich mich nicht traue, ich hab immer im Hinterkopf dass ja noch so viel passieren kann, ich würde am liebsten jeden Tag einen Schwangerschaftstest machen und denke auch durchgehend darüber nach, ob es wohl normal ist, was man auf dem Ultraschall sah, obwohl die Ärztin sagte, das sähe für das frühe Stadium gut aus.

Ich versuche mir bewusst zu machen, dass die meisten Schwangerschaften mit gesunden Babys enden und dass die Angst vermutlich daher kommt, dass man überall nur das negative liest.

Es ist ja so: Hier im Forum fragen ja nur Frauen um Rat, bei denen es irgendeinen Anlass dazu gibt. Eventuell Blutungen, oder irgendetwas anderes, das nicht in Ordnung ist oder nicht in Ordnung sein könnte. Die Frauen, bei denen einfach alles gut ist, was die Mehrheit sein dürfte, posten das hier ja nicht. Es schreibt ja keiner "Jo, ich bin in SSW X und es geht mir bombe, alles in Ordnung!" Verstehst du, was ich meine? Versuch dir das bewusst zu machen.

Ich wünsch dir alles Gute.

10

Darf ich fragen ob es deine erste Schwangerschaft bzw. dein erstes Kind ist?