3. Screening- Kleinhirn zu klein?!

Hallo,
ich hatte heute bei 30+4 das 3. Screening.
Erst nach dem Termin, als ich den Ausdruck angeschaut habe (mein FA druckt immer die Maße aus und gibt sie mit), ist mir aufgefallen, dass das Kleinhirn mit 29,8mm größentechnisch bei 28+0 und auf der 2. Perzentil liegt. Somit 2,5 Wochen zu klein und auch außerhalb der Norm.
Meinem Frauenarzt ist bei meinem Sohn in der letzten Schwangerschaft auch eine Auffälligkeit am Kopf aufgefallen, hat mir nichts davon gesagt (um mich nicht verrückt zu machen, vermute ich) und beim Termin darauf 2 Wochen später hat er es nochmals kontrolliert. Als es da immer noch auffällig war, hat er es mir erst gesagt und hat mich noch zum Spezialisten überwiesen.
Ich vermute, so hält er es diesmal auch - Kontrolle in 2 Wochen, um mich dann weiter zu überweisen. Blöd nur, dass ich es diesmal gesehen habe und mich nun natürlich vollkommen verrückt mache...
ansonsten ist alles innerhalb der Norm.
Hat jemand Erfahrung damit? Wie groß muss es in diesem Zeitraum tatsächlich sein? Ich kann mich nicht daran erinnern, dass ich bei einem meiner anderen Kinder davon die Maße wusste. Vermutlich aber, weil nichts in der Hinsicht auffällig war.
Soll ich mir eine Zweitmeinung einholen oder um einen selbst gezahlten US in einer Woche bitten? Was würdet ihr machen?

Lieben Gruß

1

Ich würde den Arzt kontaktieren und ihm meine Bedenken sagen. Vielleicht hatte er sowas schon öfter und weiß, dass da noch viel passieren kann...? Erfahrung hab ich leider keine, was das Kleinhirn betrifft.

2

Der Arzt sagt dir nichts, nicht nur weil er dich nicht verrückt machen möchte, sondern weil das Baby in der Entwicklung ist und sich das vermutlich alles noch richten kann.
Wie kommt es überhaupt, dass dir das aufgefallen ist? Ich könnte nie im Leben ein Kleinhirn auf dem US Bild identifizieren, geschweige denn wüsste ich, wo die Größe vermerkt ist und wie die durchschnittlich sein soll.
Manchmal ist es wirklich besser, wenn man nicht so viel recherchiert und nachhakt und erst die Pferde scheu macht, wenn auch wirklich etwas nach Arzthinweis auffällig ist.

3

Die Größe des Kleinhirns wird standardmäßig gemessen und die TE hat ja geschrieben, dass sie die Messergebnisse mitbekommt. Bei meinem Gyn steht neben den Messergebnissen immer welcher Woche das entspricht. Dazu muss man also gar nicht googlen. :-)

4
Thumbnail Zoom

Genau, googlen musste ich da nichts, ich habe ja alle Daten auf dem Bild.
Ich bin auch dafür, abzuwarten, bis nach Arzthinweis etwas auffällig ist. Aber wie ich geschrieben hatte, hat er es mir bei meinem Jüngsten auch nicht direkt mitgeteilt, sondern erst bei der Kontrolle 2 Wochen später, dass wir nochmal einen Ultraschall machen, weil ihm beim letzten mal etwas aufgefallen ist, das er kontrollieren möchte.

weitere Kommentare laden
6

Es macht keinen Sinn, nächste Woche zu gucken, um das Intervallwachstum beurteilen zu können sollten 14 Tage dazwischen liegen.

Liegt das Kind in Schädellage? Da ist es oft schon schwierig, den Kopf zu schallen und könnte ein Grund dafür sein, dass der Wert kleiner erscheint.

Ich würde mir an deiner Stelle gar keine großen Sorgen machen, zwei Wochen zurück ist nicht die Welt. Warte einfach die nächste Untersuchung ab 😇

9

Danke für deine Antwort!
Ich hatte auch überlegt, ob es daran liegen könnte, dass das Kind in SL liegt. Meine Kinder liegen/lagen immer schon früh tief im Becken.
Wenn du sagst, dass es keinen Sinn macht, das vorher nochmal anschauen zu lassen, werde ich die Füße still halten und versuchen, mich nicht gänzlich verrückt zu machen.