War das der Schleimpfropf?

Hallo ihr Lieben,

ich bin heute 39+2 schwanger mit meinem 4. Kind. Ich habe bei allen Kindern meinen Schleimpfropf einen Tag vorher bzw sogar am gleichen Tag der Geburt verloren. Ich weiß beim 2. und 3. allerdings nicht mehr, ob Blut dabei war. Dienstag war ich bei meiner Ärztin und die sagte, dass der Kopf sehr weit unten ist, sie kann die Haare fühlen, Muttermund ist etwa 3 cm offen und Wehen waren regelmäßg bei 8-10 Minuten. Die Wehen waren dann abends wieder weg. Gestern wollten wir spazieren gehen und kurz vorher habe ich gemerkt, dass sich etwas untenrum nass anfühlt. Ich bin dann zur Toilette gegangen und hatte einen (sorry für die genaue Beschreibung) weißen glibbrigen Klumpen (ca halb so groß wie die Handinnenfläche) in der Unterhose. Es war aber kein Blut dabei. Kann es der Schleimpfropf gewesen sein? Seitdem kam so gut wie kein Schleim bzw Ausfluss mehr. Heute habe ich den ganzen Tag immer mal wieder ein Ziehen, drücken und brennen, aber es ist einfach nicht stark genug #schmoll

1

Hallo! Das kann sehr gut der Schleimpfropf gewesen sein. Er muss nicht unbedingt blutig sein. Vielleicht geht es ja wirklich bald Losheim! Bei meinen Geburten hatte ich allerdings lediglich ein bis zwei Tage vorher einfach mehr Ausfluss als sonst und das wars. Keinen richtigen "Pfropf"

2

Ich hätte jetzt gedacht, dass der Pfropf schon weg ist, wenn der Muttermund so weit offen ist und das Köpfchen fühlbar.. 🤔 Kann man Haare wirklich durch die Fruchtblase fühlen? Vielleicht war es ein Rest des Pfropfs?! Ich drück die Daumen, dass es bald los geht. 🍀 Alles Gute!

3

Bei mir war es auch nicht blutig. Ich habe es einen Tag vorher verloren, hatte dann 2 Tage wehen und dann kam meine Tochter erst. Viel Glück für die Geburt