Zweite Coronaimpfung ja? Nein?

Hallo alle zusammen, ich darf nun auch zu euch wechseln. 😊
Am Mittwoch habe ich an ES+12 positiv testen dĂŒrfen đŸ„° und habe direkt eine Frage.
Am 15.06. habe ich meine erste Impfung mit Biontech bekommen.
Am 13.07. habe ich den Termin fĂŒr die zweite Impfung. Nun wollte ich fragen, ob sich jemand von euch in der FrĂŒhschwangerschaft hat impfen lassen?
Ich zerbreche mir den Kopf, ob ich es machen lasse oder den Termin absage. đŸ€ŻZumal habe ich eine MA schon hinter mir und habe Angst, dass ich dadurch eine weitere provoziere. 😞
Am Dienstag werde ich auch meine FrauenÀrztin fragen, wie sie das sieht.
Ich kann mir aber vorstellen, dass mein Hausarzt mich wegen der Schwangerschaft nicht impfen wird.
Falls doch bin ich ziemlich im Zwiespalt. đŸ˜©

Falls der Beitrag hier falsch sein sollte, tut es mir leid. Einfach in das richtige Forum verschieben, wenn das möglich ist.

LG SaMe

6

Huhu,
ich glaube das kommt auf das persönliche Risikoempfinden an.
Die Stiko empfiehlt das Impfen von Schwangeren nicht, weil es keine ausreichenden Daten gibt, wie sich das Impfen auf den Fötus auswirkt. Wenn schwangere geimpft werden sollen, dann im 2. Schwangerschaftsdrittel, da ist der Fötus am stĂ€rksten und die meisten Entwicklungsschritte sind abgeschlossen und auch die Frauen sind noch fit. Gerade fĂŒr Frauen mit Vorerkrankungen oder einem großen Ansteckungsrisiko (zB Arbeiten im Einzelhandel o.Ă€.) sollte eine Impfung in ErwĂ€gung gezogen werden.
So meine Recherche von Anfang der Woche, ich hab nÀmlich morgens positiv getestet und hÀtte Mittags meinen Impftermin gehabt.
Viele GrĂŒĂŸe

9

Dadurch, dass ich Erzieherin bin und meine ganzen ImmunitĂ€ten habe, wĂŒrde ich wahrscheinlich ganz normal im Kinderdienst arbeiten, weswegen die Impfung schon von Vorteil wĂ€re, außer die BetriebsĂ€rztin sagt nein.

Dann rede ich am Dienstag mal mir meiner FrauenĂ€rztin darĂŒber. 😊

Vielen lieben Dank fĂŒr seine hilfreiche Antwort.

LG Sarah

19

Wenn du als Erzieherin nicht ins Berufsverbot gehst, ist eine Impfung evtl. wirklich auf jeden Fall abzuwÀgen.

weiteren Kommentar laden
1

Ich habe mal im kh mit einer der Ärztinnen fĂŒr Gyn darĂŒber gesprochen und sie war sehr dafĂŒr und hat gesagt, dass sie viele Kolleginnen hat, die angegeben haben nicht Schwanger zu sein, nur um sich noch schnell impfen lassen zu können. Keine hatte Nebenwirkungen.
Aber sie hatte viele schwangere die die SS frĂŒher beenden mussten, damit die Mutter behandelt werden konnte. Schwere VerlĂ€ufe sind nĂ€mlich bei schwangeren hĂ€ufiger.

3

Vielen Dank fĂŒr deine Antwort. 😊
Das habe ich auch schon öfter gehört, dass einige die Schwangerschaft verschweigen, um geimpft zu werden. Ich selber habe es auch schon ĂŒberlegt und etwas mulmig ist mir schon.

Es kann ohne Impfung und einer Ansteckung mit Corona schief gehen, aber es kann auch durch die Impfung schief gehen. đŸ˜©
Da muss man fĂŒr sich wahrscheinlich selber schauen, bei welchem Weg das Risiko höher ist. 😕

2

Hey, mir wurde von meiner FrauenÀrztin abgeraten.
Das war allerdings schon im MĂ€rz, ich glaube da gab es ja auch noch gar keine Empfehlung fĂŒr Schwangere. Inzwischen kann man sich als vorerkrankte Schwangere auch bei meiner Ärztin impfen lassen. Deshalb denke ich dass es inzwischen bestimmt möglich ist.
Liebe GrĂŒĂŸe ☀

4

Danke fĂŒr deine Antwort. 😊
Am Dienstag rufe ich eh bei meiner FrauenÀrztin wegen einem Termin an, da kann ich direkt mal fragen, wie die das sieht.

Lg SaMe

5

Ich kenne es so, dass man mit der zweiten Impfung dann aufs zweite Trimester warten soll (das ist bei Impfungen generell ĂŒblich). Wir haben uns (aufgrund einer erhöhten Expositionsgefahr) fĂŒr die Impfung in der Schwangerschaft entschieden. Das ist bei den aktuellen Empfehlungen möglich. Ich habe alle Publikationen gelesen, die ich frei zugĂ€nglich finden konnte und bei Biontech gibt es keinerlei Hinweise auf negative Auswirkungen auf die Schwangerschaft. Im Corona Forum hier wurde das Thema tatsĂ€chlich auch schon öfter angesprochen.

8

Super, vielen lieben Dank fĂŒr deine hilfreiche Antwort. Die hat mir schon sehr geholfen. 😊

7

Meine FrauenÀrztin sagte ab 2. Trimester wird dann geimpft.

Und auch meiner Freundin wurde es von einer anderen FrauenÀrztin gesagt, sie hatte im Mai ihre erste, danach positiv getestet, die 2. erfolgt dann spÀter.

10

Super, vielen Dank. 😊

11

Mir geht es genau wie dir, bin in der 6. Woche und hÀtte in 14 Tagen meine Zweitimpfung. Morgen habe ich einen Arzttermin und werde mich beraten lassen. Bin aber eigentlich fest entschlossen mich impfen zu lassen weil ich wirklich Angst habe in der Schwangerschaft Corona zu bekommen. In vielen anderen LÀndern werden Schwangere sogar bevorzugt geimpft.

12

Ich möchte meine zweite Impfung auch definitiv haben, aber ich bin mir noch nicht sicher wann. Einige meinten ja, dass das mittlerweile ab den zweiten Trimester gemacht wird. Am Dienstag rufe ich mal bei meiner FrauenĂ€rztin an und frage da mal nach. Ich kann ihre Sichtweise dann gerne auch mal hier weitergeben. 😊

13

Hallo hallo ,
Ich war bereits bei meiner ersten Impfung schwanger. Wusste es aber nicht!
Die 2. wĂ€re dann in der 8.SSW gewesen. Da hat meine FÄ klar gesagt, dass das nicht geht.
Jetzt werde ich im 2. Trimester in der 13.SSW geimpft.
Lg und alles gute

14

Hallo und vielen Dank fĂŒr seine Antwort. 😊
Als ich meine erste Impfung hatte musste ich ganz kurz vor der Einnistung gewesen sein, weswegen ich hoffe, dass das jetzt keine Folgen fĂŒr den Embryo hat. 😕

Durch die ganzen Antworten hier bin ich mittlerweile auch soweit und wĂŒrde mir die zweite Impfung auch ab dem zweiten Trimester geben lassen.

17

Also bei mir war alles zeitgerecht und normal bei meiner Untersuchung! Scheint also nicht geschadet zu haben â˜ș

weiteren Kommentar laden
15

Hi, ich stand bis Freitag genau vor dem gleichen Problem, hatte im Mai meine Erstimpfung mit Moderna, bin dann schwanger geworden und sollte am Freitag (5+2) meine Zweitimpfung bekommen. Weil ich im Netz nicht richtig schlau wurde, bin ich dennoch ins Impfzentrum und hab mich dort beraten lassen. Der Arzt meinte, er kann mich so nicht impfen, aber im 5. oder 6. Monat wĂŒrde er mir - sofern ich das möchte - dazu raten. Gerade jetzt in dieser wichtigen Phase der Entwicklung des Babys kann er das nicht verantworten.

Das fand ich plausibel, auch wenn ich es natĂŒrlich schade finde, jetzt noch warten zu mĂŒssen.

Ich bekomme dann auch nur noch eine Impfung in ein paar Wochen, da ich dann wie eine bereits Genesene behandelt werde - die bekommen nĂ€mlich auch nur eine, wenn sie schon mal Corona in einem bestimmten zurĂŒckliegenden Zeitraum hatten.

16

Vielen lieben Dank fĂŒr deinen Beitrag. Der hilft mir wirklich sehr. 😊