Welche Beschwerden habt ihr vor dem Einschlafen? Kurzatmigkeit, Magenprobleme etc.

Hallöchen zusammen,

wie geht's euch? Wie läuft eure SS?

Bin ab morgen in der 30. SSW und so langsam machen sich immer mehr Beschwerden sichtbar. Vor allem vor dem Einschlafen atme ich sehr schwer, wem geht's genauso? Der Bauch ist meist auch hart und insg. fühle ich mich seh schlapp. Obwohl ich nicht sehr viel Aktivitäten hatte.

Wem geht's ähnlich? Habt ihr Tipps?
Vielleicht sollte ich auch nicht mehr so spät essen, wenn der Magen so voll ist wird die Kurzatmigkeit schlimmer.

LG Melli mit Babyboy 💙 29. SSW (28+6) und zwei Prinzessinen ❤ 6 Jahre und ❤ 10 Jahre.

1

Huhu!

Also zwischen dem letzten Essen und schlafen sollten schon mal min. 2 std liegen, damit schon etwas verdaut ist und es sollte nichts all zu schweres im Bauch sein! Da fällt es mir sogar unschwanger schwer einzuschlafen 😅 vllt hilft beim Atmen ein etwas höhere Position und der Magen ist dann auch etwas entlastet 🤔

Ich bin seit gestern in der 36. Woche und habe vermehrt übungswehen und das drehen und wenden im Bett ist allmählich anstrengend! Mir fällt das einschlafen eig nur wegen der Position schwer! Noch lässt er mich relativ weit auf dem Bauch schlafen, aber wenn eine Wehe kommt tut es dann doch weh🙄

Lg
Mit 💖 2 Jahre & 💙 35+1

2

Hallöchen :)

meist liegt zwischen dem Essen und Schlafen 2-3 Std, aber trotzdem fühlt sich mein Magen so voll an. 🤷‍♀️

Ist dein Baby denn schon fest im Becken oder noch nicht, ist deine Kugel auch sehr groß 🙃
Ja ich drehe mich gefühlt 100x im Bett, irgendwie muss ich ständig wechseln.
Nimmst du denn Magnesium ein?

Alles Gute für die Geburt 💜

LG Melli

6

Dann Probier mal etwas den Oberkörper hochlagern🤗

Nein, aber dazu neigen meine wohl nicht 😅 nr 1 ist erst unter der Geburt ins Becken gerutscht🙈 ich habe einen bauchumfang von 103cm, bei einer Größe von 1,60 😅🙈 also verhältnismäßig ja, aber bei nr 1 waren es am Ende 120cm, da war ich aber 10 kg schwerer als jetzt 🙈

Magnesium nehme ich nur noch diese Woche und auch eig nur an Tagen, wenn die Beschwerden stark sind! Und nur, wenn es ganz arg schmerzt auch mal das toco-Öl von der bahnhofsapotheke, aber auch das nur noch diese Woche 😅! Ab dann heißt es leiden und hoffen, dass es einfach schnell geht! Aber meine Hebamme hat mir den Bauch getapet, das hilft schon mal bei den Schmerzen in den Leisten!

Ab 37+0 fange ich an Wehentee und Himbeerblättertee an zu trinken, mal sehen, ob es hilft 😅 aber wie das so ist, machen sie, was sie wollen🙈

Danke! Dir auch, auch wenn du noch ein paar Tage mehr hast 🤗

3

Ich bin jetzt in der 33. ssw und fühle mich auch nach dem Abendessen sehr unwohl. Es ist deutlich besser wenn ich nur was „leichtes“ gegessen habe, aber das stillt den Hunger meistens nicht so gut und dann träume ich immer nur von essen und durchsuche nachts die Küche 😂, also esse ich meistens doch „ordentlich“.

Wenn dazu noch die Kurzatmigkeit beim einschlafen kommt hilft es mir sehr, wenn ich mich auf die linke Seite lege. Ich weiß nicht genau warum, aber das entlastet gefühlt etwas und auch das Sodbrennen ist dann nicht so schlimm. 😊 Außerdem kann ich nur noch bei geöffnetem Fenstern einschlafen. Ein Stillkissen zwischen den Beinen schafft gefühlt auch etwas mehr Platz für den Bauch und entlastet mein Becken und Rücken.

Es sind jetzt nicht die besten Tipps, aber vielleicht hilft dir ja etwas davon 🙈.

4

Danke, sind doch sehr hilfreiche Tipps. ❤

7

Mir hilft es auch wenn ich mich auf die Seite lege. Auf dem Rücken bin ich richtig kurzatmig. Ich Wache oft auf, wenn ich mich umdrehen will oder weil ich einen Krampf bekomme. Magnesium hilft so lala..

5

Hey,
Ich hab so ziemlich die selben Probleme... Hab gestern Abend im Bett richtig schwer geatmet und mich nur hin- und hergedreht... Bin heute in die 34. Ssw gekommen.
Bin dann aufgestanden und mal ein paar Minuten auf und ab gelaufen, danach ging es mir tatsächlich etwas besser und ich habe mehr Luft bekommen....
Hab teilweise das Gefühl der Kleine liegt quer und drückt mir alles ab 😅
Hoffe also auch noch auf Besserung 😂