Letztens beim Frauenarzttermin…

Als ich das letzte mal bei Gyn war wollte sie eigentlich ein 3. screening machen aber das ging nicht da Baby nicht so lag wie sie es wollte - sie hat dann versucht mit Druck (das war wirklich krasser Druck) in dem Bauch das sich das Baby irgendwie dreht - hat es aber nicht es hat sich Sta dessen nur noch mehr in die entgegengesetzte Richtung gedreht.

Meine Frage:
Ist das überhaupt gut wenn man so mir Kraft da raus drückt? Ich meine es hat richtig weh getan und sie hat auch gefragt ob alles in Ordnung ist und das war es ja auch aber ich fand das nur so krass.
Klar sie macht ihren Job und ich hab davon jetzt auch keine Schäden getragen aber mal als Vergleich: man darf während der SS kein bungee jumping machen oder Kickboxen (wegen der Gefahr auch zu verletzen schon klar :))
Aber so umher zu drücken das es weh tut geht da in Ordnung?

Genauso wie beim CTG eine Arzthelferin mit einer Eieruhr kam und diese zum Klingeln brachte damit das baby aktiver wird und sie bessere Ergebnisse bekommen? Ich finde manche Methoden sehr amüsant und bin erstaunt das es funktioniert 😅

1

In meiner ersten Schwangerschaft habe ich mir auch Gedanken darüber gemacht wie tief mit dem Schallkopf in den Buch gedrückt wird. Da ist nix passiert, also bin ich jetzt in der zweiten SS sehr viel entspannter und lass die Ärzte einfach mal machen. :-)

Die Erschütterungen beim Bungeejumping und Kickboxen sind glaube ich deswegen vor allem gefährlich, weil sie ruckartig auftreten und es bei diesen sehr kurzen aber intensiven Erschütterungen zum Ablösen der Plazenta kommen kann (neben den anderen Verletzungen).