erreiche Hebamme nicht mehr - was tun?

Hallo,

ich erreiche seit 2 Wochen meine Hebamme nicht mehr. Sie geht weder ans Telefon noch ruft sie zurück.
Ich bin jetzt 35+6 und die Geburt ist nicht mehr weit, daher bin ich gerade leicht verzweifelt und weiß nicht so richtig was ich tun soll.
Während der Schwangerschaft werde ich durch die Hebamme in meiner FA-Praxis betreut, sie sollte die Nachsorge übernehmen. Zum letzten Termin vor 2 Wochen hatte ich mit ihr ausgemacht, dass wir auch nochmal einen privaten kurzen Geburtsvorbereitungskurs machen, da ich eigentlich per Kaiserschnitt hätte entbinden müssen wg. Plazenta Praevia, jetzt aber doch vaginal darf, da sie sich wider Erwarten doch vollständig weggezogen hat.

Meine Nachsorgehebamme war vor 2 Wochen bei mir zu Hause, jetzt habe ich Sorge, dass es ihr vielleicht nicht gefallen hat und sie mich nicht mehr betreuen möchte oder etwas passiert ist (aber das Handy ist die ganze Zeit an).

Ich möchte ihr jetzt aber auch nicht hinterher rennen, hänge aber total in der Luft. Ich entbinde bald, bin nicht auf eine vaginale Geburt vorbereitet und habe schlimmstenfalls auch keine Nachsorgehebamme.

Sorry, wenn alles etwas durcheinander ist, aber ich bin gerade wirklich verzweifelt und weiß nicht was ich tun soll. So kurzfristig finde ich notfalls auch keine andere Hebamme. Geburtsvorbereitung könnte man notfalls auch online machen.

Ich bin ganz durcheinander, was würdet ihr denn an meiner Stelle tun?

LG Bees

1

Ach, herrje.
Das tut mir leid, dass du dich hochschwanger noch damit belasten musst.
Ich selbst würde sie noch ein paar mal anschrieben/anrufen, parallel aber nach einer neuen suchen!
Wer weiß, was bei ihr gerade passiert.
Dennoch ist es sehr unprofessionelll, nicht mal eben Bescheid zu geben oder abzusagen.
Ich wünsche dir ganz viel Erfolg, auch für die bevorstehende Geburt.



Lotta mit kleinem Racker 37+4 🧡

5

Danke dir 🙂

ich weiß auch nicht was los ist, normalerweise hat sie sich spätestens am nächsten Tag gemeldet.

Hoffnungen, dass ich noch eine andere Hebamme finde, hab ich keine. War schon schwer diese zu finden. Vielleicht kann ich im KH zur Nachsorge, falls ich sie wirklich gar nicht mehr erreiche.

2

Hallo ,

ich glaub das ist so ein Hebammen Ding .
Vermutlich ist sie grad im Urlaub oder hat zu tun.
Vergisst dann zurück zu rufen .
Hab mit meiner Nachsorge Hebamme das gleiche .
Ganz ehrlich brauchen tust du sie nicht .
Ich mach es auch nur , weil bei meinen Jungs davor hatte ich auch eine ( sie hatte mich nach der 2 Geburt bereut ) .
Hab meiner heute früh geschrieben , dass der Kleine da ist . Geantwortet hat sie nicht .
Bin nicht böse wenn sie nicht kommt .

Lg Nadine

3

Ja, dass sagt mein Mann auch. Normalerweise hat sie spätestens am nächsten Tag zurückgerufen aber seit letzter Woche hab ich es jetzt öfter probiert, auch auf den Anrufbeantworter gesprochen aber keine Reaktion. 🤷‍♀️

14

Dann lass es . Renn ihr nicht hinter her .
Du schaffst das auch so . Glaube mir .
Die Hebammen vor Ort helfen dir bestens .
Wenn du ankommst , dann sag ihnen wo vor du Angst hast . Glaub mir , sie versuchen dir die Angst zu nehmen .
Ich habe das 3 Entbunden und geheult wie ein Schlosshund . Vor Panik 😱 die Hebammen stehen dir zur Seite .

weiteren Kommentar laden
4

Mach dir wegen der Geburt bitte keine Sorgen! Ich hatte bewusst keinen Geburtsvorbereitungskurs (meine FA meinte das schürt halt oft -grade bei ängstlichen Müttern- noch mehr Ängste).
Ich habe mein Kind auch ohne jegliche Vorbereitung ohne Komplikationen auf die Welt gebracht. Der Instinkt weiß in dem Moment was zu tun ist glaub mir!

Zur Hebamme kann ich dir leider nicht viel sagen. Mich würde es auch furchtbar ärgern.
Probier es und telefonieren rum :)

Ich wünsche dir für die Geburt und euer Baby alles Gute :)

6

Hab ich das richtig verstanden, dass sie in der frauenarztpraxis ist? Dann ruf doch mal dort an. Wenn irgendwas passiert ist oder die Hebamme im Urlaub ist wissen die das ja.

7

"Während der Schwangerschaft werde ich durch die Hebamme in meiner FA-Praxis betreut, sie sollte die Nachsorge übernehmen."

--> hast du in der Praxis deines FA mal nachgefragt?

20

Die Hebamme, die sie nicht erreicht, ist aber die Nachsorgehebamme, nicht die der FA-Praxis.

8

Also über die Geburt ohne Vorbereitung brauchst du dir keine Sorgen machen und sollte danach etwas sein, kannst du auch zum FA. Ganz viele Frauen haben gar keine Hebamme, weil sie keine mehr bekommen haben, ich inklusive.

Trotzdem ist es natürlich extrem ärgerlich. Habe ich richtig verstanden, dass die Hebamme mit deinem FA zusammen arbeitet? Hast du mal in der Praxis angerufen und da nachgefragt?

12

Danke für deine Antwort.

Da hab ich mich leider total falsch ausgedrückt, die Vorsorge macht die Hebamme in meiner FA-Praxis, für die Nachsorge habe ich eine andere und diese erreiche ich nicht mehr.

Ich glaube, es ist gerade so doof für mich, weil es jetzt so kurz vor Ende der Schwangerschaft passiert und ich ein Mensch bin, der gerne auf alles vorbereitet ist 😅

17

Ahh ok :) Ich wünsche dir ganz viel Glück, dass sie sich noch meldet und sich alles erklären lässt. Ansonsten würde ich ihr nach der Geburt nochmal eine Nachricht schreiben, dass jetzt das Kind da ist.
Mir fällt gerade noch ein: Wenn es deine Nachsorge Hebamme ist, kann es sein das sie sich für dich noch nicht wirklich verantwortlich fühlt ? Vielleicht hat sie total viel zutun und denkt, dass du sowieso noch nicht an der Reihe bist, weil es eben noch nicht die Nachsorge ist ? 🤷‍♀️

9

Vielleicht kann ich dich in einer Sache etwas beruhigen.
Im Nachhinein betrachtet war der Geburtsvorbereitungskurs vollkommen unnötig,dein Körper weiß instinktiv was zu tun ist.Die Hebammen im Krankenhaus sind bestimmt auch nett und kompetent,so war es jedenfalls bei mir.Ich habe mich mehr auf sie als auf meinen Mann konzentriert 😅
Aber vielleicht kannst du ja mit einer Freundin,die schon entbunden hat,über deine Ängste und Fragen sprechen?
Außerdem bekommt man im Krankenhaus auch viel erklärt und gezeigt.

Dennoch würde ich weiterhin versuchen die Hebamme zu erreichen und ihr aber auch meine Meinung sagen,falls du sie wieder erreichst. Und ggf. versuchen eine neue zu finden.
Meine Hebamme hat mir auch versprochen,dass ich sie immer wieder anrufen könne.Pustekuchen,nach den ersten 6 Wochen im Wochenbett konnte ich sie auch nicht mehr erreichen.War sehr enttäuscht darüber.

10

Du brauchst keinen Crashkurs zur Geburtsvorbereitung. Wenn du denkst, dass du dich informieren willst, kannst du Youtube-Videos schauen. Die haben mir wirklich gereicht und ich war letztendlich besser vorbereitet als andere, die im Kurs gequatscht haben.

Die Nachsorge wäre (aus meiner Sicht) wichtiger, aber hierfür gibt es auch Hebammensprechstunden oder Kinderärzte.

Das schaffst du alles auch alleine! #liebdrueck

13

Danke dir 😊 YouTube ist eine gute Idee. Daran hab ich noch gar nicht gedacht.

Es ist auf alle Fälle beruhigend zu wissen, dass ich nicht die erste bin, die ohne Geburtsvorbereitungskurs im Kreißsaal aufschlägt.

Wegen der Nachsorge wollte ich nächste Woche mal meine Vorsorgehebamme fragen. Da sie halt bei meinem Frauenarzt arbeitet, darf sie keine Hausbesuche machen, aber vielleicht kann ich hinkommen wenn irgendwas sein sollte. Ich mag sie eh lieber als meine Nachsorgehebamme. 😳

11

Hör dir mal den Podcast "Die friedliche Geburt" an. Ist super um Ängste zu nehmen und sehr informativ. Vielleicht hilft dir das doch etwas zu entspannen
Alles gute