Krankmeldungen schlechtes Gewissen, wo Krankengeld beantragen?

Hallo ihr Lieben!

Ich bin jetzt insgesamt schon 5 Wochen und 2 Tage krankgeschrieben. Meine jetzige Krankmeldung geht bis Freitag.
Ich hab ein total schlechtes Gewissen gegenüber meinen Kollegen.
Ich kann nur leider echt nicht arbeiten. Mir ist schwindelig wegen einem niedrigen Blutdruck und ich hab regelmäßig einen Würgereiz. Brechen muss ich glücklicherweise wegen den MCP Tabletten nicht mehr.
Hat jemand Erfahrung mit der Beantragung von Krankengeld? Es ist meine 4. Schwangerschaft. Bei den ersten zwei ging es mir sehr gut. Bei der dritten habe ich wegen den gleichen Beschwerden ein Beschäftigungsverbot erhalten. Das hat mein Arzt damals so ausgestellt ohne dass ich danach gefragt habe.
Jetzt ist es ja leider wieder ähnlich bloß ich hoffe sehr dass es mir demnächst noch wieder besser geht.
Deshalb wo muss ich Krankengeld beantragen? Reicht das bei der Krankenkasse oder muss ich das auch beim Arbeitgeber beantragen?
Was würdet ihr machen? Morgen ist mein nächster Termin beim Arzt. Nachfragen ob ich ein Beschäftigungsverbot bekommen kann oder erst mal Krankengeld beantragen? Mag irgendwie nicht so gerne fragen. Fühl mich dann immer so schlecht.
GlG und lieben Dank für eure Antworten.
Kathy

1

Hey ,
Soweit ich weiß musst du das nur bei der Krankenkasse beantragen.
Ruf doch da an und frag mal nach.
Am besten dann AUs in 2 Wochen Takt ausstellen lassen, da man im rückwirkend Geld bekommt. Also wären es dann alle 14 Tage. Sonst bekommst du das nächste Geld erst in 4 Wochen, kann bei manchen zu Engpässen führen.

Lg und gute Besserung 💚

2

Hey!
Lieben Dank für deine Antwort. Dann werde ich bei der nächsten Krankmeldung direkt nach 2 Wochen fragen sofern ich denke dass es mir noch länger schlecht geht.
GlG 🤗

3

Hey
Ich bin auch seit letzter Woche im Krankengeld, mich hat die Krankenkasse selbst angerufen und Post zu geschickt

4

Vielen Dank für deine Antwort. Ja vielleicht rufen die ja auch bei mir demnächst an. Schicke morgen die neue Krankmeldung dorthin.
Warum bist du krankgeschrieben wenn ich fragen darf? Ein Beschäftigungsverbot konntest du nicht vom Frauenarzt bekommen?
GlG 🤗

5

Ich kann von der A*K Sachsen spreche die haben mir das per Mail zu geschickt, geht sicher auch postialisch
Ich konnte es aber noch abwenden, da ich ins Beschäftigungsverbot bin durch meinen Arbeitgeber. 🙂

Alles gut für dich.

6

Naja du schreibst es ja selber, dass du nicht in der Lage bist, zu arbeiten. Das ist allerdings Voraussetzung für ein BV durch den Arzt. Von daher bleibt leider nur die AU.

Tut mir leid für dich, dass es dir schon so lange so schlecht geht 😕

7

Hi,

Das würdest Du bei der KK beantragen.
Aber ich würde doch versuchen ein Beschäftigungsverbot zu erhalten. Das ist doch für die Eltergeldberechnung ein deutlicher Unterschied.

Vorallem wenn Du es in den Schwangerschaften davor auch erhalten hast...

Bin auch im BV, wie bei den Schwangerschaften davor...

Lg Sabrina mit Charlotte 29ssw 💘
Und Rasselbande 👦👧🏼👦

8

Für das Elterngeld spielt es im Falle der TE keine Rolle. Schwangerschaftsbedingtes Krankengeld wird ausgeklammert und mit Monaten mit Gehalt ersetzt.

Zudem ist AU vorrangig und für ein BV muss man arbeitsfähig sein. Wie hier schon geschrieben wurde.