37 Woche und Bakterien um Urin

Ich war heute beim Frauenarzt und der meinte ich hab recht viele Baktieren im Urin, war zwar jedes mal ein klein wenig aber diesmal recht viel. Er schickt den Urin vorsichtshalber ins Labor und würde sich melden wenn ich was einnehmen sollte. Hat jemand ähnliches oder Tipps wie man selbst vielleicht gegen sowasvvorab schon gehen kann, mit Hausmittelchen etc. ??

1

Huhu, jep. Basische Ernährung. Kein Industriezucker, kein Weißmehl. Und sehr viel Wasser trinken🙂

2

Das Thema hatte ich auch heute. Vor ein paar Wochen habe ich auch schon Antibiotika bekommen. Heute hatte der Urin wieder eine hohe Bakterienbelastung. Er wollte mir aber nicht das dritte Antibiotikum verschreiben. Symptome hatte ich nie.
Weil ich das komisch fand, bin ich zum Hausarzt, um bei ihm eine zweite Meinung einzuholen. Und siehe da: der Urin war vollkommen in Ordnung. Er hat ihn trotzdem sicherheitshalber eingeschickt, um eine Kultur anzulegen.
Was ich kurios fand: beim Frauenarzt hieß es von Anfang an, dass ich Urin nicht aus dem Mittelstrahl abgeben muss. Direkter Urin würde reichen. Mein Hausarzt sagte unbedingt Mittelstrahl. Da lag dann wohl auch der Unterschied.
Hast du Mittelstrahl abgeben?
Auf jeden Fall ist es gut, wenn du viel trinkst. Das spült die Bakterien raus. Trinken schadet sowieso nie. Trink, was das Zeug hält 😁