Kaiserschnitt schön gestalten

Hi 😁

Ich wollte mal fragen, ob ihr Ideen oder Erfahrungen habt mit einem schön gestalteten Kaiserschnitt....

Als Hintergrund - ich wollte trotz meiner PTBS (schwere Trauma in der Kindheit) ursprĂŒnglich eine normale Geburt. Jetzt wo der Zeitpunkt nĂ€her kommt wird aber immer klarer, das ich einfach vom Kopf her nicht so weit bin, und deswegen habe ich jetzt mit meinem Psychiater besprochen, das wir doch den Kaiserschnitt in Betracht ziehen. Die Klinik ist natĂŒrlich eingeweiht.

Jedenfalls war mein ursprĂŒnglicher Wunsch, das ich die Geburt möglichst positiv erleben wollte....ich weiss natĂŒrlich, dass ein Kaiserschnitt eine OP ist, ĂŒberlege jetzt aber, was es da fĂŒr Möglichkeiten fĂŒr uns gibt.

Danke 😁

1

Großen Gestaltungsspielraum hast du da nicht. Die Dinge werden so laufen, wie sie in der Klinik in der du entbindest organisiert sind.
Mein (sekundĂ€rer) Kaiserschnitt war ĂŒbrigens trotz allem was davor war, nett. Alle waren sehr nett, mein Partner war dabei und durfte die Nabelschnur durchschneiden, ich habe das Baby fast sofort auf die Brust bekommen und dann durften wir kuscheln, bis die OP vorbei war.

2

Was es fĂŒr mich einigermaßen angenehm gemacht hat, war die vorherige Absprache den Katheter nach der PDA im OP zu legen. Zudem hatte ich den CTG-Schlauch um die Brust, da durfte meine Tochter fĂŒr 5 min rein auf meine Brust, als ich genĂ€ht wurde und bevor mein Mann mit ihr ins Aufwachzimmer durfte. Ansonsten kann ich nur sagen - nimm das Schmerzmittel. 😁 Sonst fĂ€llt mir leider gar nicht viel ein, was eine Sectio besonders schön gestalten könnte. Durch die OP-Situation und auch Corona ist das ja alles Recht limitiert.

3

Hallo.
Lies mal ĂŒber die sogenannte "Kaisergeburt". Das wĂ€re fĂŒr uns damals definitiv in Frage gekommen und die Klinik hĂ€tte es auch gemacht. Allerdings musste mein Sohn dann doch aufgrund von Plazenta PrĂ€via per notsectio geholt werden und da hĂ€tte viel passieren können deshalb hatte die Ärztin dann gesagt sie möchte das nicht machen da es wĂ€hrend der OP zu Komplikationen und hohem blutverlust hĂ€tte kommen können.

LG

4

Möglichst positiv wird es dann wenn du dich mit hoffentlich netten OP- Team unterhĂ€ltst wĂ€hrend der Vorbereitung. Das ist das was mir hĂ€ngen geblieben ist... wie nett sie alle waren und mich in GesprĂ€che verwickelt haben. Nett in Bezug auf das Geburtserlebnis wird kein Kaiserschnitt. Du kannst ihn als - medizinisch- interessanten Vorgang sehen. Aber es ist eine OP. Die lĂ€uft nach einem (sterilen) Plan. Ich weiß nicht was du dir so vorstellst wie man so was nett gestalten kann. Du kannst da ja eh nichts beeinflussen. Dein Mann ist bei dir. Du bekommst kurz das Baby zu sehen. Alles andere ist eben OP- leben.

5

Ja, es ist eine OP, aber ich fand es schön! 😊 obwohl ich wahnsinnige Angst hatte (hatte keine Zeit mich darauf vorzubereiten, musste ganz eilig gemacht werden...)
Alle waren super nett. Ich durfte den Kleinen kĂŒssen und habe ihn sofort bis Ende der OP auf die Brust bekommen (trotz FrĂŒhchen und Sauerstoff fĂŒr ihn).
Ich hĂ€tte auch Musik aussuchen dĂŒrfen. Sind vielleicht Kleinigkeiten, aber ich fand sie toll! Und eine natĂŒrliche Geburt endet ja manchmal auch mit BĂ€hen und medizinischer Versorgung, sage ich mir zumindest 😊
Alles Gute 🍀

6

Vielleicht entspannt dich mein Erfahrungsbericht ein wenig.
Ich hatte einen geplanten KS aufgrund von BEL.
Wir haben es uns am Abend vorher richtig schön Zuhause gemacht. Auch in dem Bewusstein, dass es erstmal der letzte Abend zu zweit sein wird und das es am nĂ€chsten Tag einfach alles anders ist. Mein Mann hat lecker gekocht und dann haben wir noch auf der Couch gekuschelt und und einen Film angeschaut. Mit einem recht positiven GefĂŒhl (und natĂŒrlich auch mit Aufregung) sind wird dann zu Bett gegangen.

Am kommenden Morgen bin ich zeitig aufgestanden und war nochmal richtig schön und lange duschen, habe mich rasiert und habe einfach was dafĂŒr getan, dass ich mich in meiner Haut wohl fĂŒhle.

Wir sind dann zusammen ins Krankenhaus gefahren. Da mussten wir nicht lange warten. Was ganz viel fĂŒr mich ausgemacht hat, war das sich das gesamte OP Team sehr sehr höflich bei mir vorgestellt hat. Die AnĂ€sthestin war total lieb, hat sich viel MĂŒhe gegeben und war wirklich empathisch. Sie hat mir die Spinale-AnĂ€sthesie gesetzt und hat alles erklĂ€rt. Auch war ein OP-Pfleger bei mir und hat sich sehr gekĂŒmmert. Was mir auch wirklich viel Sicherheit gegeben hat, war dass eine Hebamme dabei war. Sie weiß am Ende noch am Besten, wie Sie auf die werdende Mutter eingehen kann.
Mein Mann durfte wĂ€hrend des Kaiserschnitts neben mir am Kopf sitzen. Er hat meinen Arm gestreichelt und war einfach da. Es ist eine sehr aufregende aber auch schöne Erfahrung, weil du weißt, dass du gleich dein Baby bei dir haben wirst.
Als meine Tochter geboren wurde, haben sie uns sie sofort gezeigt. Sie musste noch etwas Fruchwasser aus der Lunge abgesaugt bekommen. Danach habe ich sie auf meine Brust gelegt bekommen. Ich war ein bisschen durch und mein Mann hat sie dann auf den Arm bekommen. Nachdem meine Wunde vernÀht wurde, worden wir 3 in einen Kreissaal gebracht und waren da bestimmt 4 Stunden. Im Anschluss daran sind wir dann auf das Familienzimmer.

Sicherlich war es alles sehr aufregend, aber auch schön. Das Ergebnis zÀhlt :)

7

Hallo
Ich habe nach der vaginalen Geburt meiner Tochter meine Zwillinge per Kaiserschnitt entbunden. Da mein Vater die Op durchgefĂŒhrt hat war es fĂŒr mich eh ein schönes Erlebnis.
Was ich toll fand, war, dass das Tuch abgesenkt wurde. Ich könnte die Entbindung meiner Töchter also sehen. Das war mir wichtig und hat auch gut geklappt. Sie wurden kurz rausgebracht, kontrolliert und waren nach max. 2 Minuten wieder bei mir. Sie haben dann bis zum Ende der Op bei mir gelegen.
Ein Kaiserschnitt ist und bleibt eine Operation bei der du einfach weniger Spielraum hast als bei einer vaginalen Geburt. Trotzdem kann es eine schöne Geburt werden. Ich wĂŒnsche es dir.

8

Viel Gestaltungsspielraum wirst du bei einem Kaiserschnitt nicht haben. Bei einer spontanen Geburt kannst du Musik usw. immer auswĂ€hlen und die KreißsĂ€le sind in der Regel auch optisch ansprechend gestaltet - von einem OP-Saal kann man das ja nicht gerade erwarten ;-)

Ich hatte bei meiner 1. SS eine normale Geburt und habe sie als sehr schön empfunden. Ich hatte eine PDA und konnte mich deshalb im Kreißsaal auf einer Art Bett sogar noch einige Zeit ohne große Schmerzen ausruhen bis die Presswehen kamen. Beruhigend fand ich, dass der Kreißsaal nicht so ein totales KH-Flaur hatte wo alles weiß und steril ist - die WĂ€nde waren in einem warmen Gelbton gehalten usw. Es wirkte auf den ersten Blick - wenn man mal von den ÜberwachungsgerĂ€ten absieht - halt alles freundlich und mehr wie ein Hotelzimmer als ein KH-Zimmer.

9

Hey
Also viel Spielraum hat man tatsĂ€chlich nicht .. aaaaber ich habe sehr darunter gelitten es nicht „selbst geschafft“ zu haben, weil leider dann nach ca 11h wegen ein ks nötig war aus verschiedenen GrĂŒnden😕
Ich hatte panische Angst hab hyperventiliert und war völlig fertig 🙈
Aaaaber - es ist wirklich halb so schlimm. Die Ärzte waren super super lieb. Mein behandelnder Frauenarzt hat den ks gemacht was fĂŒr mich sehr beruhigend war (geht natĂŒrlich nur bei einem belegarzt)
Und mir wurde so viel selbstbestimmtheit gelassen wie möglich. Das heißt ich durfte vorher nochmal alleine aufs Klo (unnötig wegen Katheter aber es war mir wichtig 😂) ich bin selbst zum op gelaufen (obwohl wir 10 mal anhalten mussten wegen Wehen und ich echt langsam war🙈) und ich konnte selbst auf den Tisch steigen. Ab da muss man halt alles aus der Hand geben😅aber ich hab den Ärzten gesagt sie sollen bitte sagen wenn es los geht und das war echt gut so :) wĂ€hrend der eigentlichen Entbindung habe ich ein Lied gesungen fĂŒr unseren Sohn (und fĂŒr mich 🙈ich Summe auch beim Zahnarzt zur Beruhigung 😅 die Ärzte finden es meist einfach lustig 😂)
Das Lied ist heute noch jeden Abend Begleiter beim Einschlafritual :) und hat mich StĂŒck fĂŒr StĂŒck mit der Geburt versöhnt- obwohl es anders geplant war muss ich sagen der Kaiserschnitt an sich war eigentlich keine schlechte Erfahrung 🙃
Ich wĂŒnsche euch alles gute und eine möglichst schöne Geburt đŸŒ»