Überweisung zum Feindiagnostik. Wieso?

Hi Mädels,

Ich bin bisschen verunsichert. Heute hatte ich 2.Große Ultraschall und die Ärztin meinte alles sei super!
Aber sie sagte auch : sie will mir zum Feindiagnostiker überweisen, wegen meiner Vorgeschichte und nämlich: PAI Mutation ( habe bis 20ssw Heparin geschprizt. Und Prophylaktisch habe ich Prednisolon 5 mg 1x bis 16SSW genommen. Ist das ein Grund für Feindiagnostik?
Diagnose/Verdachtsdiagnose steht:
IG 0 P, Thrombophilie .

Kann jemand mir helfen?

LG
Heute 20+0

1

So weit ich weiß kriegt man es als risikoschwangere. In meiner 1&2 ss hatte ich keine FD, in der 3&4 schon weil ich da als risikoschwangere eingestuft wurde und meine FÄ hat mich in die Uni zur FD geschickt.

Es war aber nie was auffällig, sowohl NIPT als auch US, wir haben keine genetischen Krankheiten oder Fehlbildungen in den Familen und unsere Kinder sind alles gesund. Ich war auch in allen ss unter 25. Hatte also überhaupt kein Risiko. Trotzdem hatte mich meine FÄ in die Uni zur FD geschickt. Ist doch super freu dich doch, da schauen die noch mal ganz genau.

2

Hallo :)
ich wurde von meiner FA zur Feindiagnostik geschickt, weil ich durch künstliche Befruchtung schwanger geworden bin 😊 Sie wollte einfach nur auf Nummer sichergehen.
Du kannst dich auf jeden Fall drauf freuen, die haben bombastische US-Geräte und man sieht alles so genau! Außerdem ist es auch ein gutes Gefühl wenn so genau hingesehen wird, dann kannst du dich auch eher zurück lehnen… zumindest ging es mir so ☺️
Alles Gute 🍀
LG Anne

3

Mach dir keine Sorgen, das ist eine reine Sicherheitsmaßnahme. Wenn deine Ärztin sagt es ist alles ok, dann wird das (zumindest soweit sie das sehen konnte) auch so 😊

4

Ich werde nie verstehen, warum man solche Fragen nicht einfach mit seinem FA klärt. Wir haben doch hier keine Glaskugel. Manche FÄ schicken alle Schwangeren zur FD, was ich eine massive Belastung für das Gesundheitssystem finde, manche nur bei einer entsprechenden Indikation. Wegen Thrombophilie inkl. Heparin und Cortison würden wir nicht schicken, aber das sieht jeder anders.

6

also bei Frauen Ü35 wird man automatisch zur FD geschickt weil es die Krankenkasse übernimmt....
Und ich bin ganz ehrlich, ich hab mich über die Tollen Bilder und den US echt gefreut.

LG Hexe2608 & #ei 33+0

7

Nein, werden sie nicht. Und selbst mit Überweisung entscheidet der Feindiagnostiker selbst, ob er die Untersuchung "auf Kasse" abrechnet. Ebenso beim ETS.

Es gibt eben strenge Indikationen und "ich schicke mal eben alle Schwangeren" wird irgendwann dazu führen, dass es gar keine Kassenleistung mehr sein wird - egal mit welcher Indikation man hingeht.

weitere Kommentare laden
5

Ich war auch bei der FD wegen Herzrhythmusstörungen. War alles super, der Arzt meinte das ist relativ normal und verwächst sich in 99% der Fälle einfach.

Ich glaube manche Frauenärzte machen das eher als "Service", als wirklich wegen Problemen.

Aber Vorsicht ist natürlich besser als Nachsicht und genau das macht der FA. Der Feindiagnostiker ist eben der Spezialist und hat entsprechende Geräte.

Ich musste den FD Termin verschieben weil meine FÄ mich falsch verstanden hatte. Das war überhaupt kein Problem, da wusste ich, das ist eher eine Routine Untersuchung und nichts akutes.