17ssw und schon 50% krank schreiben lassen?

Hallo zusammen
Ich arbeite in der pflege in der schweiz. Wir kennen das beschäftigungsverbot nicht hier muss der arzt einen krank schrieben. Ich habe seit woche 7 immernoch starke übelkeit, brechreiz und bin extrem erschöpft. Nach 8h arbeit schaffe ich es gerade noch nach hause ins bett. Das macht erschöpft leider auch psychisch. Mein team bei der arbeit hat kaum verständniss dafür und das verlezt mich auch sehr. Es kommen sprüche wie: ja klar jetzt wo sie schwanger ist mag sie nicht mehr arbeiten, oder ist ja klar die wird eh nicht mehr lange arbeiten. Das verlezt. Vorallen weil man mir ins gesicht lacht und hinten durch so reded.. ich möchte eigentlich so lange wie möglich arbeiten aber so fällt es mir extrem schwer. Ich bin mir am überlegen ob es gescheiter wäre wenn mich der arzt ab august einfach 50% krank schreiben würde. Ich habe das gefühl wenn ich mich weiter so durchkämpfe breche ich bald zusammen und dann kann ich ja garnicht mehr arbeiten. Kennt jemand von euch das? Übertreibe ich völlig? Ich hane so das gefühl, dass meine gefühle unwichtig sind und ich es sowieso niemandem recht machen kann hier egal was ich tue..

1

Hey meine Liebe,
Deine Situation tut mir sehr leid! Leider ist es so, dass du es niemandem recht machen kannst, aber das ist auch egal, da das einzige was zählt, du und dein Kind sind!
Ich bin übrigens gerade in die Schweiz gezogen und wurde umfassend über das Beschäftigungsverbot in der Schweiz informiert. Dass der Arbeitgeber es in deinem Fall (so wäre es in DE) nicht ausspricht, ist normal. Aber auf Grund körperlicher Beschwerden, die deinen Beruf betreffen und deine SS gefährden, darf dich dein Arzt sehr wohl ins BV schicken (gerade in einem körperlich harten Beruf mit viel heben!). Ich würde die Möglichkeiten und aktuelle Situation daher mit deinem Arzt besprechen. Deine Arbeitskollegen werden so oder so Dumme Sprüche bringen, also Ohren auf Durchzug! Nur du und das Kind sind wichtig...
Alles Gute!!! 🍀

3

Vielen vielen dank für die lieben worte. ❤️❤️

2

Hallo

Verstehe dich gut. Bin auch aus der Schweiz. Erst in der 14.ssw und arbeite als Friseurin 9 Stunden am Tag und 15 Minuten Pause. Kein Verständis. Nichts.
Ich an deiner Stelle würde mit deiner FÄ sprechen und ihr das sagen. Du musst noch viel heben. Solltest zu dir und dem Baby schauen.
Bin mir auch am überlegen ob ich meine fragen soll ob ich einen Tag krank geschrieben werden kann.

4

Ahh deine situation ist auch überhaupt nicht schön.. schau mal unter https://www.seco.admin.ch/seco/de/home/Arbeit/Arbeitsbedingungen/faq_arbeitsbedingungen/faq_mutterschutz.html du hast gehend und stehend rechte. Meine leitung meinte eben diese seien für uns nicht gültig ich könne ja ab und zu sitzen😅😂 aber als friseurin stehst du ja non stop. Wünsche dir alles gute❤️