Gebärmutterhalsschwäche - Cerclage, Pessar oder kompletter Verschluss?

Hallo zusammen,

Ich würde gerne wissen, welcher der oben genannten Methoden angewandt wurden und wie weit ihr gekommen seid?
Habt ihr zusätzlich Progesteron und/oder Magnesium genommen?
Und was war mit vorzeitigen Wehen, hattet ihr die?
Könntet ihr dann „normal“ weiter leben, das klingt so doof…ich hoffe ihr wisst was ich meine?

Wir haben unseren Sohn in der 19. ssw verloren! Ich hab wirklich wahnsinnige Panik, dass die nächste Schwangerschaft auch so Enden könnte!

Vielen dank 😊🍀♥️

1

Hallo Josefine

Verstehe deine Angst. Ich hatte Gebärmutterhalskrebs und aufgrunddessen eine permanente Cerclage die immer drin bis die Kinderplanung abgeschlossen ist.

Ich hatte keinen totalen Muttermundverschluss was heutzutage auch nicht immer die 1. Wahl ist.

Ich hatte Progesteron , Byro & Magnesium würde das unbedingt ansprechen.

Ausserdem hatte ich alle 2 Wochen US und musste jeden 2 Tag meinen PH Wert mir Teststreifen messen um Infektionen auszuschliessen.

Ich empfehle dir echt die engmaschigen Kontrollen, das ist wichtig vorallem nachdem was dir schlimmes passiert ist.

Sie nur zu schonen ist auch eher veraltet, 1-2 kurze Spaziergänge sind ok.

6

Hallo linalou89,

Krebs ist so eine sch….ß Krankheit! Ich feue mich, dass du ihn besiegen konntest, mehr noch ihr habt einen Kind bekommen, so was von aufbauend und aufmunternd, wirklich wunderschön! ♥️🍀

Ja meinte FÄ meinte direkt wir sind jetzt „Risiko“! Und muss wenn es so weit ist, öfters kommen und immer PH wert Kontrollieren!

Es ist irgendwo in der 16.ssw bis 19.ssw passiert also in der 4 Wochen-pause!

Oh das ist gut nur liegen, ich weiß gar nucht wie ich mir das vorstellen soll, wahrscheinlich muss man dann auch Thrombosestrümpfe nutzen?!

Vielen dank für deine Geschichte und Antwort!♥️

2

Hey, ich hatte bei meiner ersten Schwangerschaft eine Gebärmutterhalsverkürzung auf unter 1cm in der 27. SSW. Habe dann ein Pessar gelegt bekommen, war 10 Tage im Krankenhaus mit Magnesiuminfusionen und strenger Bettruhe (durfte nur aufs Klo und jeden 2. Tag duschen). Danach habe ich zuhause gelegen bis in die 36.SSW, da habe ich Wehen bekommen und das Pessar wurde gezogen. Gekommen ist meine Tochter eine Woche nach Entfernung des Pessar bei 36+4.
Bei meiner jetzigen Schwangerschaft will meine Ärztin mit mir über eine Cerclage sprechen, wenn ich aus dem Urlaub zurück bin. Sie meinte auch noch mal, dass wir beim letzten Mal alles richtig gemacht hatten. Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen. Liebe Grüße 💝

7

Ich freue mich, über jedes lebende Baby♥️ Und wenn du nur geschrieben hättest mein baby lebt, hilft es mir Mut zu fassen!

Wie machen die das denn, schieben die den dann wirder zusammen und stülpen den drüber? Ich kann mir das so gar nicht vorstellen🧐?

Also macht ihr es auf jeden fall direkt von Anfang an, das ist sehr gut! Und wie schön, du bist wieder schwanger….herzlichen Glückwunsch und das ihr ganz weit kommt🍀♥️

3

Hallo Josefine

Aufgrund einer Zervixinsuffizienz in der 11. SSW wurde mir eine Cerclage gelegt. Ich nehme immer schon Magnesium und Progesteron und muss mich seitdem schonen.. jetzt bin ich in der 29. ssw und leider kam jetzt ein Trichter dazu und ich liege mit Tokolyse in der Klinik… aber der große Vorteil ist die Cerclage, dir alles zusammen hält. Und ja, nur schonen macht man nix mehr-also ich durfte immer kleine Spaziergänge machen und hab mich zuhause frei bewegt.

Alles Gute für dich 🍀🍀🍀

8

Wooow so früh? Wie haben sie es festgestellt? Oder du?
Was genau ist eine Tokolyse? Heißt das ich kann so was wie staubsaugen oder den Geschirrspüler ausräumen? Vlt blöde Frage aber , ich weiß nicht so recht, was ich unter schonen verstehen kann?
Ich hoffe auch, dass ihr super weit kommt und euer kleines Baby munter zur Welt kommt♥️🍀

17

Ja, ich wurde Gott sei Dank bis zur 12. Woche wöchentlich kontrolliert-und das ist einfach ohne was zu merken passiert…
Tokio ist die Art der Wehenhemmer-alle paar Minuten über die Vene eine gewisse Menge.. 24h also durchgehend! Und das wird nur liegend in der Klinik verabreicht!
Ich hatte nach der Cerclage absolutes Bade-, Hausarbeit-, Sexverbot! Bis zur Geburt.
Alles was stehend ohne bucken und heben (Max 2kg) war mir soweit erlaubt!
Schonen ist wirklich ein verdammt dehnbarer Begriff… ich habe diesen von Woche zu Woche meist neu mit meiner Arztin analysiert!

weiteren Kommentar laden
4

Kind 1 hatte ich ab der 18ssw 7mm zervix und Trichter hab in ner “Not” op. eine cerclage bekommen.
Musste 3 Wochen liegen stationär mit mag es ihm Tropf. Danach hab ich mich normal bewegt. Progesteron gabs die ganze Schwangerschaft durch.
In der 34ssw wurde die cerclage gelöst Tuns nach Einleitung kam sie bei 36+6

Beim zweiten Kind war keine Verkürzung

Beim dritten Kind war ne leichte Verkürzung ab 25+0. Hab viel gelegen, er kam am ET

9

Und dein Muttermund war der Offen? Meiner war schon komplett auf also 10 cm!

Oh wow beim zweiten gar nichts, krass…wie schöööön! Was würde ich dafür geben das es diesmal auch so wäre!

Also hattes du in der und der darauffolgenden Schwangerschaft keinen Pessar oder Cerclage?

Vielen dank für deine antwort ♥️🍀

10

Der war leicht geöffnet ja.

Es stand im Raum, ob ich bei Nummer zwei prophylaktisch ne cerclage bekomme, aber ich und die Ärztin haben uns dagegen entschieden .

5

Hallo Josefine,

Ich kann deine Ängste sehr gut verstehen.
Ich habe auch eine Gebärmutterhalsschwäche.
Nach einer Frühgeburt in der 29 SSW und einer stillen
Geburt in der 21 SSW wurde beim 3.Kind ein Früher Totaler Muttermundsverschluss bei 13+4 gemacht.
Unser Sohn ist bei 39+0 per Kaiserschnitt geholt worden.
Jetzt beim 4.Kind bekomme ich wieder einen.Es gibt verschiedene Methoden und für jede Frau ist es sicherlich individuell abzuwägen, was für sie am besten ist.
Mir persönlich geht es mit dem Wissen, dass ich zugenäht bin psychisch gesehen schon wesentlich besser. Die Ängste können durch den Eingriff auch nicht weggenommen werden.
Ich hatte auch frühzeitige Wehen,die aber nicht Muttermunds wirksam waren und habe mich sehr viel geschont.
Ab der 26.Woche hatte ich bis zum Ende eine wunderschöne Restschwangerschaft und es war ein unbeschreibliches Gefühl ein gesundes Kind im Arm zu halten.
Ich wünsche dir alles Gute🍀!
Falls du Fragen dazu hast ,kannst du mich gerne anschreiben.

15

Och mann, es ist immer wieder so schlimm, das zu lesen! Es ist einfach unfassbar und tut so weh!
Ist eine Vaginale Geburt mit TMV ausgeschlossen? Aber wow neununddreißig, dass ist ja mega mega mega🥰!!!
Nä, dass kann ich mir vorstellen…ich werd die Angst erst mit der Geburt und dem ersten Schrei los! So eine stille möchte ich nie wieder erleben und wünsche sie keinem!
Ich hatte vorzeitig Wehen leider, keiner weiß so recht was zu erst da war?! Jeden falls war der Muttermund schon komplett offen!
Ohhh das klingt gut, das stimmt mich gerade sehr positiv!!!
Ich hoffe, dass ich dieses Gefühl auch eines Tages erleben darf!
Ich freue mich so sehr für euch, dass alles gut ging und ihr euren Regenbogen bekommen habt!! 🌈🍀♥️😊
Vielen vielen dank für dein Angebot!

11

Ich hatte seit 26+4 eine Zervixinsuffizienz mit großem Trichter..gemacht wurde so nix außer Lungenreife...Mein Sonnenschein kam genau heute bei 36+0 ..

LG und alles Gute 🍀

14

Oh wie schöööön! Herzlichen Glückwunsch, ich hoffe dem Sonnenschein geht es gut und ihr habt die Geburt beide guut überstanden?!!
Wunderschöne kuschelzeit♥️🍀♥️♥️🍀
Es war eine vaginale Geburt?

20

Dankeschön 😍

Uns beiden geht's es bestens..
Ja war eine vaginale Geburt 3,5h von Blasensprung bis ich kuscheln konnte🍀 erstes Kind ..aber dafür labienrisse aber das macht nix !!

Ah bzgl zervixinsuffizienz ich war bei 7mm..und jz seit 33+6 lief ich mit komplett verbrauchten Zervix und 3cm offenen MuMu rum.

Natürlich tut es mir schrecklich leid was dir passiert ist 😔

12

Hallo Josefine,

tut mir sehr leid, dass ihr diesen Verlust erleiden musstet. Wir haben unseren ersten Sohn in der 15. Ssw verloren. Zu dem Zeitpunkt noch aus ungeklärten Gründen. Man konnte keine Infektion feststellen. Hatte ab und zu leichte Schmierblutungen, welche aber auch nie Grund zur Besorgnis gaben.

In dieser Schwangerschaft wurde ich jetzt engmaschig kontrolliert und es war bis zur 16. ssw (15+6) alles gut, an 17+1 bin ich dann mit komischem Gefühl ins Krankenhaus zur abklärung. Diagnose: fruchtblasenprolaps und Muttermund 3 cm offen, keine Wehen.
3 Tage später bekam ich dann eine Notfall-Cerclage. Gebärmutterhals lag danach bei 2,5 cm.

Ich muss wohl bis zum Ende liegen (ab morgen 25. ssw) und stehe nur zum Toilettengang, duschen und Arztbesuchen auf.

Ich glaube bei prophylaktischem Verschluss langt Schonung, ein bisschen aufs körpergefühl hören.
Bei Notfall-Cerclage etc. wird mehr schonung bzw. liegen angeraten.

Welche der jeweiligen Methoden angewandt wird, wird individuell geschaut. Mir wurde schon gesagt, dass mir bei einer erneuten Schwangerschaft zu einer prophylaktischen Cerclage geraten wird.

13

Hallo Hamsti83,

Oh man, so ohne Diagnose, ist es ein harter Weg zur Akzeptanz!

Manchmal versteh ich nicht was ich alles gehabt habe! Diese fruchtblasenprolaps, das ist wenn man das Gefühl hat, das Kind sitz schon im Geburtskanal, also wenn man die Fruchtblase sieht oder von unten spürt? Bei mir war der Muttermund schon komplett offen also auf 10cm!

Ich bin froh, dass euer Baby noch lebt und es euch den Umständen entsprechend gut geht🍀♥️ Ich hoffe, dass ihr ganz weit kommt!!

16

Lieben Dank. Wir sind unheimlich froh, dass wir schon die 24. Woche erreicht haben & hoffen natürlich, dass wir noch mind. einige Wochen bis zur Geburt haben.

Bei einem Fruchtblasenprolaps ragt die Blase schon in den Gebärmutterhals bzw. die Scheide.
Wir hatten echt Glück, es war sehr grenzwertig bei uns.
Der Verlust eines Kindes ist so unheimlich schlimm 😞
Ich hoffe ihr könnt bald auch euer Regenbogenbaby begrüßen.

19

Hallo du liebe, dein Verlust tut mir von Herzen leid.

Ich bekomme bald meinen zweiten FTMV und kann nur positiv von ihm sprechen.

Ich habe ihn bekommen nachdem meine zweite Tochter 2 Monate zu früh zur Welt brachte.

Ich habe spontan bei 37+3 entbinden können nachdem der FTMV geöffnet wurde.

Ich hatte die ganze Schwangerschaft wehen, aber der Muttermundverschluss hielt und es gab mir eine enorme Sicherheit.

Lass dich gern in Berlin Neukölln beraten, dort wurde die Methode entwickelt.