Myom in der Schwangerschaft

Hallo zusammen, ich war heute beim Ultraschall und da hat meine Frauenärztin ein Myom festgestellt.
In den vorherigen Untersuchungen hat sie nie was davon gesagt.
Kann das so schnell kommen?
Was heißt das jetzt für mich?
Kann es zu Komplikationen kommen?
Hat jemand von euch Erfahrungen?
Sie meinte das sei vorerst mal nicht schlimm und man muss es im Auge behalten.
Ich bin trotzdem etwas verunsichert.
Wenn man googelt (was man lieber nicht tun sollte) finden man natürlich das schlimmste liebe Grüße

1

Das wurde bei mir auch fest gestellt als ich die Tage beim FA war. Bin noch ganz am Anfang. Er meinte ich soll mir keine Gedanken machen, kann von alleine wieder verschwinden.
Und ja, lass das googeln lieber sein 😉

2

Okay dann bin ich schon mal beruhigt dass dir auch gesagt wurde du sollst dir keine Gedanken machen. Dann hoffen wir mal dass es bei uns auch von alleine verschwindet.
Danke ☺️

3

Ich kann nur von meiner Familie berichten, in der alle Frauen unter Myomen leiden und niemand hatte dort jemals Probleme in der Schwangerschaft. Ich habe auch zwei, ein direkt am Muttermund und bisher hat in der Kinderwunsch keiner davon gesprochen, dass es Probleme geben könnte. Myome wachsen in der Schwangerschaft wohl um ca. 10% , schrumpfen danach aber wieder oder verschwinden ganz. Gibt natürlich auch Myome die eine Schwangerschaft stören, aber das sieht der Frauenarzt.

weiteren Kommentar laden
4

Hallo!
Ich hatte auch zum Anfang der Ss ein Myom, welches vor der Ss nicht da war. Meine FA antwortete auf meine Frage, ob es dem Baby schadet mit: das ist ihm piepwurscht! 😂 irgendwann im Verlauf der Ss war es weg 🤷‍♀️
Schieb es auf die hormonelle Umstellung, der Körper macht das schon ☺️
Alles Gute

6

Vielen Dank 😊 dann kann ich wieder entspannen 🙈

7

Hallo, bei meiner ersten Schwangerschaft hatte ich vorher schon einen Myom, der war ca 2cm groß. Er war während der Schwangerschaft nicht störend oder hatte Schmerzen bereitet. Bei der Geburt war es wohl so, das wegen dem Ding meine Plazenta nicht raus wollte und meine Hebamme ordentlich drücken musste bis sie raus kam. Das Ergebnis war der Myom war während der Schwangerschaft extrem gewachsen. zum Schluss war er 10x12 cm groß, also Kindskopf groß. Die Ärzte im Krankenhaus meinte auch das ist nicht schlimm und kann drin bleiben.
Es war aber störend, ich konnte mich nicht auf den Bauch legen, meine Regel war dann ca 10 Tage lang. Ich hatte oft Sodbrennen, da meine Organe die Position durch die Schwangerschaft nicht wieder verändern konnten. Irgendwann hat es mir gereicht und ich bin in ein Myom Zentrum gefahren. Da wurde mir geraten das Teil entfernen zu lassen. Da weitere Kinder damit sehr sehr sehr schwer zu bekommen sind. Ich habe es entfernen lassen und habe die warte Zeit der Verheilung abgewartet bis wir es mit einem zweiten Kind versuchen. Die Schwangerschaft ist zwar eine Risiko aber ich darf noch ein Kind haben. Zu dem darf ich nur mit einem Kaiserschnitt entbinden. Das war die Voraussetzung für ein zweites Kind.
Das ist meine Geschichte. ABER das muss nicht bedeutet das sie das gleiche blüht. Lass es regelmäßig kontrollieren und schaue nach der Entbindung wie es dir damit geht. Ich habe nach der Entnahme keine Probleme gehabt. Es wurde minimal inversiv entfernt. Ich habe 3 Mini Narben davon am Bauch.
An sich, wenn die Dinger klein bleiben kann man damit 100 werden. Wenn es zu groß wird gibt es diese Lösung. Damit kann man aber auch leben. Also behalte es im Auge und genieße deine Schwangerschaft und erfreue dich, dass du das glück hast solch ein Wunder unter deinem Herzen tragen zu dürfen.
Ein Myom bedeutet nicht gleich, dass sich meine Geschichte Wiederholung muss.
Schöne Schwangerschaft noch.

Liebe Grüße mit Tochter an der Hand ( 2jahre) und Sohn unter dem Herzen 30 ssw

11

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort und natürlich schön dass es bei dir nochmal geklappt hat.
Dann hoffe ich mal das beste und behalte es weiterhin und nach der Schwangerschaft im Auge.
Danke ☺️

13

Ich hoffe ich konnte dir etwas die Angst nehmen. Es gibt deutlich schlimmeres.

weiteren Kommentar laden
8

Ich hab auch Myome und sogar ein ziemlich großes. Noch dazu Narbengewebe vom ersten KS.
„Was sitzt, das sitzt“ sagt meine Ärztin und bis jetzt ist auch alles okay. Bin jetzt 18te Woche.

Wünsch dir alles Gute. Bleib positiv.

12

Vielen Dank, bei den meisten scheint es ja kein Problem zu sein.
Das wünsch ich dir auch!
Alles gute 🍀

9

Das hatte ich in meiner 1. SS auch und ging nach der Geburt zurück. Weißt du wo es sich befindet? Die kommen recht schnell und wachsen durch die Hormone.

10

Die genaue Lage hat sie nicht gesagt. Auf dem Ultraschall sah es so aus wie wenn es an der Gebärmutter über dem Baby ist.
Dann hoffe ich mal dass es bei mir auch verschwindet und nicht im Weg ist.