Insertio Velamentosa

Hallo an Alle!

Ich bin gerade etwas verzweifelt... Hatte gestern Organ screening (23ssw) und es wurde bei mir festgestellt, dass ich diese Nabelschnur anumalie habe- Nabelschnur liegt nicht mittig von der Plazenta sonder dockt an der eihaut an...
Natürlich mach ich mir jetzt große Sorgen um meine kleine Maus....

Der Arzt meinte, es sei nicht schlimm da die Gefäße nicht dort verlaufen wo es bedenklich wäre.... Mein Baby sollte nur engmaschig kontrolliert werden ob wohl alles passt da sie unterversorgt werden könnte.

Bis jetzt ist sie zeitgerecht entwickelt und auch bei der Untersuchung von ihr fiel nichts negatives auf ...

Hat irgendjemand Erfahrung damit?! Muss ich jetzt auf irgendetwas aufpassen oder soll ich dem Arzt vertrauen der meinte es sei nicht bedenklich?!

Hab schon gelesen dass es bei der Geburt zu Komplikationen kommen kann und dass sie vielleicht per Kaiserschnitt in der 36/37 woche geholt werden müsste...... Mein Kopf grübelt ....

Bitte, bitte um Eure Erfahrungen 🙏🙏🙏
Danke!

1

Wenn der Arzt sagt, dass es nicht weiter schlimm ist, würd ich mich entspannen. Verpasse dir selbst ein Google Verbot. Ich war so doof und hab es gemacht... und war total unentspannt... obwohl mir dir Ärztin sagte, dass alles gut ist.

Mein Kleiner hat nur eine Nabelschnurarterie. Viele Grüße

2

Hallo 🙋🏼‍♀️
Einer meiner Zwillinge hat genau das gleiche, wurde auch 23 ssw bei der Feindiagnostik festgestellt.
Der Arzt hat mir auch gesagt es ist nicht schlimm, da sie oben andockt also wohl an einer guten Stelle.
Mache mir trotzdem große Sorgen und war wegen etwas anderem im Krankenhaus und habe dort auch nochmal nachgefragt…auch die meinten es spielt nur unter der Geburt eine Rolle.
Ich bekomme sowieso einen Kaiserschnitt, wegen verschiedenen Faktoren und daher solle ich mir keine Sorgen machen.
Mache ich natürlich trotzdem, weil bei Zwillingen ja doch mal früher die Blase springen kann oder so 🤷🏼‍♀️

Hier im Forum wurde ich allerdings auch beruhigt und viele haben damit natürlich entbunden, einfach weil sie es nicht wussten.
Dass du es weißt ist einfach ein großer Vorteil!

Ich wünsche uns beiden, dass alles gut geht und gehe fest davon aus. Immer positiv denken!
War auch einige Tage total down und jetzt denke ich einfach sie schafft das schon! Was anderes bleibt einem ja nicht übrig 😔

Alles Liebe! 🥰

3

Ach ja, lass das googeln. Bin danach fast durchgedreht!

4

Hallo 🙂

ich hatte es auch während meiner ersten Schwangerschaft. In der 37 ssw hatte ich einen Blasensprung. Wichtig war dann ganz schnell ins Krankenhaus zu fahren, weil Mutter und Kind bei der Kombination Blasensprung und
Insertio Velamentosa verbluten könnten. Ich hatte eine ganz normale Geburt und alles ging gut aus.

5

Hallo :)
bei mir wurde bei der Feindiagnostik auch eine Insertio Velamentosa festgestellt. Ich war erst mal sehr perplex und bin etwas ratlos nach Hause gefahren weil dann auch gleich auf einen eventuellen Kaiserschnitt hingewiesen wurde. 😏
Zu Hause hab ich dann erst mal gegoogelt, danach war ich natürlich mega beunruhigt und hab mir ständig die Frage gestellt ob mein Baby richtig versorgt wird und ob ich es denn überhaupt merke wenn es nicht so ist. 🤷‍♀️
Ich sollte mich dann sehr früh schon in meiner Entbindungsklinik vorstellen um alles weitere zu planen, dort war ich dann in der 29 SSW.
Die Ärztin dort und auch meine Hebamme konnten mir erst mal die Angst nehmen ☺️👍🏻 Es ist tatsächlich gar nicht sooooo mega selten (auch wenn es glaub ich nur 1% der Schwangeren betrifft) und es ist super gut, dass es einfach vorher schon entdeckt wurde. Ich sollte seit diesem Termin alle zwei Wochen zur Vorsorge kommen, hab es immer abwechselnd gemacht beim FA und der Klinik. Das hat mich auch sehr beruhigt weil die wirklich genau schauen ob das Baby normal wächst und ob sonst auch alles ok ist und bisher ist alles gut bei uns ☺️ Bin jetzt in der 40 SSW und hoffe es geht bald los 🥰
Da meine Plazenta und auch die IV weit vom Muttermund entfernt liegen ist es laut der Klinik absolut kein Problem normal zu entbinden.
Das Baby wird während der Geburt gut überwacht und sollte irgendetwas nicht passen, dann gäbe es immer noch die Möglichkeit einen KS zu machen. 😊
Erst mal brauchst du dir wirklich keine Sorgen machen ☺️ Bei vielen Geburten kommt erst hinterher raus, dass eine IV vorlag…
Es ist super, dass die Diagnose erkannt wurde, die Ärzte werden sich da gut um dich kümmern und es gibt wirklich keinen Grund sich so viele Gedanken zu machen! Alles wird gut!! ☺️👍🏻🍀
LG Anne

6

Hallo du, 😊
du hattest mir damals auch auf meinen Post dazu geantwortet und mich ein bisschen beruhigt.
40 ssw wie schön, dann hast du es bald geschafft! Ach wie wunderbar wenn man sie dann endlich kennen lernen kann! 🥰
Wartest du jetzt ganz normal zu Hause, dass deine Wehen einsetzen? Ich hab so Angst, dass die Fruchtblase platzt und was passiert, wie gehst du damit um? Wurde dir dazu was gesagt?

Liebe Grüße und alles Gute dir weiterhin! 🥰

7

Hey ☺️
Ja, bin wirklich auch froh wenn es bald geschafft ist, so langsam kann ich nicht mehr 🙈
Ich hoffe dir gehts auch bisher gut?! ☺️
Ja, ich warte ganz normal auf die Wehen, sollte doch die Fruchtblase platzen, dann würde ich erst mal im Kreissaal anrufen. Sofern das Fruchtwasser klar ist, ist es ja auch kein Problem. Wenn halt irgendwas nicht stimmt rufe ich direkt einen Krankenwagen. Aber wir wollen ja mal hoffen, dass alles ganz normal abläuft. ☺️Ich sag mir halt immer wieder, dass ganz viele Frauen normal gebähren und gar nicht wussten, dass sie eine IV hatten 🤷‍♀️
Wird schon alles gut gehen! ☺️

weitere Kommentare laden