Zuckertest unauffällig trotzdem Insulin spritzen??

Hallöchen, meine FA meint das mein Bauchzwerg zu groß ist und schickte mich trotzdem unauffällig großen Zuckertest zum Diabetologen. Sowohl die Kurzeitmessungen als auch die Langzeitwerte sind völlig io. Nur soll ich trotzdem jeden Abend Insulin spritzen. Grundsätzlich mach ich für mein Bauchzwerg alles aber so richtig verstehen warum und weshalb ich jetzt spritzen muss tue ich nicht. Hat jemand schon gleiches oder ähnliches gehabt?

Liebe Grüße Michi (30+3💙)

1

Was hat denn der Diabetologe gesagt, warum er dennoch empfiehlt, dass du Insulin spritzen sollst?

2

"Um es mit einfachen Worten zu sagen: Damit das Wachstum "gestoppt bzw gehemt wird"... "

3

Wie groß ist dein Kind??
Ich selbst habe schwangerschaftsdiabetis und muss es kontrollieren aber noch kein insulin... ... Mein Kind war in der 33+1.ssw.. 2700g gewesen... Sie wird um 2wochen früher geholt.

4

In der 28ssw wurden 1400gramm gemessen und kommen Montag erst wieder Ultraschall 🥴

5

Oke meine kleine war bei 28+3 1550g schwer... Also ähnlich wie bei dir jetzt...

weiteren Kommentar laden
7

Also Insulin spritzen, ohne Probleme mit den Zuckerwerten... Das finde ich riskant. Nicht dass du dann unterzuckerst?!

8

Mein Sohn hatte bei 28+4 1340 Gramm und ich hatte auch kein Diabetes, war aber beim diabetologe in Behandlung wegen schlechtem Nüchternwert beim Zuckertest (danach nie wieder auffällig). Ich finde das Gewicht ok, denn es ist nur ein Schätzgewicht! Vielleicht gerade ein Wachstumsschub oder Ähnliches. Ich persönlich würde noch etwas abwarten und nicht spritzen. Kannst du dir irgendwo eine Zweitmeinung / Zweitmessung einholen um zu vergleichen?

9

Mir erschließt es sich auch nicht, warum du Insulin spritzen sollst, wenn der Blutzuckerwert in Ordnung ist. Makrosomie kann auch andere Gründe haben als der Blutzuckerwert. Ob der Blutzucker in dem Fall der richtige Ansatzpunkt ist, weiß ich nicht. Ich hätte auch Sorgen in die Unterzuckerung dadurch zu kommen.

10

Ich würde bevor ich Insulin spritze, noch eine zweite Meinung einholen. Selbst wenn deine Werte schlecht oder grenzwertig sind, sollte man erst durch die Ernährung und Bewegung versuchen dagegen zusteuern.
Vielleicht kann du durch ein Blutzucker Messgerät Zuhause etwas durchprobieren, auf welche Lebensmittel du reagierst. Das ist bei den meisten Menschen recht unterschiedlich.

Das Problem ist, wenn du Insulin spritzt, steigt das Risiko für dich, nach der Schwangerschaft an Diabetes zu erkranken.