Totaler Quatsch oder etwas wahres dran

Thumbnail Zoom

Hallo ihr Lieben,

Bin gerade in der 31 ssw. Meine Maus liegt noch in BEL, hat ja noch Zeit, aber die Hebamme aus dem geburtsvorbereitungskurs meinte, ich könne ja schon ab und an mal die indische Brücke probieren. Gesagt, getan. Dabei hatte ich aber ein ganz komisches Gefühl, wie, als würde on der Gebärmutter oben etwas anstoßen. Bin dann gleich wieder runter und wollte nochmal nachlesen, wie man es ganz Genau macht. Da komme ich auf diese Elternkompass Seite und da steht was von vorzeitiger plazentaablösung, besonders wenn man es vor der 32. Woche macht. Dann wurde Mir gleich ganz anders. Habe euch mal einen Screenshot beigefügt. Aber wenn das echt so wäre, dann würden das doch keine Hebammen empfehlen, oder?

LG an alle 🍀

1

Puh…ich kann deine Gedanken total verstehen es mir aber irgendwie nicht vorstellen, dass deine Hebamme dir dann dazu rät. Kenne mich da leider nicht aus, aber wenn man sowas liest ist man erstmal am durchdrehen 🙄 ich denke bei dem einen mal wird sicher nichts passiert sein, wenn du weiterhin schmerzen hast musst du es abklären lassen…ABER es ist sicher alles gut!❤️

Ich hab gehört man soll bei BEL ab und zu in den Vierfüsslerstand?! Ob das wirklich hilft weiß ich allerdings nicht..

Alles Gute für euch! 🥰

2

Huhu, meine beiden Kinder haben sich erst in der 35 SSW in SL gedreht. Ich habe öfter abends einfach ein Kissen unter den Po gelegt, sodass der Druck vom Becken weg ging. Experimente würde ich persönlich nicht machen... die Natur richtet es schon ein und wenn nicht, gibt es sogar oft anatomische Gründe warum das Baby in BEL bleibt.

3

Also für mich klingt der Artikel ziemlich reißerisch und übertrieben.
Diese Übung ist ja jetzt nichts total wildes. Das kommt in jedem Schwangerschaftsyogakurs.
Wenn nur durch ein paar Minuten falsche Belastung wirklich ständig was passieren würde, wären wir schon längst ausgestorben.

Wenn es sich für dich nicht gut anfühlt, dann lass es. Aber dass sich die Plazenta durch diese Übung ablöst und dann Schock schwere Not alle sterben usw., das halte ich doch für übertrieben.
Oder denkst du nicht dann wäre es allgemein bekannt, dein Arzt hätte längst was gesagt und es stünde in allen Broschüren explizit mit drin?

4

Gebe dir ja total Recht. Und es Macht nich echt wütend, dass sowas als Artikel für mit Hormonen voll gepumpte werdende Mamas steht.
Ich glaub auch, ich lass das geturne. Sie wird sich schon kümmern und wenn nicht, dann ist das auch kein Ding. Qar nach dem Vorbereitungskurs nur so voller Tatendrang 😆

5

Meine Kleine lag damals ziemlich lange in BEL und hat sich erst kurz vor der Geburt (38 SSW) gedreht. Ich habe nichts gemacht und war schon auf KS eingestellt und dann kam doch die Drehung von allein. Bei der Geburt haben sie dann gesagt, dass die Nabelschnur war sehr kurz. Es hatte wohl seinen Grund, warum sie so lange so lag.

Es gibt ja einiges was man tun kann aber ich würde es nicht machen. Man weiß nie warum sie so liegen.

Alles Gute, das wird schon