31. Woche Kind zu schwer

Hallo Ihr Lieben,

mal ganz kurz zu mir und meinen aktuellen Gedanken.

Meine erste Tochter kam mit 3690 Gramm auf die Welt.
Nun wurde am Montag beim US mein Sohn geschätzt. Ich bin in der 31. Woche und er wird auf 2113 Gramm geschätzt. Ich war schon geschockt und mache mir Gedanken.
Ich habe den Zuckertest gemacht, es liegt kein Schwangerschaftsdiabetes vor. Könnte es irgendwelche anderen Faktoren geben?

Meine Tochter hatte ich 2017 entbunden und dann für fast 4 Jahren so eine Mikropille ?!? genommen (also die, die man durchgehend ohne Abbruchblutung einnimmt)

Dann hatte ich Ende 2020 1x meine Tage und war daraufhin direkt schwanger. Dann wurde ich ja nach meinem Zyklus etc. gefragt. Eigentlich konnte ich ja nur mutmaßen. 🧐
Könnte es sein, aufgrund dessen, wäre er generell schon weiter? Er wurde nun 2 Wochen vordatiert. Ich gehe generell davon aus, dass er eher kommen wird/ kommen muss.

Viele liebe Grüße

1

Hallo,
Du hast noch 9 Wochen vor dir. In der Zeit nimmt das Kind pro Woche 100-200 Gramm zu. Das wären dann maximal 1800gramm. Also wäre das Kind dann bei 4kg.
Das liegt ja völlig im Rahmen. 🤷🏼‍♀️

2

🙈 okay. Hatte mir halt etwas Sorgen gemacht, da die FÄ merkwürdig reagiert hatte. Erst so baff und dann gelacht. 😑

3

Es sind eben alles nur Schätzwerte... Einiege FÄ liegen richtig, andere völlig daneben. Welchen Zuckertest hattest du? Der Kleine ist halt leider nicht aussagekräftig genug...
Wie groß ist er denn? Passen Bauch- und Kopfumfang in die aktuelle SSW?

8

Genau, das war der kleine, aber die FÄ hat jetzt nichts gesagt, den Test evtl. nochmal zu wiederholen. 🙄
Wegen den anderen Angaben müsste ich mal sehen. Ich schicke mal was hier rein - gleich… 😅

9
Thumbnail Zoom

Sorry, leider gedreht 😣

Normaler ET wäre 25.09. - jetzt 09.09. 😂
Nicht das ich im August lande

weitere Kommentare laden
4

Hallo, ich finde die Maße vollkommen in Ordnung. Meine Tochter kam in der 34. Woche mit 2410 g und 47 cm zur Welt. natürlich war sie nicht gerade klein damit, aber es fand jetzt auch niemand ungewöhnlich. 🤷🏽‍♀️

7

Oh schon in der 34. Woche? Hoffe es war dann schlussendlich alles gut. Weshalb war die Geburt zu dem Zeitpunkt?

Viele liebe Grüße

10

Ich hatte bei 29+1 einen vorzeitigen Blasensprung und es grenzt fast an ein Wunder, dass wir überhaupt so lang ausgehalten haben. 🙏🏽
Letztlich war alles gut und dass sie recht groß und schwer war, war für uns definitiv von Vorteil ❤️
Mittlerweile ist sie 20 Monate alt, Kerngesund und absolut altersgemäß entwickelt.
Also alles wunderbar 🥰
Und bald wird sie auch noch große Schwester, wobei ich hoffe, die kleine Schwester hat es nicht ganz so eilig. Heute sind wir nämlich bei 29+2 😅

Lg Sonnenblumenkerne mit Krümeline 20 Monate 💝 und Fröschlein 30.SSW 💝

weiteren Kommentar laden
5

Hallo

Ich denke wenn soweit alles ok ist, kein Grund zur Sorge. Bei mir war die kleine bei 31+3 auch bereits 2100g und 44cm. Der Arzt meinte halt es gehöre zu den grösseren Babys. Musste auch bereits 3 Zuckertests machen, nichts auffindbar. So wie ich die Gewichtszunahme meiner Maus über die Wochen schätze, wird sie um di 4200g bei der Geburt wiegen. Ist unser erstes Kind.

Wünsche Dir alles Gute!! 🍀

6

Vielen Dank erstmal für deine Antwort.
Ich glaube es lag einfach an dieser Reaktion von der Ärztin, dafür kam es dann so „außergewöhnlich“ für mich rüber.

Ich sollte mich damit abfinden und es so annehmen, wenn sonst nichts ist. 3 Zuckertests reichen ja dann auch 🙈🙈🙈 Ohje.

14

Hi, lass dich nicht verrückt machen.
Das sind auxh alles nur Schätzungen.
Bei meiner 2. Tochter, hieß es die gesamte SS, obere Grernze, aber alles im Rahmen (meine erste Tochter kam mit 4240g,54cm und 37cm kopf)
Joar, als die 2.dann draußen war, war sie über der "grenze" - sie kam mit 4650g, 60cm und 38cm kopf.
Aber top fit und gesund und das ist doch das, worauf es ankommt. Alles Gute dir.

17

Da hast du recht. Gesund ist er und das bleibt die Hauptsache.

Sie hatte mir auch in der 11. Woche eine Nackenfalte von 4,6 gemessen. Heraus kam nach vielen Aufregungen - das nichts ist, kerngesund.

Vielleicht vermisst sie sich tatsächlich öfter 🙈

18

Ja, meine FÄ konnte bei beiden nicht messen, im kh hieß es beide male, oh - das ist kein kleines Baby:)

15

Mein 2. Sohn wog in der 34. Woche 3200 Gramm. Das war wirklich schwer. Bei dem Gewicht, welches du nennst, würde ich mir gar keine Gedanken machen.

16

Okay. Ich bin ja in 2 Wochen auch wieder bei der FÄ. Wegen dem CTG. Ich weiß gar nicht ob dann nochmal geschallt wird 🤔 aber dann wüsste ich mehr.

19

Wow wir haben den selben ET und meine kleine wurde heute auf 1340 Gramm geschätzt. Ich würde an deiner Stelle einfach mal schauen, wie die nächsten Termine werden. Die Ärzte werden dich dann auch sicher wieder beraten. Sorgen würde ich mir erstmal keine machen, eventuell nach einem großen zuckertest bitten.

22

Also ich war jetzt grade bei 30+4 (laut 1.US berechnet) und da war sie trotz - negativem großen Diabetestest - besorgt bei nem Gewicht von 1774g.. ich habe ihr gesagt, dass ich eigentlich seit der 2. Untersuchung immer etwas weiter bin (also eigentlich bei 31+2) und trotzdem hat sie mir “obere Norm” zum Gewicht dazugeschrieben und mir gesagt, ich solle mich mit Zucker und Kohlehydraten zurückhalten. Seitdem mache ich mir permanent sorgen darüber, was ich essen sollte und was nicht, obwohl ich ja schon gar nicht wirklich richtig essen kann, so wenig, wie in mich jetzt reinpasst. 🤷🏻‍♀️
Total unnötig diese Kommentare von den Ärzten…. Oder was meint ihr dazu?

20

Also meine Maus wurde am Montag bei 31+2 auf 2000g geschätzt. Meine Gyn meinte das wäre auf jedem Fall im oberen Bereich aber mein Zuckertest war auch gut und ansich nicht besorgniserregend. In meiner Familie sind alle eher groß. Bei meiner Schwägerin wurde der Kleine auf 2700 geschätzt und kam mit 2450g. Also ich denke auch das da oft bei den Schätzungen etwas daneben geht 😂

21

Dann bleibt es definitiv ein kleines Überraschungspäckchen 😂💕