Wie viel traut ihr euch in der SS zu?

Guten Morgen MĂ€delsđŸ€—
Mich interessieren eure Meinungen bezĂŒglich des, naja ich sag mal „AktivitĂ€tslevels“ in der Schwangerschaft. Kurz zu mir:
Ich bin 31 und mit dem 2. Kind ab morgen in der 21. ssw. Das erste Trimester war echt ĂŒbel, ich konnte wirklich nur bedingt irgendetwas bewerkstelligen, was Garten oder Haus betrifft.
Wir haben ein altes Bauernhaus und einen relativ großen Garten. Wir bauen und renovieren nebenbei, was natĂŒrlich auch viel Eigeninitiative benötigt. Ich mache das auch gerne, muss mich also nicht dazu zwingen und genieße es, nach den Wochen der Übelkeit wieder mehr zu schaffen. Mein Mann arbeitet auf selbststĂ€ndiger Basis immer unterschiedlich, aber insgesamt schon echt viel, sodass ich auch einiges alleine mache. Kommende Woche will ich mit meinem Vater den Flur verputzen und laminat legen. Nun mach ich mir ein bisschen Sorgen, dass mein Mann meckern wird, weil er schon geschimpft hat, dass ich den kompletten rasen gemĂ€ht habe 😕

Wie lĂ€uft das bei euch? Seid ihr eher „zu“ vorsichtig, oder nach GefĂŒhl?

Liebe GrĂŒĂŸe,
Sophie mit 💙 4 Jahre, ⭐ 2019, 💖 ssw 19+6

1

Huhuuuu, wir haben letztes Jahr "fertig" gebaut, haben eine 1,5-jÀhrige und ich bin der 15. Woche.

Ich mache, denke ich, schon recht viel - weil einiges einfach sein muss (Kind lasse ich nicht heulen und trage es eben, wenn es nötig ist; wir machen viele AusflĂŒge zu Fuß, weil die Maus Auslauf braucht; Haus putzt sich nicht von allein; Einkaufen; Kochen etc)
DarĂŒber hinaus sind Garten, die restlichen Umzugskisten, andere Baustellen im Haus etc. dann dran, wenn ich es körperlich hinkriege. Oft klappt es parallel zum Mittagsschlaf, manchmal muss ich mich eben dazulegen. Das mach ich je nach meiner Tagesform.

Ich wĂŒrde da einfach auf deinen Bauch hören und immer mal bewusst ne Pause machen und die FĂŒĂŸe 5 min hochlegen (dann merkt man ganz gut, was noch geht - zumindest bei mir ist das so). Ich finde es lieb von deinem Mann, dass er sich sorgt, aber Vertrauen, dass du das richtig fĂŒrs Baby und dich einschĂ€tzt, kann er ruhig haben. đŸ€—

2

Ich mach nach GefĂŒhl und meinem Mann zu liebe auch mit Pausen. Normalerweise wĂŒrde ich hier durchrasen und einfach alles auf einmal machen. Aber das geht einfach nicht mehr und zu viel ist im Nachgang auch nicht klug. Ich vertrage viele Hochs und Tiefs nicht gut, das könnte zb beim laminat legen von Nachteil sein. Aber die WĂ€nde hab ich ohne probleme und mit Pausen alleine tapeziert und gestrichen. Auch als es irre heiß war. Ich denke das kommt aufs eigene befinden an und wie man sich am Ende des Tages fĂŒhlt. Ich bin in dieser Schwangerschaft oft von tagesaktivitĂ€ten hundemĂŒde. Dadurch konnte ich kaum Sport machen, weil ich definitiv nach 1h Sport mindestens 1h schlafen muss. Die Zeit nehm ich mir aber nicht gern. Dann hab ich ne Tochter der es mit 2 Jahren auch egal ist ob ich mĂŒde bin oder nicht 😅 also es muss rundherum gut passen und sich gut anfĂŒhlen.

Lg

3

Hey
Ich hab in der 1. ss noch bis zum 8. monat gestrichen,tapeziert, BĂ€ume gefĂ€llt 😂 alles was gibg ohne dass ich mich schlecht gefĂŒhlt habe. Wichtig ist dass man immer Pausen macht zwischendrin, dann merkt man ganz gut ob man noch kann oder nicht 🙃
Diese ss bin ich völlig fertig und habe mit Übelkeit zu kĂ€mpfen .. ich bin froh wenn ich die SpĂŒlmaschine ausgerĂ€umt bekomme oder mal ne Waschmaschine anmachen kann.. an Gartenarbeit ist nicht zu denken weil ich sofort Bauchschmerzen bekomme und mir fĂŒrchterlich ĂŒbel wird 🙈
Wir stecken auch noch in der Renovierung und ich schaue einfach wo ich helfen kann🙃 und wenn es mal nicht geht dann eben nicht 🙃 also Fliesen rauskloppen etc. wĂŒrde ich sicher nicht machen😅 aber sonstđŸ’â€â™€ïž
Lg hibbeline mit Christopher (2) und kleinen kotzbocken im Bauch (12.Woche)

4

Huhu.

Bei mir ist es sehr von der Tagesform abhĂ€ngig 😜
Mal putze ich an einem Tag das komplette Haus,tobe mit meiner Tochter im Garten,kann noch spazieren gehen und mir geht es super. Mit kleinen Pausen zwischendrin natĂŒrlich 😂
Gestern morgen z.b. hab ich nur das nötigste im Haushalt gemacht und war schon total erschöpft,es zwickte im Bauch... Da hab ich den Rest des Tages langsam gemacht.


Ich hör da auch einfach auf mein "BauchgefĂŒhl" 😊

LG aus der 33.SSW

5

Hallo,
In dieser Schwangerschaft (4. Kind) habe ich noch sehr sehr viel gemacht, weil ich schlichtweg musste. Wir haben auch Haus mit großem Garten, zusĂ€tzlich eine kleine Landwirtschaft mit 4 Pferden und 3 Rindern.
Nebenher haben wir in den letzten 4 Wochen 2 Zimmer komplett renoviert.
Ich habe so viel gemacht, wie es fĂŒr mich ging. Wenn ich beim misten im Stall gemerkt habe, es wird zu viel, habe ich unterbrochen und erst spĂ€ter weiter gemacht.
Manches in den letzten 4 Wochen musste aber einfach fertig werden- also habe ich auch ĂŒber die Belastung hinaus gearbeitet.
Wenn aber meine Schwiegermutter extra zum helfen kam mit 2h Anfahrtsweg, konnte ich mich schlecht zurĂŒck ziehen und sagen, dass es mir zu viel ist... doof.
Innerhalb von 2 Wochen hat sich aber nun der Befund beim Frauenarzt geĂ€ndert- MuMu fingerdurchlĂ€ssig, GMH verkĂŒrzt und Trichterbildung. Das renovieren etc. war wahrscheinlich nun doch zu viel und ich hĂ€tte manches besser auf andere Tage verschoben, wenn ich gemerkt habe, es ist zu viel.
Ich bin mittlerweile in der 35. Woche, es ging also lange gut. Nun habe ich aber fĂŒr die nĂ€chsten 1,5 Wochen absolute Schonung verordnet bekommen und soll gar nichts mehr machen.

LG

6

Ich bin bisher nach GefĂŒhl gegangen. Aber vieles musste eben auch einfach laufen. Musste mich viel alleine um meine Tochter kĂŒmmern, Haushalt machen, Vollzeit arbeiten und Umzug vorbereiten. Fast alleine, da mein Partner bis kurz vor unserem Umzug noch 2,5h entfernt wohnte.
Nun ist der Umzug knapp 2 Wochen her und ich hab versucht schon möglichst viel fertig zu bekommen, also Kisten auspacken etc.
Die Quittung bekam ich vorgestern. Nachdem ich meine Tochter vom Kindergarten geholt hatte und grad den ein oder anderen Handgriff erledigt hatte und eigentlich grad meinem Partner kochen helfen wollte, merkte ich wie mein Bauch extrem hart wurde (bin in der 28.Woche). Hab mich dann erstmal hingesetzt aber es ging so weiter...kaum war er nach 30-40sec wieder weich, begann er fast sofort doch wieder hart zu werden und ich bekam zusĂ€tzlich ein Ziehen im unteren RĂŒcken und im Bereich des Schambeins... Nachdem das auch nach ner halben Stunde und richtig hinlegen nicht besser wurde, fuhren wir (nochmal ne Weile spĂ€ter, weil wir meine Tochter erst abholen lassen mussten) nach RĂŒcksprache mit Hebamme und FÄ ins Krankenhaus.
Zum GlĂŒck ist alles gut aber ich soll mich schonen, weil es offenbar alles doch etwas zu viel war.
Also versuche ich jetzt einen Gang runter zu schalten.

Pass auf dich auf!

7

Hi, wir haben letztes Jahr ein altes Haus gekauft und haben Mitte Dezember angefangen zu renovieren, ziemlich genau seit Tag 1 meiner Schwangerschaft sozusagen.
Ich habe jeden Tag fĂŒr die Bauarbeiter und Bauhelfer gekocht, hab soviel wie möglich im Haus gemacht, trocken aufwĂ€nde gespachtelt, geschliffen, beide Stockwerke alleine gestrichen, alle Kisten alleine gepackt und mich 6 Tage die Woche Alleine um unsere 2 jĂ€hrige gekĂŒmmert weil mein Mann immer auf der Baustelle war. Dazu Hab ich bis letzte Woche noch je 2 fitnesskurse pro Woche gegeben. An 31+6 war jetzt endlich der umzugstag und jetzt gehts dann ans Kisten auspacken. Mein Plan ist es bis zur Geburt zumindest alle regulĂ€ren WohnrĂ€ume fertig zu haben. In den letzten Wochen hat mir mein Baby zu verstehen gegeben wenn ich ein bisschen zu viel gemacht hab, aber dann hab ich einfach mal kurz Pause gemacht und dann ging’s wieder.
Lg Vreni mit Maus 🐭 (2) an der Hand und KrĂŒmel (32+4) im Bauch

8

Ich mache alles wie bisher, außer da, wo ich merke, dass mir die Kraft fehlt. Jetzt in den letzten Wochen (hab noch 2,5 Wochen zum ET) natĂŒrlich weniger, aber sonst ... ich bin ja schließlich schwanger, nicht krank😁 Ich hab da so meinen Stolz😇

9

Hi,

Ich kann Dir den Tipp geben: mach was Du Dir zutraust. Du kennst Dich selbst am besten und musst auch wissen was fĂŒr Dich nötig ist um glĂŒcklich zu sein.

Ich bin auch so ein aktives Huhn, habe mich eher selten ausbremsen lassen wenn ich was im Kopf hatte. Habe auch immer alleine gemalert (sogar mal die ganze Wohnung), gemĂ€ht, eingekauft (auch GetrĂ€nke), Urlaubsreisen gemacht, lange AusflĂŒge, Kids unter Wehen ins Bett gebracht usw....

Geboren wurden alle unter natĂŒrlicher Geburt, gesund und ohne Komplikationen um den ET
(1. ET+1, ET-1, ET-4).
Baby 2+3 als ambulante Geburt.

Liebe GrĂŒĂŸe und frohes Schaffen 😎👍

Lg Sabrina mit Charlotte 31ssw 💘
Und Rasselbande đŸ‘ŠđŸ‘§đŸŒđŸ‘Š