Milchproduktion schon vor der Geburt anzuregen sinnvoll/überhaupt möglich?

Hallo,

Die Frage steht ja eigentlich schon im Titel. Ist es eigentlich möglich zb in der 39 SSW die milchproduktion schon anzuregen ? Geht das überhaupt? Ist es sinnvoll schon stilltee zu trinken? Hab ich mich gefragt, ob man da was unterstützend machen kann. Bekomme einen KS und da kann es ja eh sein dass die Milch nicht so schnell läuft

Liebe Grüße :-)

1

Bin auch Mitte 39 Woche... Bei mir läuft die Milch schon manches Mal einfach so, als die vormilch natürlich! Ich würde erstmal absolut gar nichts unternehmen! Der Körper regelt das im Normalfall ganz alleine wunderbar! Dein Milch Einschuss wird nach 3 Tagen sein und dann komplett auf dein Baby abgestimmt sein! Ich dneke nicht dass du dazu was machen musst. Solltest du nach ein paar Wochen den Eindruck haben es genügt nicht, trink etwas Fenchel anis kümmel Tee! Mehr ist nicht notwendig!! :) ist übrigens meine zweite ss..

2

Du könntest es versuchen.
Man muss nur beachten, dass viele Dinge, die die Milchproduktion begünstigen auch Wehen anregen, zum Beispiel Bockshornklee.
Also zu früh sollte man das nicht probieren.

Ich habe nichts in der SS gemacht, bin da aber auch schon ausgelaufen und die Milchmenge war dann sehr gut.

Am wichtigsten ist aber eigentlich das häufige Stillen am Anfang. Am besten (zumindest tagsüber) jede Stunde oder auch öfter wenn das Baby will.

3

Würde dieses Projekt nicht angehen. Soweit ich weiß funktioniert das meist nicht denn der Körper bzw. die Milchdrüsen werden über Hormone gesteuert die sich nach der Geburt entsprechend verändern und das Signal geben. Das vor der Geburt schon etwas vor Kolostrum gewonnen werden kann ist nicht unüblich aber wenig sinnvoll- dieses kommt ja eh nach der Geburt gleich.
Nach einem KS bekommt sein Körper im Übrigen genau das selbe Signal wie nach einer natürlichen Geburt. Der milcheinschuss kommt 2-3 Tage danach. Bei mir immer zwei Tage danach. Dein Baby benötigt so lange nichts wirklich kommt auch nichts- es hatte ja noch nie was im Magen und es ist ganz natürlich dass es erst mal 2, 3 Tage ohne was bleibt...

4

Ist eigentlich nicht notwendig.
Sobald das Kind raus ist, läuft weiterhin alles hormongesteuert. Du legst dein kind an die Brust. Allein dadurch wird die milch angeregt. Anfangs ist es das Kolostrum und nach 2-3 Tage kommt dann der richtige Milcheinschuss.

5

Hi!
Da hier die meisten sagen, dass der Milch Einschuss nach 2-3 Tagen kommt - ich hatte einen KS mit viel Blutverlust und der Milch Einschuss kam erst an Tag 6.

Das Baby immer wieder anlegen, richtig oft. Ich hab im KH eine Pumpe bekommen, weil meiner so viel geschlafen hat. Die Pumpe sollte ich voll aufdrehen, auch wenns weh tut.

Alles Gute für die Geburt!

7

Die Milchpumpe voll aufzudrehen, auch wenns weh tut, ist kontraproduktiv. Deshalb kommt leider nicht mehr Milch.
Hab ich auch gemacht am Anfang, bis ich gecheckt habe, dass meine Brustwarzen schon ganz wund und verkrustet waren. Hab sie gereinigt und bin es sachter angegangen und es hat wunderbar geklappt, ohne Schmerzen. :)
Häufig anlegen hilft da besser :)

6

Ich hatte auch einen Kaiserschnitt, Milcheinschuss war trotzdem pünktlich am dritten Tag da - und wie :-D Würde da nichts machen bzw. auf jeden Fall mit der Hebamme drüber sprechen, so manche Maßnahme löst ja auch noch andere körperliche Reaktionen aus.

8

Ich hatte einen Not Kaiserschnitt und trotzdem gut Milch.
Der Körper schüttet auch trotz ks die gleichen Hormone aus wie nach einer Spontangeburt.

Es wird diesmal auch ein Kaiserschnitt und ich mache mir da gar keine Gedanken.
Wichtig ist, viel zu trinken und das Baby anzulegen wenn es das möchte.
Viel kuscheln, viel Hautkontakt mit dem Baby haben.
Lass dich bitte nicht von den Schwestern auf Station verunsichern, wenn dein ababy außer Kindspech einen Tag eine trockene Windel hat.
Das ist alles normal.
Das Anlegen reicht völlig aus.
Man muss wirklich nicht zufüttern. Das tut den Babys nichts auf den Milcheinschuss zu warten.

Mein Großer hat gleich am nächsten Tag 20g mehr gehabt, der Kleine sein Gewicht gehalten. Einzig die Kleine hat 20g abgenommen. Die hatte sie aber am 3. Tag wieder drauf.

Bis 10% des Geburtsgewicht an Abnahme sind jedoch wirklich völlig normal.

Alles liebe Janina mit 💙💙❤+❤26+0

9

Hallo.
Leider kannst du die Milchbildung vir der Geburt nicht anregen, da die Plazenta das Hormone verhindert. Du kannst höchstens etwas Kolostrum mittels Kolostrummassage abdrücken.
Den Tee kannst du ruhig vorher schon trinken, aber den Milcheinschuss schneller löst das auch nicht aus. Trinke nach Lust und Durst.
Aber es gibt Maßnahmen direkt nach der Geburt:
-schnellstmöglich bonden (Haut auf Haut Kontakt) bei Kaiserschnitt am besten auch schon im Op.
-schnellstmöglich das erste Mal stillen,
am besten noch in der ersten Stunden nach der Geburt oder falls das Kind nicht saugen kann, die Brust mit der Hand entleeren (lass dir das zeigen)
-ca. ab 8-12 Stunden nach der Geburt häufiges Stillen oder entleeren von Hand/Pumpe mindestens 8-12x am Tag.
NUR das häufige, regelmäßige und richtige Anlegen regt, die Milchbildung an.
Ich kann dir noch ein Buch empfehlen:
Intuitives Stillen

Wünsch dir alles Gute für die Geburt und die ersten Tage 🍀