Extremer Stress und Kontraktionen 24 Ssw- bedenklich???

Hey ihr Lieben!
Das soll kein Jammerpost werden. Brauche nur Euren Rat.

Wir, bald 8 köpfig , haben unseren Betrieb durch die Fluten verloren. Unsere ganze Existenz für die Zukunft ist platt. Mein Mann ist seit 14 Tagen nur noch zum schlafen hier weil er alles regelt- ich habe die Kinder , schmeiße den Haushalt und habe die ersten Tage unsere Ersthelfer mit essen versorgt. 2 Kinder fahren jetzt noch 7 Tage weg wo ich packe und besorge/ kurzum: der momentane mentale Stress ist enorm. Seit gestern habe ich immer wieder Phasen mit schmerzlosen Kontraktionen ( bin Mitte der 24. ssw) - meint ihr das ist ein Zeichen das ich mehr Schonung brauche? Bin da etwas unsicher…
( lieb gemeint aber bitte keine Belehrungen oder Fragen ob die Familie nicht helfen kann da wir keine helfenden Hände haben 😉)

1

Ich kann mir nicht vorstellen, was die letzten 14 Tage körperlich und mental mit euch gemacht haben 😨
Ich drücke euch aus der Ferne.
Natürlich wäre es das Beste, wenn du die nächsten Tage die Füße hoch legen würdest, aber wie auch?

Kann man euch irgendwie unterstützen?

2

Es ist wirklich hart! Das einzige wo man -mich zumindest -unterstützen kann ist das ich hier verstanden werde. Die Seele ist sehr angeschlagen… ich glaube das die „ Mutter und Hausfrau“- die ich bin doch nicht so „gesehen“ wird. Ich tue alles um meinem Mann beiseite zu stehen. Aber was ich alles leisten muss im Hintergrund ist Wahnsinn, vor allem weil wir nach Jahren ohne Urlaub diese Woche endlich mal frei gehabt hätten… und nu ist alles noch heftiger als es schon war. Ich will nicht jammern- es wird schon alles wieder gut kommen- aber es wird auch Zeit brauchen, sowie Kraft…. Und damit bin ich gerade schon an meiner Grenze…🥲

4

Ich kann mir nicht vorstellen, dass dich jemand nicht versteht…
Du musst eine ganze Familie am laufen halten, während um euch herum alles zusammen bricht.
Du musst weiter funktionieren, das ist einfach hart.
Ich wünsche euch viel Kraft 😨🍀 fühl dich gedrückt und versuche zwischendurch an dich zu denken und kleinste Pausen einzubauen

weiteren Kommentar laden
3

Oh ! Sorry! Das wir keine helfenden Hände haben bezieht sich nur auf die Familie!

Im Betrieb haben wir sehr viele Angestellte und fremde Menschen die uns helfen zu säubern. Das tut schonmal gut! ❤️

6

Ich kann mir nicht vorstellen, unter welchem Druck/Stress/Anpannungen du stehen musst… es tut mir unendlich leid und ich sende ganz viel Kraft an dich und deine Familie!
Helfen kann ich dir leider nicht, aber du kannst dir sicher sein, dass JEDER Mensch, der irgendwie ein bisschen Empathie in sich trägt, Verständnis für dich haben wird.
Ich würde gerne sagen „leg die Füße hoch, wo es geht“ aber das kommt mir so utopisch vor in der Situation… halte durch und ich wünsche dir, dem Bauchmenschen und deiner Familie starke Nerven, viel Kraft und ganz viel Gutes!!!

7

Tausend Dank auch an Dich!!!! Ich habe zum Glück oft eine positive Einstellung zum Leben. Aber auch mich bringt diese Situation an meine Grenzen. Ich versuche trotzdem so gut es geht meinem Baby liebevolle Gedanken zu senden und hoffe das er noch lange im Bauch bleibt❤️👌🏻