Baby liegt so weit oben - Magenschmerzen Übelkeit Sodbrennen 35ssw

Ihr Lieben,
Mein Sohn liegt so extrem weit oben das es einfach so sehr auf den Magen drückt. Gleichzeitig liegt er aber wohl so tief mit dem Kopf im Becken das dieser nicht mehr abschiebbar ist. Keine Ahnung wie er das macht. Es tut sehr weh und wegen dem extremen(!) Sodbrennen ist mir Dauer übel. Luft bekomme ich auch noch kaum. Mein Bauch ist auch direkt unter der Brust hart wie Stein. Gehts jemandem genauso? Habt ihr tipps? Mag es ja nicht zu jammern bei so einem Wunder aber so langsam dürfte sich der Bauch gerne senken.
LG Miri 35ssw mit 👦🏻&👧🏻

1

Hallo,
ich fühle mit dir! Bin genauso weit und mein Sodbrennen ist die Hölle. Ohne Salztabletten kaum auszuhalten, aber ich kann ja schlecht den ganzen Tag ohne Ende Salz zu mir nehmen.
Zusätzlich kann ich weder lange Sitzen noch lange Stehen.
Aber zum Glück ist das alles direkt nach der Geburt wieder weg.
Liebe Grüße
blubb

2

Ja, das gleiche habe ich auch. Esse immer weniger und mir ist oft übel. Das geht seit Samstag so. Echt unangenehm.
Ich fühle mich auch so schlapp, vielleicht liegt das an den kleinen Mengen die ich nur essen kann. Ich schaffe in der Regel morgens 1/2 Brötchen und denke ich habe 3 gegessen. Das hält gerne bis abends an und dann hatten wir die letzen zwei Tage gegrillt. Ein Stück Fleisch und eine Scheibe vom kräuterbaguette und ich war wieder Pappe satt.
Ich habe am Freitag einen Termin bei meiner Hebamme. Rede dann mal mit ihr. Aber Akupunktur möchte ich nicht. Ich habe panische Angst vor spritzen oder Nadeln.
Bist du auch so extrem kurzatmig?

4

Keuchst du auch jede Treppe hoch wie eine sehr alte Oma :-D ? Es ist furchtbar, ich kenne das aus meiner ersten Schwangerschaft gar nicht.

7

Oh ja, da reicht schon eine kleine Treppe. Und lange spazieren gehen ist auch nicht mehr drin. Da wird mir schwindelig. Sitzen oder stehen lange das selbe. Zum Glück habe ich nächste Woche Freitag mein Gespräch im Krankenhaus für den Kaiserschnitt. Ich muss nicht mehr lange durchhalten.

3

Gleiches Problem. Es ist sehr, sehr schlimm inzwischen, gerade abends gibt es kaum noch eine Position zum schlafen, in der mir nicht unfassbar übel wird. Was bei mir hilft:

- keine Getränke mit Kohlensäure
- kleine Portionen
- viele "harmlose" Lebensmittel (nichts was bläht, reizt, Säure hat...)
- nicht nach 18 Uhr essen
- sehr erhöht schlafen und Stillkissen in der Seitenlage unter den Bauch klemmen
- auch auf der Couch nur noch mit Stillkissen im Rücken, damit man möglichst gerade sitzt
- SabSimplex, notfalls auch Simagel

Es bringt alles nicht sehr viel, wirklich gut geht es mir nur morgens mal - ich zögere die erste Mahlzeit schon endlos hinaus, weil ich weiß, dass das Leiden danach wieder beginnt, aber man hat halt irgendwann tierisch Hunger :-D Am besten ist immer noch Stehen und Fasten...seufz...

5

Ich habe auch immer dieses Gefühl vom „vollgefressen sein“.. es ist wirklich extrem Diesesmal.. in meinen anderen beiden SS hatte ich das so nicht. Auch wenn es mir leid tut für euch , tut es gut zu hören dass man damit nicht alleine ist 😅😃 am liebsten würde ich ihn runterschieben 😅

10

Also das erhöht schlafen kann ich unterschreiben - ich schlafe auch schon fast aufrecht sitzend 😄 aber ich glaube, bei Zwillingen ist das jetzt garantiert kein Zuckerschlecken mehr 😨

Ich kann noch Kaisernatron empfehlen (da muss man sich aber ein bisschen zurückhalten)… bzw. habe ich jetzt die letzten 2/3 Wochen ne Heilerdekur gemacht (2 bis dreimal täglich 2/3 Portionslöffel in Wasser mit dem Strohalm wegtrinken… das zieht gut durch 🙈 aber mein Sodbrennen ist so gut wie weg).
Ich esse jetzt auch einfach alle 2h einen happen - geregelte Eiszeiten hab ich vor ner Weile voll aufgegeben.
Wenn der Magen zu voll, aber auch wenn er zu leer ist, bekommt man auch Sodbrennen…
Kein Weißmehl, ganz viel Mandelmilch, Salat hilft auch…

Ich drücke ganz doll die Daumen!! 🍀

weiteren Kommentar laden
6

Hallo 🙋🏻‍♀️

Deine Beschwerden liegen daran, dass die Gebärmutter jetzt am größten ist und ihren höchsten Sitz unter den Rippen hat. Wenn du die nächsten Wochen die Senkwehen hast geht es wieder vorbei.

Meine Hebamme hat mir damals in der Schwangerschaft folgende Tipps gegeben diese haben auch geholfen ☺️

Versuch viel aufrecht zu liegen, es kann ich sein das Sodbrennen dazu kommt. Da kannst du gut Mandeln essen oder Oliven mit Kern oder das Wasser von Kartoffeln wenn du welche kochst, schluckweise Milch geht auch gut.

Liebe Grüße Tessa mit Amiliana auf dem Arm 🐝🌸

8

Hallo,
das kenne ich auch. Bin allerdings schon in der 39. ssw und es senkt sich gar nichts. Kopf ist aber fest im Becken, er darf gerne auch einfach kommen. Weil bei mir keines der Hausmittel geholfen hat, hab ich heute meine Fa gefragt. Ich darf Gaviscon abends nehmen und probier es jetzt mal aus, da ich mich nachts immer wieder aufsetzen muss, weil sonst was hochkommt. Einfach nur 🤢
lg biene im Endspurt (38+1)

13

Dieses graviscon hilft mir 2 min... danach fängt es wieder an. Dabei moch diese Müdigkeit ... würd am liebsten nur die Zeit verschlafen, geht ja aber nicht wenn man noch zwei Wirbel zuhause hat 😃

9
Thumbnail Zoom

Also mir hilft das wirklich sehr gut. Mein Bauch ist zum Glück schon etwas gesenkter. Deswegen habe ich nicht mehr ganz so oft.

14

Davon muss ich alle halbe Stunde eins nehmen, bringt mir leider kaum was. Ich trinke durchgehend Milch.. hilft auch nur paar min aber die kann ich ja schön in mich rein kippen... dafür dann alle 10 min zum Klo -.-

12

Hi,
Kenne das,
Bei der letzten Vorsorge bei der Hebamme war meine Gebärmutter so hoch, dass sie sich unter den Rippenbogen geschoben hat, die Hebamme musste also unter den rippenbogen reingreifen um den fundusstand zu tasten.
Luft bekomm ich nur noch wenn ich meinen Oberkörper extrem aufrichte 😂 bin jetzt in der 37 ssw und leider macht mein Bauch keinen Anstalten sich zu denken, mein Zwerg liegt schon sehr lange sehr tief im Becken, also das Baby wird dann wohl erst zur Geburt noch tiefer rutschen 🙈
Ich versuche alles zu vermeiden von dem ich aufstoßen muss, und schau auch immer dass der Oberkörper erhöht ist. Manchmal wenn ich wieder mal richtig tief atmen will, dann nehm ich meine Arme locker nach oben, das öffnet etwas den Brustkorb und man bekommt leichter Luft.
Alles gute für dich
Lg Vreni

15

Rennie kannst Du nehmen. Das hilft bei mir sehr gut!

LG catsan (30. SSW)