Von der Gyn. Überweisung ins Krankenhaus bekommen, dort belächelt worden

Hallo ihr Lieben,
ich habe seit der 6. Ssw ziemlich stark mit Übelkeit zu kämpfen. Am Anfang habe ich Vomex dagegen genommen. Damit konnte ich zumindest das bisschen, was ich runterbekommen habe, in mir behalten, mehr aber auch nicht. Zudem hat es mich gefühlt ins Koma versetzt, sodass ich fast nur noch geschlafen habe und nicht stehen konnte, ohne mich irgendwo festzuhalten. Mein Arzt hat mich dann in der 8. Woche ins Krankenhaus überwiesen, weil ich eben kaum was zu mir nehmen konnte und ohnehin schon vorher nur 45kg bei 160cm gewogen habe. Im Krankenhaus wurde ich zwar aufgenommen aber belächelt, weil ich mich nicht mind. 5 mal am Tag übergeben habe. Darauf, dass ich kaum Essen und trinken zu mir nehmen konnte, meinte die Ärztin nur, das müsste ich aber einfach trotzdem machen. Naja dann wurde es mit einer Tablettenumstellung besser (Agyrax) und ich wurde Freitag entlassen. Die Tabletten sollte ich dann zu Hause weiter nehmen, aber blöderweise bekommt man die anscheinend nicht in Deutschland. Mitgegeben wurden mir keine. Somit darf ich jetzt 2 Wochen darauf warten. Die letzten Tage kam ich auch ohne Tabletten einigermaßen zurecht, gestern wurde es wieder etwas schlimmer und heute so schlimm, dass ich mich bereits 2 mal übergeben musste. Natürlich habe ich versucht trotzdem zu essen und zu trinken (zumindest ein Glas Tee, eine Banane und ein paar Mandelkerne) aber es blieb nichts davon drinnen. Beim zweiten Mal kam auch nur noch Flüssigkeit raus (Sorry für die Beschreibung)
Meine Gyn. erreiche ich nur mit Auto, traue mich aber nicht, mich hinters Lenkrad zu setzen. Mein Mann macht gerade erst seinen Führerschein und meine Eltern sind zu weit weg. Mein Hausarzt ist im Urlaub und die Vertretungsärzte machen erst morgen wieder auf. Würdet ihr an meiner Stelle bis morgen warten oder euch beim Bereitschaftsdienst o.Ä. melden? Ich habe nur keine Lust darauf, nachher wieder nicht ernst genommen zu werden 🙈

1

Ich würde bis morgen warten und dann zum Gyn oder der Vertretung gehen. Das einem übel ist, gehört in den ersten 3 Monaten häufig dazu. Mir war bis zur 13. ssw 24/7 übel und ich habe mich täglich mehrmals übergeben. Danach hat es dann aufgehört. Wie schlecht es dir aber im Moment geht und ob du jetzt zum Arzt musst, kannst nur du entscheiden.

2

Hallo,

Mir geht's ebenso. Bin momentan in der 7. Woche. Cariban hat mein Leben gerettet. Die kann dir dein Frauenarzt verschreiben. Ist ähnlich wie agyrax! Bekommt man in jeder Apotheke!

3

Naja, also wie aurori schon geschrieben hat, musst du das natürlich selbst entscheiden, ob du die Übelkeit bis morgen aushalten kannst oder nicht.

Ich würde ggf zuerst mal bei der Gyn anrufen und nach einem anderen Medikament fragen, das in Deutschland auf dem Markt ist. Deine Gyn kennt dich ja und kann das Rezept ggf an eine Apotheke in der Nähe deines Wohnortes schicken. Falls überhaupt ein Rezept benötigt wird. Gibt bestimmt Alternativen zu vomex oder agyrax, die du mal versuchen kannst.
Ich weiß nicht, ob es tatsächlich sein muss, dass du vor Ort in der Praxis bist. Vor Ort kann man ja vermutlich auch nicht wirklich viel für dich tun.
Ansonsten müsstest du dir halt ein Taxi nehmen oder bei Freunden nachfragen, ob dich fix jemand fahren kann.

Oder bis morgen durchhalten und zur Vertretung des Hausarztes gehen. So wie ich es verstehe, kannst du diese ja ohne Auto erreichen.

Ich wünsche dir, dass es bald besser wird.

4

Wenn du nicht fahren kannst dann ruf deine Gyn an und lass dir Cariban verschreiben. Das geht vielleicht auch als elektronisches Rezept und müsstest das Haus garnicht verlassen. Cariban wird mittlerweile oft statt Agyrax verschrieben und das bekommst du überall. Ich hab auch hyperemesis und das hat mir anfangs gut geholfen.

5

Wenn dir Agyrax geholfen hat dann wär's super wenn du sie so schnell wie möglich weiter nehmen kannst denn die brauchen eine Weile bis sie einen wirksamen Spiegel aufgebaut haben. Ich nehme sie auch 4mal am Tag und komm so irgendwie übern Tag. Ich bestelle sie in der Billman Apotheke in Frankreich und in 2 Tagen sind die Tabletten immer da. Kann ich dir nur empfehlen. Wenn du möchtest kann ich dir die Mail geben. Einfach Mail mit Menge , Adresse und Kreditkarten Info hinschicken. Oder wenn erstmal da anrufen. Die können deutsch. Fand's auch erst Komisch mit den Kreditkarteninfos aber klappt echt gut. Über heimische Apotheken hat es leider 2 Wochen gedauert und war viel teurer.
Bis dahin kannst du dir von deinem Gym oder deinem Hausarzt Cariban verschreiben lassen.
Gute Besserung